So ist das mit der Wahrheit…

Freiheit, die ich meineDie allermeisten Menschen glauben das, was ihnen als Wahrheit durch unsere Medien oder andere Quellen präsentiert wird. Ganz egal worum es geht und wie abwegig und zweifelhaft die Mitteilungen auch sein mögen. Das, was öffentlich bekannt gegeben wird, muss ja die Wahrheit sein, wie kann man nur daran zweifeln, denken sie.

Die Zweifler werden von einer Vielzahl ungläubig beäugt und nicht selten für „Spinner“ oder „Verschwörungstheoretiker“  gehalten.

Nun frage ich mich manchmal, wie es sein kann, dass „erwachsene“ Menschen augenscheinlich froh sind, wenn es für ein ungeklärtes Geschehen oder ein sie selbst betreffendes Problem, endlich eine von öffentlicher Seite abgegebene Erklärung gibt, ohne selbst die Anstrengung unternommen zu haben, die Dinge einmal zu hinterfragen, selbst Informationen zusammen zu tragen, zu recherchieren und kritisch und gleichzeitig wahrheitssuchend hinter das zu schauen, was uns vorgegeben wird.

Unzählige Menschen nehmen allerdings jede noch so „schräge“ Erklärung gerne an, damit ihre eigene Vorstellung von ihrer so „heilen“ Welt nicht ins Wanken gerät.

Sie wollen eine Antwort, die in ihr persönliches Gefüge und entsprechend ihrer Konditionierungen in ihre Wahrnehmung vom LEBEN passt. Alles andere wäre mit großer Aufregung und enormer Anstrengung für sie verbunden. Es würde zunächst für Unordnung in ihrem Dasein sorgen und das wird tunlichst vermieden. Genau da, an diesem Punkt wären sie selbst verantwortlich, für das, was sie glauben und für wahr erachten und noch schlimmer, sie könnten ja auf etwas stoßen, was sie niemals für möglich erachtet hätten und alles, woran sie jemals geglaubt haben, würde wie ein Kartenhaus in sich zusammen fallen.

Viele nehmen noch nicht einmal die Möglichkeit an, diese Wahl überhaupt zu haben, sondern geben sich von vorne herein der Illusion hin, dass wir richtig informiert werden.

Um ihre eigene „kleine Insel“ zu schützen, leben sie lieber mit einer Antwort, die vielleicht, wenn sie ganz ehrlich mit sich selbst wären, sie ebenso zum Grübeln bringen könnte in Kauf, anstatt sich einmal über den Tellerrand hinaus zu bewegen.

Denn bevor es ans Grübeln geht, wird bequemlich akzeptiert, was die Mehrzahl annimmt.  Dies betrifft Themen aus allen denkbaren Bereichen, sei es Politik, Medizin, Gesundheit, Ernährung, Naturkatastrophen etc. etc……..

Jeder darf für sich selbst entscheiden, wie er sein Leben führt und woran und welchen Quellen er vertraut und glaubt. Ich möchte auch niemanden angreifen und schon gar nicht belehren. Allerdings tragen wir alle eine Verantwortung und genau dort sollten wir alle unsere Augen öffnen und nicht schlafwandlerisch alles hinnehmen und akzeptieren.

Ganz egal, was es betrifft, ermächtige Dich selbst, Deine Wahrheit zu finden und lauf nicht wie die Lemminge hinter allen anderen her. Sei mutig und trau Dich, Deine eigene Meinung zu haben, diese kund zu tun und eigene Wege zu gehen, um der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Glaube an Dich und das, was sich in Dir regt, wenn Du Dich mit einem Thema befasst. Sei aufgeschlossen und lasse Dich nicht von der Angst regieren, um aus dieser Angst heraus den Weg des geringsten Widerstandes zu wählen! 

Alles Liebe und von ganzem Herzen 

Stefanie

 

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: eagleeye, „Freiheit, die ich meine“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “So ist das mit der Wahrheit…

  1. Liebe Stefanie,

    da haben wir doch diese „Denkaufgabe“ , auf leider so tragische Weise, anfangs der Woche präsentiert bekommen. Aus ALLEM will etwas gelernt sein.

    Alles Liebe – Ina

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s