Dualseelenliebe vs. Selbstliebe…

Komm, mein Poet, und finde mich (IV)

Das Thema Dualseele ist in der Häufigkeit der an mich gerichteten Mails und Zuschriften weit vorn, vor allen anderen Themen.

Nie hätte ich gedacht, dass sich derart viele Menschen mit diesem Thema auseinander setzen müssen, dürfen, wollen oder gar nicht anders können, als es zu tun! Nie hätte ich gedacht, dass so viele Menschen sich in für sie als so aussichtslos und als extrem schmerzhaft bis unerträglich empfundener Situation befinden.

Ob tatsächlich jeder der angesprochenen Menschen seine Dualseele getroffen hat oder ob diese Verbindung das Treffen eines normalen Seelenpartners oder aber auf ganz anderen Verstrickungen oder einer karmischen Liebesbeziehung beruht, können wir nicht genau wissen, auch wenn die meisten von ihnen immer wieder von sehr übereinstimmenden und ähnlichen Erfahrungen berichten.

Es geht auch nicht darum, es hundertprozentig zu wissen, sondern genau hin zu schauen, was wir fühlen und da wirst jeder EINZELNE tief in sich drin die Antwort wissen, die von außen nicht beantwortet werden kann.

Für Dich ist ausschlaggebend, was Du fühlst und zu erkennen, was diese Erfahrung Dir zeigen möchte. Die Begegnung wird Dir ein hohes Potential an geistig-seelischer Entwicklung bereit stellen. 

Vertraue auf Deine Gefühle und lasse Dich nicht zu sehr durch andere leiten oder verunsichern.

Es ist in seiner Gesamtheit betrachtet ein Segen, diese tiefen Empfindungen erfahren zu dürfen. Die Tiefe der Gefühle und Emotionen schlagen jedoch in beide Richtungen gleich weit aus. So übermächtig die Glücksempfindungen auch sind, so vernichtend ist das empfundene Leid in Bezug auf die Dualseele.

Nichts oder kein anderer Mensch berührt uns auf diese einzigartige Weise und kein anderer Mensch kommt uns so nahe, wie unsere Dualseele.

Was in Bezug auf die Dualseelenliebe ganz wichtig ist zu erfahren oder zu erkennen, ist damit aufzuhören, mit ENTWEDER/ODER-Gedanken an das Thema heran zu gehen.

Unsere vorderste Lernaufgabe mit unserer Dualseele ist es, die sich in UNS zeigenden Konflikte wieder einer Ganzheit zu zu führen. Sich den Themen Liebe, Nächstenliebe und Selbstliebe zu nähern.

Wir können diese Themen nur für uns selbst transformieren und letztendlich heilen. Die Glücksgefühle und das Gefühl der Symbiose mit dem anderen muss sich zuerst in uns ganz alleine vollziehen. Die Dualseele erinnert uns daran, in welcher Harmonie und Vollkommenheit Gefühle schwingen können. Doch kaum ist die Dualseele nicht mehr anwesend, entsteht in vielen Betroffenen eine dunkle Schwere und fast schmerzhafte Sinnlosigkeit.

Zu allererst müssen wir erkennen, dass es nicht der ANDERE ist, der uns dieses Leid zufügt! Dieses Leid trägst Du bereits in Dir und genau dieses hervorkommende Thema will in Dir geheilt werden. Wir dürfen die Dualseele nicht für unsere derart intensiven Empfindungen verantwortlich machen. Sehr wichtig ist im Umgang mit der Dualseele, stets zu versuchen, bei sich selbst zu bleiben und nicht durch die symbiotische Verbindung zu glauben, dass wir die Lösung des „Problemes“ nur mit der Dualseele gemeinsam schaffen können.

Diese unergründliche  Liebe möchte sich insgesamt in Dir ausbreiten und nicht nur für diesen EINEN Partner vorhanden sein. Liebe beschränkt sich nicht auf eine bestimmte Person! Dieses von Dir empfundene bedeutende Gefühl der Liebe möchte von Dir in Freude angenommen werden. Es zeigt sich Dir in aller Intensität, um Dich daran zu erinnern, wer Du bist und woher Du kommst. Es gilt, die Begrenzung aufzuheben, zu glauben, diese Liebe wäre nur für diesen einen Menschen reserviert. Es gilt, Dich wieder der Liebe selbst hinzugeben, die Liebe als solches in Dein Leben zu integrieren und Dich von Abhängigkeiten der gebundenen Ausschließlichkeit zu lösen. Dich selbst wieder zu befreien und zu einem glücklichen, freien, freudvollen Wesen zu werden.

Es ist Deine Aufgabe genau auf Dich zu schauen und Dein empfundenes Leid für Dich und in Dir zu erlösen. Es ist von entscheidender Bedeutung diese umfassende Liebe in genau dieser Intensität zuerst für Dich und ganz allein aus Dir heraus zu entwickeln, bevor Du überhaupt eine erfüllende Partnerschaft eingehen kannst. Eine friedvolle Harmonie in Deinem Herzen, welche erst eine freie und nicht mehr derart anhaftende Verbindung möglich machen kann.

Immer wieder werde ich gefragt, ob man denn dann, wenn man es in sich gelöst oder geheilt hat, mit seiner Dualseele zusammen kommt?

Diese Antwort kann ich Dir nicht geben, denn es kommt diesbezüglich auch darauf an, in welcher Phase der Entwicklung der andere Mensch steckt. Oft ist es so, dass einer von beiden noch nicht so weit ist, diese Themen in ihrer gesamten Ausprägung anschauen zu wollen.

Auch hier ist Zurückhaltung geboten. Du kannst nur Deine eigene Entwicklung fördern, aber versuch niemals den anderen diesbezüglich zu bedrängen. Jeder hat das Recht und die Freiheit selbst zu entscheiden, welchen Themen und zu welchem Zeitpunkt er sich diesen stellen möchte.

Bleibe immer nur bei Dir und erfahre so, wie sich diese Liebe in Dir hält und sich selbst genug sein kann.

Wenn Du in Dir diese Liebe für Dich entwickeln kannst, gibst Du den geliebten Menschen ganz automatisch frei und erkennst, das es um die LIEBE als Thema in Dir ging. Du bist nun fähig, Dich selbst mit und aus dieser Liebe heraus zu nähren! Deine Abhängigkeit existiert nicht mehr!

Es geht somit vordergründig darum, den Ausgleich oder die Harmonie zwischen den Extremen wieder herzustellen und Deine eigene Liebesfähigkeit zu harmonisieren.

Deswegen schrieb ich oben, dass wir aufhören müssen in ENTWEDER/ODER-Gedanken zu denken.

DU kannst es nur in DIR heilen und wenn Dir dies gelingt, wirst Du spüren, dass Deine inständigen Gefühle für Deine Dualseele noch genau so in Dir vorhanden sind. Allerdings kannst Du diesen Menschen freigeben, weil Du im Idealfall keine Erwartungen mehr an ihn richtest.

Die Schwere, die Präsenz des anderen tritt in den Hintergrund und für sehr, sehr wichtig erachte ich persönlich, dass wir uns davon lösen, zu glauben, dass nur dieser Mensch zu unserem Glück führt. Wir werden mit diesem Menschen auf eine gewisse Art und Weise immer in einer Art Herzensverbindung verbunden sein, aber wir selbst sind für unsere Glückseligkeit verantwortlich!

Nutze Deine Dir sich dadurch gebotene Möglichkeit und die große Chance der Selbsterkenntnis. Unsere Dualseele hat uns gezeigt, zu welcher Intensität und Leidenschaft wir fähig sind und das ist ein wunderbares Geschenk, worüber wir dankbar sein können.

Ich weiss, dass Du zum gegenwärtigen Zeitpunkt glaubst, dass dieses Gefühl mit keinem anderen Menschen reproduzierbar ist. In dieser Phase stecke ich (hin und wieder) auch noch :-). Ich für mich beschäftige mich mit diesem Thema aktuell auch nicht weiter. Denn die neu gewonnene Liebe für das eigene SEIN sowie die Liebe für alles, was ist, benötigt nach meinen momentanen ganz persönlichen Empfindungen keinen neuen Partner. Es ist berauschend, selbst Liebe zu sein und diese Liebe in alle Richtungen zu senden.

Ich wünsche Dir viel Kraft auf diesem zunächst so schmerz- und leidvollen Weg. Dieser Weg führt Dich zu Dir selbst und das ist meines Erachtens das Wundervolle an dieser Erfahrung. Sich selbst mit allen Facetten zu begegnen und dieses Geschenk in Liebe anzunehmen.

Unser Denken entscheidet darüber, was wir für uns wünschen und bereit sind zu erfahren, zu erkennen und zu integrieren. Solange Du glaubst, einen Partner haben zu müssen oder unbedingt mit Deiner Dualseele zusammen sein zu wollen, gibt es in Dir immer noch ungelöste Anteile, die eine von Liebe getragene Beziehung nur schwer möglich machen.

Solange Dir etwas fehlt und Du glaubst, der ANDERE könne Dir dies nur geben, kann es nicht funktionieren. Es wäre eine Beziehung in Unfreiheit und diese Unfreiheit würde sich erneut extrem belastend auswirken.

Sieh Dich nicht als Opfer dieser zu Anfang so unerträglichen Situation. Sorge gut für Dich selbst, schau auf Dich und Deine Bedürfnisse. Versuche Deine Gedanken vom anderen abzuziehen, um wieder in Deine gesamte Kraft zu kommen. Versuche in und mit Dir in DEINE EINHEIT zu kommen und mit der Zeit wird es leichter und lichter und irgendwann ist es eventuell sogar möglich, mit Deiner Dualseele einen Neuanfang zu starten, wenn ihr beide so weit seid………..

Von ganzem Herzen ♥

Stefanie

Besuche mich doch auch einmal unter https://stefaniewill.com/

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: ThomasSchaal, „Komm, mein Poet, und finde mich (IV)“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

 

Advertisements

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s