1964 – 2014, 50 Jahre…

Bunte Buntstifte

Es dauert nicht mehr lange und dieses Jahr 2014 geht zu Ende. Auch die Letzten der 1964 Geborenen erreichen nun ihren 50. Geburtstag.

So auch ich, am Ende dieser Woche. 50 Jahre, ein halbes Jahrhundert und wenn ich zurück blicke, verging die Zeit wie im Flug.

Und dennoch ist diese Zeit bis zum Rand gefüllt mit intensiven Erfahrungen, Erlebnissen, Höhen, Tiefen, Krisen, Schicksalsschlägen, Erkenntnissen, Krankheit, Trauer, Liebe, Schmerz, Ängsten, Verlusten, Gefühlen, Glückseligkeiten, Freude, Mut, Hoffnung, Reichtum, Armut, Trauer, Kraftlosigkeit, Verzweiflung, Hingabe, Hoffnungslosigkeit, Einsamkeit, Tränen … aber auch ganz viel Lachen.

Eine so bunte Vielfalt von Allem nur Denkbaren hat sich in meinem bisherigen Leben gezeigt. Es scheint so, als hätte ich alles „Mögliche“ in diese 50 Jahre gepackt.

Manchmal habe ich gedacht, dass ist einfach zu viel für EIN Leben und nicht mehr verkraftbar.

Oft dachte ich am Ende zu sein, wirklich am äußersten Ende meiner Kräfte und Fähigkeiten und keinen einzigen Schritt mehr weiter zu können. Denn immer wenn ich etwas überstanden hatte, stand das „Nächste“ schon vor der Tür und zeigte sich mir in aller Schonungslosigkeit.

Gleichzeitig war ich aber immer neugierig und hungrig auf das Leben. Hatte keine Angst und war voller Neugier und Offenheit den unterschiedlichsten Erfahrungen gegenüber. Ich wollte etwas bewegen und was mir in den Kopf kam, sollte praktisch erfahren und nicht nur theoretisch angedacht werden. Ideen wurden in kürzester Zeit in die Tat umgesetzt und wenn ich scheiterte, hatte ich schon wieder eine neue Vision. Ich wurde nie müde, mich ausprobieren und entdecken zu wollen. Vieles war überflüssig und hat mir unnötigen Kummer bereitet. Aber ebenso Vieles war wundervoll und ganz gleich, ob überflüssig oder wundervoll, ich würde nichts, rein gar nichts von meinen Entscheidungen missen wollen.

Wie oft habe ich in den letzten Monaten von Freunden gehört, wie schrecklich sie die Tatsache finden, nun 50 Jahre alt zu werden oder vor kurzem geworden zu sein. Wie oft, gerade von Frauen, hörte ich wehmütig, wie alt sie nun schon seien. Wie anders nun alles sei. Wie wenig ihnen nun noch bevor stünde und wie sehr sie die Unbeschwertheit des Jungseins vermissen.

Ich kann darüber nur schmunzeln, denn ich sehe das vollkommen anders. Ich freue mich über die Tatsache, bisher ein buntes und ereignisreiches Leben geführt zu haben. Es ist wunderbar, bis hierher überhaupt gekommen zu sein. Was die Aussagen der anderen angeht, so schweige ich. Denn jeder lebt sein Leben und sieht es aus seiner Perspektive und handelt nach seinen Möglichkeiten.

Vieles ist und bleibt unverständlich, einige Menschen leben nur in ihrer Phantasie, in ihren Gedanken und malen sich ihr Leben aus, ohne dass diese Gedanken jemals Wirklichkeit werden. Sie schauen stets nur auf die Anderen und eines Tage blicken sie eventuell wehmütig auf ihre Jahre zurück und haben vielleicht ihr eigenes Leben verpasst. Haben eventuell noch nicht einmal erfahren dürfen, wer sie selbst wirklich sind und was wahrhaftig ihren Träumen entsprechen würde.

Wie auch immer es sei, ich freue mich riesig, gerade nach meinem Schlaganfall und der Tatsache, auch in diesem Zusammenhang extrem schmerzhafte Erfahrungen gemacht zu haben, den 50. Geburtstag bald erreichen zu dürfen.

Ich schaue demütig auf diese verlustreiche Zeit der beiden letzten Jahre zurück und bin insgesamt überaus dankbar für alles, was mir dadurch zuteil wurde.

Ich durfte erleben, dass erheblicher finanzieller Verlust mich auf einer anderen Ebene tief in mir zu einem reichen Menschen gemacht hat.

  • Das Trennung und Trauer einem niemals die Liebe nehmen können.
  • Das Dunkelheit sehr hell und erleuchtend sein kann.
  • Das Einsamkeit und Stille berauschend wirken können.
  • Das wir immer nur uns selbst begegnen, was auch geschieht und wir es sind, die schöpferisch tätig sind.
  • Das der größte empfundene Schmerz heilsam und befreiend ist.

Auch wenn mich aktuell viele Sorgen, sowohl finanzieller als auch gesundheitlicher Art sehr belasten, manches unüberwindbar und vernichtend erscheint, fühle ich in mir dennoch beständige und friedliche Ruhe.

Die Erkenntnis, dass man den Menschen alles von außen Errungene und Materielle nehmen kann, aber das, was wir tief in uns geschaffen und gemeistert haben, was tief in uns für Liebe, Frieden und wahren Reichtum sorgt, kann niemandem jemals mehr genommen werden.

Ich danke meinem Leben, jedem einzelnen dieser Tage und feiere am Wochenende in mir in aller Stille voller Freude meine Erfahrungen, Erkenntnisse und die Tatsache bei all dem, das Lachen nie verlernt zu haben. Ich liebe es, zu lachen und ich liebe das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen.

  • Ich bin dankbar über die unsagbare Kraft, welche sich in mir entwickelte und es mir möglich machte, mich nach allen Tiefschlägen stets wieder aufzurichten.
  • Ich bin meiner Tochter unendlich dankbar, denn sie ist das Beste, Schönste und Größte, was mir jemals in meinem Leben zuteil wurde. Ohne sie, gäbe es mich wahrscheinlich nicht mehr, denn die Zeit nach meinem Schlaganfall hätte ich ohne sie nicht überstanden ♥.
  • Ich danke meiner lieben Freundin aus meiner Heimatstadt Köln. Ohne ihre Unterstützung wären wir schon untergegangen und das weiß ich sehr zu schätzen ♥.
  • Ich danke hier allen fleißigen Lesern und den unzähligen Kommentaren und privaten Mails. Es freut mich, dass ich mit meinen Texten etwas in die Welt hinaus geben kann und es bedeutet mir sehr viel, mit dieser Gabe vielleicht auch Eure dunkleren oder trüben Zeiten ein wenig heller zu gestalten.

Für mich ist es insgesamt eine Riesenfreude bald 50 Jahre alt zu werden, denn vor zwei Jahren hätte ich nicht gedacht, diesen Tag überhaupt zu erleben oder zu erreichen und seither ist für mich jeder einzelne Tag ein zusätzliches großes Geschenk.

Für jeden Menschen kann jeder Tag des Lebens ein solches Geschenk bedeuten, wenn wir uns der Besonderheit und des Wunders bewusst sind, was Leben, Lebendigsein, Gesundheit, Liebe und Freude tatsächlich bedeutet.

Von ganzem Herzen alles Liebe

Eure Stefanie

 

© Copyright Text, 2014  Stefanie Will

Bildnachweis: hotdoc68, „Bunte Buntstifte“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank www.piqs.de

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “1964 – 2014, 50 Jahre…

  1. Liebe Marina,

    ich bin gerade gerührt von Deinen Worten. Es ist schön zu erfahren, dass meine Beiträge für Dich wertvoll sind. DANKE DIR!

    Für Dich auch ein gesegnetes Weihnachtsfest.
    Alles Liebe und ♥liche Grüße
    Stefanie

  2. Liebe Stefanie,
    deine Worte haben viel in mir angerührt. Ich wünsche dir einen wunderschönen Geburtstag und danke dir sehr für deine mir sehr wertvollen Beiträge hier.
    UND natürlich noch eine LICHTtvolle beSINNliche (Vor)weihnachtszeit.
    Sei ganz herzlich gegrüßt von
    Marina

  3. Hallo liebe Ina,

    ich danke Dir sehr für Deine lieben Zeilen und Glückwünsche.

    Ja genau, mit 66 Jahren fängt das Leben an! Musste lachen, als ich das
    gelesen habe, denn dieses Lied hat meine Tochter als sie so ca. 4 Jahre
    alt war voller Freude von früh bis spät geträllert und das war so süß.

    Nachträglich alles Liebe und Gute für Dein neues Lebensjahr.

    Ich wünsche Dir ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest
    Alles Liebe
    Stefanie

  4. Liebe Stefanie,

    Deinem Text bleibt nichts mehr hinzuzufügen, aber zu deinem „Runden“ kommen von mir die herzlichsten Glückwünsche und alles Gute für die nächsten 16 Jahre, denn dann – so sagt zumindest Udo Jürgens, fängt das Leben ja erst an. Da ich die 66 gerade erreicht habe übe ich schonmal ein bisschen und es beginnt vielversprechend: habe meine, lang vergrabene, Malerei wiederentdeckt.

    Jedes Alter will entdeckt werden, man muss es nur wollen .

    Ganz liebe Grüße und ein fröhliches, geruhsames Weihnachtsfest wünscht
    Dir und allen Lesern hier im Blog
    ina

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s