Begrenzung…

Mount Meru, Tansania

Wir alle leben in unserem Körper, der uns als äußere Form der Trennung zu allem anderen in unserer Umwelt erscheint. Wir sehen das, was wir in unserem (Er-)Leben wahrnehmen, als außerhalb von uns.

Das sich noch nicht seiner selbst gewahr gewordene Bewusstsein erfährt im Körper eine Verdichtung und der Mensch erlebt dies als seine eigene Begrenzung, der für ihn als wahr erachteten Realität.

Nur handelt es sich hierbei um eine Begrenzung, die in Wahrheit nicht existiert und auch nicht in sich existieren kann. Die eigene Sichtweise schafft Begrenzung.

Begrenzungen werden von jedem einzelnen Menschen in dem Ausmaß des sich bewusst seins über das Bewusstsein erzeugt. Deine Einschränkungen schaffst Du Dir über Deine Gedanken und nur das, was Du denkst und somit Deine Projektion nach außen darstellt, kann sich Dir zeigen oder kann von Dir erfahren werden.

In dem Zustand des sich nicht Gewahrseins seiner SELBST wirst Du immer auf Begrenzungen treffen. Wenn Du die Formen der Begrenzung ins formlose, unbegrenzte Bewusstsein wandelst, dann löst sich die Dualität auf und alles wird EINS und als Einheit von Dir erlebt.

Es ist bereits EINS, aber der Mensch braucht die Erfahrung der Öffnung des unbegrenzten Raumes in seinem Körper, Geist und seiner Seele, um sich grenzenlos erfahren zu können.

Von Herzen ♥

Stefanie

 

© Copyright Text 2014, Stefanie Will

Bildnachweis: sivadavis, „Mount Meru, Tansania“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Advertisements

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s