Demut, das Licht unserer Seele…

Was bedeutet demütig zu sein? Eine Frage, die gar nicht so leicht zu beantworten ist. Ein Begriff, bei dem ich nicht umhin kam, länger über ihn nachzusinnen.

Ein schöner Tag beginntIch werde versuchen, meine Sicht auf ein demütiges Sein in Worte zu fassen. Es gibt Empfindungen, die fühlt man und erkennt ihre Bedeutung, kann sie im Verhalten ausdrücken und dennoch ist es manchmal so, dass ich das Gefühl habe, es fehlen in unserem Wortschatz entsprechend ausdrucksstarke Worte, die auch nur annähernd wiedergeben könnten, was wirklich ausgedrückt werden möchte.

Ich glaube, Demut erinnert uns daran, uns vor uns selbst und allem in dieser Schöpfung zu ergeben, zu verneigen, dem Ego zu entsagen und zunächst nur zu spüren, dass es tief in uns eine vollkommene Kraft gibt, die sich erst entwickeln kann, wenn wir die wirkliche Wirklichkeit in Allem erkennen. Wenn wir erkennen, oder erstmal im Ansatz erahnen, dass es hinter all dem, was wir sehen und in unserem Leben erfahren, noch etwas anderes gibt. Eine andere Möglichkeit des SEINS.

Wenn dieser Keim sich bemerkbar macht, beginnen viele Menschen ihr spirituelles Leben. Sie streben nach Wissen, nach Weisheit, fangen langsam an, ihre Aufmerksamkeit nach Innen zu richten. Erfahren sich mehr durch ihr inneres Erleben, als in der umtriebigen Gesellschaft im Außen. Sie stellen häufig ihre Ernährung um, entsagen Substanzen wie Alkohol, Nikotin und Koffein. Jagen nicht mehr irgendwelchen Vergnügungen hinterher, sondern erleben durch ihre achtsame und respektvolle Haltung beständige Freude in sich, mit sich, ohne dafür mit anderen in Austausch gehen zu wollen.

Sie gehen uneingeschränkt liebevoll mit sich und allen Lebewesen um. Weil es zu einer immer größer werdenden Gewissheit wird, das Licht unserer Seele zum Leuchten bringen zu wollen. Es nach Außen zu tragen.

Demut ist die Stärke unserer Seele. Wer wahrhaft demütig ist, stellt sich nicht über andere Menschen. Demut kennt keinerlei Macht. Demut kontrolliert und beherrscht nicht. Demut wertet und verurteilt nicht.

Demut gibt sich, sich selbst hin. Hieraus entsteht eine immense Kraft. Diese Kraft schenkt uns das Gefühl des Einsseins mit allem, was existiert. Diesem letztendlichen Begreifen der Einheit kann nur eine demütige Haltung folgen.

Von Blüte zu BlüteWenn wir demütig erfassen, wie vollkommen unsere Körper und alles in dieser Schöpfung ist und sich uns zur Verfügung stellt. Uns Freude bereiten möchte. Wir brauchen unsere Augen und Sinne nur dafür zu öffnen. Wenn wir begreifen, wie selbstlos uns Mutter Erde ihre Ressourcen in unsere Hände legt. Wenn wir die Schönheit und Vollkommenheit in Allem und Jedem, der uns begegnet, erfassen. Wir nicht nur durch unsere Augen sehen, sondern gleichzeitig mit unserem liebenden Herzen eine Verbindung herstellen.

Wir uns mehr dem Fühlen hingeben und unseren Verstand ruhen lassen. Wenn es uns gelingt, unsere Ego-Struktur los zu lassen.

Wer in Demut lebt, fügt sich bedingungslos dem, was sich zeigt. Was es auch sei. Dieser Mensch weiß, dass alles vollkommen ist, so wie es ist.

Er nimmt die Umstände demütig an, ohne darin eingreifen zu wollen. Er akzeptiert sich selbst und andere Menschen. Er sieht sich nicht als Opfer, sondern als Diener. Er dient seinen eigenen Erfahrungen, seinem Leben und übt sich in Selbsterkenntnis.

Wahrhaft demütig zu sein, so denke ich…… ist die vollkommene, angstfreie Hingabe an das Leben und die Schöpfung.

Von Herzen ♥

Stefanie

Copyright© Text 2014, stefanie will

Bildnachweise:

oben im Text: Fotograf kocher9  „Ein schöner Tag beginnt“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank: http://www.piqs.de

mittig im Text: Fotograf Manfred Schütze, „Von Blüte zu Blüte“, CC-Lizenz (BY2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank: http://www.piqs.de

 

 

 

Advertisements

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s