Die Kraft unseres Herzens…

Manchmal verliert man etwas aus den Augen, aber nie aus dem Herz

Die Kraft unseres Herzens birgt die größte Kraft unseres Körpers. Das Herz vollbringt eine enorme Leistung, welche uns meist nicht wirklich bewusst ist. Es ist der größte Muskel des menschlichen Körpers und gleichzeitig Motor unseres gesamten körperlichen Daseins. Unaufhörlich steuert unser Herz den gesamten Blutkreislauf und gewährleistet unser tägliches Wohlbefinden.

Das Herz will gut behandelt werden und reagiert sofort auf Störungen jeglicher Art.

Wir können es auch als Organ der Mitte bezeichnen. Denn es ist nicht nur körperlich „mittig“ in unserem Körper angeordnet, sondern auch emotional als Zentrum unseres Wohlergehens zu bezeichnen.

Unser Herz möchte gehört und beachtet werden!

Es signalisiert uns nicht nur in Form seines Taktes Botschaften, sondern ebenso durch Gefühle, die uns beständig als Information dienen können. Doch wer hört tatsächlich auf sein Herz? Viele beachten es leider kaum, nehmen es als selbstverständliches Organ, wie jedes der anderen Organe auch,  hin. Bei sehr vielen Menschen steht der nicht greifbare Verstand vor ihrem „wundervollen“  (und das meine ich wörtlich) Herzen.

Das Herz vollbringt tatsächlich Wunder! Im Verlauf eines einzigen Tages pumpt es ca. 6000 – 8000 Liter Blut durch unser Blutgefäßsystem und dies entspricht der Menge des Volumens eines Tanklasters. Es schlägt an jedem einzelnen Tag ca. 100 000 Mal! Das Herz vollbringt Höchstleistungen und das ganz selbstverständlich, während wir unseren Alltagsverrichtungen nachgehen.

Unser Herz ist der zentrale Taktgeber unserer Verrichtungen und bestimmt somit rhythmisch unsere Körperfunktionen. Es entspricht einem rhythmischen Muster und dieses wird stark durch unsere Emotionen beeinflusst. Somit haben nicht nur unser Handeln einen nicht unerheblichen Einfluss, sondern ebenso unsere Gedanken und Emotionen.

Wir dürfen die schädigenden Auswirkungen von Verlust, Schmerz, Leid, Kummer, Stress und Sorgen nicht unterschätzen!

Nicht umsonst heißt es zum Beispiel: Er/Sie starb an gebrochenem Herzen.

Dies können wir wörtlich nehmen, denn unser Herz ist sehr empfindsam und reagiert umgehend auf Verletzungen und (ungelöste) Konflikte. Dies kann sich in unterschiedlichen Symptomen äußern.

Nicht nur der schnelle Herzschlag, wie z.B. bei Aufregung oder Anstrengung, kann ein mögliches Signal sein. Rhythmusstörungen, Schweißausbrüche, Bradycardie (zu langsame Herzfrequenz), regelrechte Herzschmerzen oder allgemeine Schwäche können ebenso mögliche Beschwerden sein. Das Herz gilt als psychosomatisches Organ schlechthin. Unser Herz kann beispielsweise bei unverarbeiteter Verletzung und dadurch bedingtem emotionalem Schmerz seinen Herzschlag sogar plötzlich einstellen. Somit können Enttäuschungen und Verletzungen durch andere zur tödlichen Verletzung werden.

Hieraus können wir ganz klar unsere Eigenverantwortung erkennen und die enorme Wichtigkeit, mit welchen Menschen wir uns umgeben, wie wir mit uns selbst umgehen und andere mit uns umgehen lassen.

Warum erwähne ich das? Ich glaube, es ist für jeden wichtig zu wissen, welche Auswirkungen das Handeln von uns auf andere Menschen haben kann. Es ist wichtig, sich der Verantwortung bewusst zu sein. Sich klar zu machen, wie etwas auf unser Gegenüber wirkt. Sich Bewusstheit darüber zu verschaffen, dass es egal was passiert, nicht um Macht und Kampf, um Verletzung und Demütigung, sondern um Verantwortung und Liebe geht. Wir entscheiden darüber, wie verantwortungsvoll wir mit uns selbst, unserem Körper und unserem Herzen umgehen. Aber wir entscheiden genauso darüber, wie wir unseren Mitmenschen gegenüber treten.

Wenn wir uns unseres Herzens wirklich vollkommen bewusst oder auf dem Weg dorthin sind, dann gibt es keine Veranlassung mehr, anderen schaden zu wollen und genauso wenig lassen wir nicht mehr zu, dass uns geschadet wird. Wir sehen keinen Grund mehr darin, uns langen Diskussionen und Dramen hinzugeben. Ebenso wenig sind wir noch für Streit oder Unstimmigkeiten zu haben. Es geht nicht mehr um Recht oder Unrecht, um richtig oder falsch.

Wir vergeben uns und anderen die Tatsache, unser Herz nicht mit voller Achtung beachtet zu haben.

Die elektrischen Impulse des Herzens wirken unmittelbar auf jeden anderen Menschen und gehen somit in Resonanz. Auch ohne ein einziges Wort können wir das elektromagnetische Feld von anderen Menschen direkt spüren und es kann auch nachgewiesen werden.

Wir sind alle auf der Herzensebene miteinander verbunden und jedes Herz verrichtet Unsagbares. Das Herz wirkt durch Liebe und Frieden und kommt erst durch das Missverstehen des Verstandes, welcher uns aus diesem Aspekt des wohlwollenden Miteinanders herausbringt, in Durcheinander.

Wenn wir einmal wirklich darüber nachdenken und uns darauf einlassen, welch großes Wunder in jedem EINZELNEN von uns steckt, stellt sich nach meinem Empfinden Demut für das eigene Sein, aber auch für jeden Mitmenschen ein. Schaue stets auf den wahren Kern der Menschen!

Große Liebe und Kraft entspringt jedem Herzen. Nutzen wir diese Kraft für ein fried- und liebevolles Miteinander!

Das Herz möchte Leben und Liebe schenken, möchte sich öffnen. Auf einer gewissen Ebene ist das Herz „Zentrum und Zugang“ zu unserer Göttlichkeit. Nutzen wir diese heilende Kraft um Wertschätzung, Respekt und Mitgefühl für alle Lebewesen zu empfinden. 

Das Herz zeigt uns immer den richtigen Weg. Es geht nur darum, diese Botschaften zu verstehen und ihnen vertrauensvoll zu folgen.

 

Von Herzen ♥

 

Stefanie

 

© Copyright Text 2014, Stefanie Will

Bildnachweis: Nicola, „Manchmal verliert man etwas aus den Augen, aber nie aus dem Herzen !“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Kraft unseres Herzens…

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s