Fällt es Dir schwer, zu vertrauen?

Love and Trust - Father tosses his confident daughter into to ai

Vertrauen zu haben oder wieder zu entwickeln, fällt sehr vielen Menschen nicht leicht. Zu oft schon ist jeder von uns tief enttäuscht und verletzt worden.

Doch was heißt das: „Zu vertrauen“!

Werden wir, wenn wir vertrauen, nicht mehr enttäuscht, werden sich einige nun fragen? Die Enttäuschung ist nicht das primäre Thema, sondern das Vertrauen! Leider ist es so, dass die meisten Menschen ihre Fähigkeit zu vertrauen vom Verhalten der Mitmenschen abhängig machen. Die Mitmenschen sollen sich nach unserer Vorstellung benehmen, damit wir vertrauen, uns darauf verlassen oder einlassen können. Viele sind der Überzeugung, ihre kritische, zweifelnde Haltung und ihr mangelndes Vertrauen sei ausschließlich auf die Erfahrungen ihrer Vergangenheit zurückzuführen. Der Grundstein für das Misstrauen wurde bei Betroffenen meist schon sehr früh durch kränkende Erfahrungen in der Kindheit gelegt. Doch warum glauben wir auch jetzt noch viele, viele Jahre danach, dass wir ausgeliefert wären und sich diese Erfahrungen wiederholen müssten und wir in diesem Misstrauen gefangen sind?

Es kostet Kraft wieder im Vertrauen zu leben, aber es ist möglich und erstrebenswert!

Wie oft hörte ich bereits Menschen sagen: „Wie soll ich denn nach allem, was ich erlebt habe, noch vertrauen“.

Im ersten Moment kommt dieser Satz sicher „Jedem“ von uns bekannt vor und jeder wird bereits einmal diesen Gedanken gehabt haben. Viele von uns haben mehr als erschütternde Erfahrungen in der Kindheit oder im späteren Leben erfahren und ich weiß, was es bedeutet, mit derartig schwerwiegenden Erinnerungen und Enttäuschungen leben zu müssen. Doch es betrifft die Vergangenheit und lasst nicht zu, dass die Vergangenheit die Gegenwart regiert und Eure zwischenmenschlichen Beziehungen belastet.

Wenn wir uns erlauben, genauer hinzuschauen, verhält es sich mit dem „VERTRAUEN“  nach meiner Erfahrung genau anders herum.

Zu vertrauen, ist eine Entscheidung, die wir treffen können.

Ein Gedanke, einfach nur ein Gedanke! Mit diesem Gedanken fangen wir an, wieder Selbstvertrauen zu fassen. Wir übernehmen die Verantwortung, auch auf die bestehende Gefahr hin, erneut unschöne Erfahrungen zu machen. Genauso besteht allerdings auch die Möglichkeit gute, erfreuliche und wunderbare Erlebnisse zu haben, die wir uns anderenfalls vorenthalten würden.

Denn die Frage lautet: Warum sollten wir nicht vertrauen?

Nur ist es so, dass Ihr das Thema „Vertrauen“  nicht auf andere Menschen verlagern solltet, sondern in EUCH entwickeln dürft. Es geht nicht darum, von anderen Personen diese vertrauensvolle Handlungsweise zu erwarten, sondern an erster Stelle Euch und Eurem Leben zu vertrauen!!

Eurem Gefühl für Situationen, Menschen, Gegebenheiten und daraus resultierend entsprechend befähigt werdet, zu handeln.

Vertraut darauf, dass alles, was Ihr in EUCH wahrnehmen könnt ein Wegweiser darstellt und ein Puzzlestück auf Eurem Weg ist und nur Eurem Besten dient.

Wenn ihr Euch selbst vertraut und nach genau diesem Gefühl ausrichtet, wird Euer Vertrauen stetig wachsen können, da Ihr bemerken werdet, dass sich alles wundervoll zusammenfügt. Ihr Euch dem Leben und all seinen Facetten vertrauensvoll hingeben könnt.

Denn wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, haben wir uns fast jede Situation (zumindest im Erwachsenenalter), die uns schwer enttäuscht hat, meist selbst zugefügt, da wir etliche Warnsignale und ungute „Bauchgefühle“ einfach übergangen haben, da wir diesem Gefühl keinen Glauben schenken wollten. Wir gingen achtlos darüber hinweg und vertrauten uns selbst nicht. Genau da liegt der Knackpunkt. Unser Gefühl, unsere Intuition, unsere innere Stimme oder wie wir es auch benennen wollen, gibt uns pausenlos Hinweise und an dieser Stelle gilt es zu vertrauen!

Vertraut Euch selbst, Eurem Bauchgefühl und Eurem Herzen!!

Ihr selbst dürft in Euch dieses unerschütterliche bedingungslose (Selbst)-Vertrauen entdecken und freilegen und genau dann werdet Ihr spüren, dass Ihr genau zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle seid und sich alles zur vollkommenen Zufriedenheit ohne jegliches Misstrauen entwickeln kann.

Holt Euch die Macht zurück, EUCH und EUREM Gefühl zu vertrauen! Ihr Alle tragt alles Wissen tief in Euch! Die Antwort auf alles, was es zu entdecken gilt, um es dann im Leben zu erfahren, findet Ihr immer nur in EUCH.

Im Inneren liegt der ganze Schatz verborgen und nicht im Außen.

Alles was wir suchen, ist seit Anbeginn vorhanden, nur das es sich die meisten Menschen nicht vorstellen können und permanent damit beschäftigt sind, von anderen die ihnen fehlenden Bausteine zu erhalten, zu fordern, zu erwarten……

Du bist die Veränderung und DU bist das Vertrauen, dem es zu vertrauen gilt.

 

Von ganzem Herzen ♥

 

Stefanie

 

Copyright © Text 2014, stefanie will

Bildnachweis:  Mike Baird, „Love and Trust – Father tosses his confident daughter into to air accompanied by screams of delight.“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Advertisements

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s