Achte aufmerksam auf deine Emotionen…

Sunrise Rocks

Was sind Emotionen? Eine Emotion ist ein nach außen gerichtetes Verhalten, was für andere Menschen und dein Umfeld direkt sichtbar wird. Ein Gefühl dagegen spielt sich in deinem Inneren ab. Hiervon bleiben deine Mitmenschen meist unberührt, da sie nur bei gewünschtem verbalem Kontakt, von dir darüber informiert werden. Emotionen dagegen sind für deine Außenwelt sogleich sichtbar, da diese in dir eine Reaktion auf zuvor Erlebtes, Gehörtes oder Gesehenes auslösen kann und du  ihr durch deinen Körper und dein eventuell nachfolgendes Verhalten Ausdruck verleihst.

Hierzu gibt es umfangreiche psychologische Erläuterungen, worauf entsprechende Reaktionen basieren können, auf die ich aber an dieser Stelle verzichten möchte. Ich habe es bewusst ganz einfach ausgedrückt.

Nun, woher kommen unsere Emotionen? Auch hier sind WIR es, die eine Eigenverantwortung dafür tragen, was uns in unserer Wahrnehmung, in den Dingen, auf die wir unsere Aufmerksamkeit richten, vor kommt. Natürlich spielen frühkindliche Konditionierungen eine nicht unerhebliche Rolle. Unsere Aufgabe ist es, uns dieser Programmierungen in uns immer mehr bewusst zu werden.

Uns der Möglichkeit bewusst zu werden, dass hier kein Automatismus im Gange sein muss, der UNS vorgibt, wie wir reagieren. Wir haben bei voller Bewusstheit darüber, immer die Wahl!

DU kannst selbst bestimmen, inwieweit dich eine gewisse Situation aufwühlt, ärgert, erfreut, wütend macht und entsprechende Emotionen in Dir hervorruft, oder aber nicht. Dafür bedarf es allerdings deines bewussten Gewahrseins der Umstände und deiner Gegenwärtigkeit. Du bist es, der die Entscheidung darüber trifft, wie du das Erlebte bewertest und auf dich persönlich beziehst.

Wenn es dir mit gewisser Übung gelingt, damit aufzuhören, allem eine Wertung zu geben, alles etikettieren zu wollen und deine Gedanken dich nicht mehr in völlig von der eigentlichen Situation abweichende Realitäten ziehen und du dich neutral der erlebten Sache hingeben kannst, dann wirst du mit der Zeit bemerken, dass nicht alles einer Reaktion deinerseits bedarf. Eine wunderbare Ruhe breitet sich mehr und mehr in deinem Inneren aus, da du völlig gegenwärtig und unvoreingenommen deiner Wahrnehmung vertrauen kannst.

Beobachte, was gerade geschieht, sei aufmerksam, bewusst und erlebe genau diesen Moment, ohne deinen Gedanken zu erlauben, auf in der Vergangenheit erlebte, ähnliche Erlebnisse zurück zu greifen und beziehe nicht alles direkt auf dich.

Dein Ego wird immer wieder versuchen, dich dazu zu bringen, unmittelbar zu reagieren, da es glaubt, genau das zu erleben, was ihm bereits bekannt ist. Doch keine Erfahrung gleicht der anderen und keine Situation wird es jemals in der gleichen Form noch einmal geben. Dein Ego leitet dich fehl und du bist es, der dies erkennen und neu gestalten darf. DU kannst aus unzähligen Varianten schöpfen und entscheidest in jedem Moment neu über deine Reaktion!

Hierin steckt eine große Chance für dich, da du dir selbst immer ein Stück näher kommen kannst und wirkliche und echte Erfahrungen machen wirst. Du entdeckst dich stets neu und bist zu jeder Zeit authentisch. Doch hierfür benötigt es deiner vollen Achtsamkeit und deines Gewahrseins dessen.

Meistere deine Emotionen, denn viele deiner Reaktionen werden aus der direkten Handlungsweise im nach hinein von Menschen oftmals bereut. Wenn du etwas erlebst, was sofort starke Gemütsbewegungen in dir verursacht, körperliche Symptome sich eventuell noch hinzu gesellen, halte inne, richte deine Aufmerksamkeit in dein Inneres. Werde dir bewusst darüber, das dein Körper dir eine Geschichte aus der Vergangenheit erzählt und diese nichts mit dem JETZT-Moment zu tun hat. Versuche dich nicht von deinen Emotionen überwältigen zu lassen, beobachte sie, spüre sie und erlaube ihnen ohne eine Erwiderung deinerseits, sich wieder zu verflüchtigen. Lenke deine Aufmerksamkeit direkt auf diese in dir vorherrschende Stimmung, nehme sie wahr und versuche dich von der Erinnerung für den Moment zu entfernen, da diese NICHTS mit der aktuellen Lage zu tun hat.

Komme erst zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurück und versuche zu ergründen, was dieses Ursprungsgefühl in dir vor langer Zeit verursacht hat, um es in Liebe freizugeben.

Entlarve diesen Automatismus und lasse jede Situation so sein, wie sie ist. Sei ein teilnehmender Beobachter und beruhige dich, indem du dir Zeit gibst, genau zu betrachten, was gerade abläuft. Du wirst immer mehr spüren und erleben, wie sich scheinbar für dich schwierige Situationen einfach auflösen, da du die dir bis dahin bekannten Dramen nicht mehr benötigst und selbstbestimmt darüber verfügen kannst, wie du reagierst.

ALLES hat seinen Ursprung in DIR!

Wenn es dir gelingt, nicht direkt zu reagieren und du dir zunächst genau betrachtest, was dich dazu hätte hinreißen können, du dieser zunächst großen Versuchung aber nicht nachgegeben hast, bist du dir wieder ein ganzes Stück näher gekommen. Du kannst so erfahren, wo es Bereiche gibt, die in dir noch ungeklärt sind, dir schmerzvolle Empfindungen bereiten und deiner beständigen liebevollen Aufmerksamkeit und Heilung bedürfen.

Werde dir deiner Eigenverantwortung immer mehr bewusst und höre damit auf, deine negativen Empfindungen anderen Menschen zuschieben zu wollen. Dies kann sogar so weit gehen, dass Menschen dazu neigen, die eigenen Schattenthemen vollständig auf jemand anderen zu projizieren und diese dann sogar noch im anderen zu bekämpfen. Lass es nicht soweit kommen, denn dies verursacht nicht nur großes Leid, sondern entfernt dich immer mehr von deinem Ursprung und hat nichts mit der eigentlichen Realität zu tun. In einem derartigen Gebaren würdest du einer Selbsttäuschung unterliegen, da du stets deine Außenwelt im Visier hast und dort nach Ursachen suchst.

Deine Emotionen sind ein sehr guter Wegweiser, um dir ungeklärte Empfindungen und schmerzhafte Erlebnisse bewusst zu machen und es ist außerordentlich befreiend zu erfahren, dass du selbst imstande bist, diese Achtsamkeit für dein Handeln in etwas Heilsames zu verwandeln.

Von Herzen ♥
Stefanie

 

Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: Mikko Luntiala, „Sunrise Rocks“, CC-Lizenz (BY 2.0),
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Advertisements

5 Kommentare zu “Achte aufmerksam auf deine Emotionen…

  1. Liebe Luna,

    es freut mich, wenn mein Text dich berührt hat und zur rechten Zeit kam. Ich danke dir für dein Vertrauen, deine Zeilen hier auf meinem Blog zu teilen.

    Bitte sei nicht zu streng zu dir selbst. Du hast gehandelt, so wie es dir in dem betreffenden Moment möglich war. Es ist geschehen und darf dich nun nicht zusätzlich traurig stimmen. Wenn es für dich machbar ist, kannst du dich allenfalls berichtigen oder entschuldigen. Es war sicher nicht falsch, zumindest solltest du es so nicht sehen. Du weißt nun um deine Reaktion und hast immer wieder die Gelegenheit es beim nächsten mal anders zu gestalten.
    Ich wünsche dir alles Liebe und finde es toll, dass du dein Handeln reflektierst!!!

    Von Herzen Stefanie

  2. Wirklich ein schöner verständlicher Text. Kam zur rechten Zeit, nur bei mir haben vor fünf Tagen die Emotionen Oberhand gehabt, habe reagiert, das Kind fiel in den Brunnen und nun bereue ich und mache mir Vorwürfe. Irgendwie komm ich DA jetzt auch nicht raus und hänge in der Traurigkeit fest, mal wieder falsch gehandelt zu haben… Das Leben bleibt spannend….

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s