Zeitenwandel – unsere Flexibilität ist 2017 gefragt – …

Wir leben seit einigen Jahren in der Zeit des Wandels und die Geschehnisse und Veränderungen beschleunigen sich merklich.
Es gibt zwar immer noch Menschen, die ohne bewusst zu bemerken, dass eine gravierende Neuausrichtung im Gange ist, ihren Alltag ganz normal versuchen zu leben.

Ich kenne einige dieser Menschen, die nichts von Spiritualität wissen und sich auch nicht mit derartigen Themen befassen. Dennoch spüre ich deutlich, wie auch ihr Leben langsam zerbröselt und sie ergründen oftmals nicht warum!

Bei allen vor sich gehenden Erneuerungen ist jeder von uns gefordert. Manchmal spüren wir diese Energien sehr deutlich und manchmal hat es tatsächlich für eine kurze Zeit den Anschein, als wäre alles beim Alten. Es ist jedoch nichts beim Alten und wer das immer noch glauben möchte, wird immer stärker damit konfrontiert werden in Form von gefühlten Widerständen, Unbehagen, Krankheiten, Trennungen, Sorgen und Problemen etc.

Wir sind in jeder Hinsicht dabei altes Terrain zu verlassen und alles strukturiert sich gänzlich neu. Wir müssen dafür nicht in die weite Welt schauen, denn tief in jedem von uns vollzieht sich diese Wandlung.

Sie zeigt sich meist sehr deutlich durch ein tiefes Unbehagen in einer Situation, körperlich empfundene Enge, das Gefühl keinen Raum mehr zum Atmen zu haben, es nicht mehr aushalten zu können, aggressives und ungerechtes Handeln, Verwirrung, Herzrasen…. um nur einige zu nennen.

Sehr viele spüren vollkommen unerwartet eine innere Gewissheit, dass sie so nicht weiter machen können und stehen vor ihrem Leben ohne einen Schimmer zu haben, wohin ihr Weg sie führen wird.

Sie spüren immer einschneidender, dass sie ihren bisherigen Lebensplan nicht weiterverfolgen können.

Jeder von uns muss verstehen lernen, dass althergebrachte Herangehensweisen nicht mehr funktionieren. Auch das bloße Funktionieren funktioniert nicht mehr. Unsere Kraft und Energie unterliegt anderen Gesetzmäßigkeiten als wir es bisher gewohnt waren. Wir benötigen viel mehr Ruhephasen und können Stress immer weniger kompensieren.

Täglich liegt es an uns, uns immer wieder neu zu erfinden. Was gestern noch einigermaßen gegangen ist, kann sich heute komplett anders darstellen. Sicherheiten gibt es keine mehr, zumindest nicht in der Weise, wie die Menschen bisher Sicherheit verstanden haben.

Durch die stetig zunehmende Fremdbestimmung, der sich die meisten glauben nicht entziehen zu können, fühlen viele sich zunehmend ausgeliefert und unsicherer. Daher ist es umso entscheidender für sich selbst immer wieder abzuwägen und zu prüfen, inwieweit das eigene Handeln den ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Jeder von uns hat ein Recht darauf, sein Leben zu gestalten und wir müssen nicht alles für gut heißen, was gerade im Trend liegt und uns aufgetragen wird.

Wir kommen an unserer Eigenverantwortung nicht mehr vorbei….Niemand!! Nichts kann mehr einfach so abgeschoben oder ausgelagert werden. Jeder wird mit seinen Themen behelligt.

Das Wegschauen ist jahrzehntelang erfolgreich gelungen, doch nun sehen immer mehr Menschen ihren Seelenplan ganz klar vor sich. Vielmehr sie spüren ihn, oftmals nur kurzzeitig, aber sie fühlen genau, dass sich in ihnen etwas regt, was nicht mehr ignoriert werden kann.

Die bis zu diesem Lebensabschnitt meist erfolgreich erfolgte Verdrängung von unangenehmen Bereichen, die stets gut gedeckelt durch übermäßigen Aktionismus in Schach gehalten wurde, bricht nun zusammen.

Dies führt dazu, dass immer mehr Menschen wahrhaftiger werden und nicht mehr bereit sind, Dinge zu tun oder Umstände zu leben, die ihnen nicht entsprechen. Viele bekommen ein immer offenkundigeres Gefühl dafür, was richtig für sie ist und handeln demzufolge.

Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Wahrnehmung werden zwischenmenschliche Konflikte untereinander gehäuft vorkommen und auch da sind wir gefordert liebevoll zu handeln und zu lernen, dass wir uns ALLE in unterschiedlichen Befindlichkeits- und Bewusstseinsstadien aufhalten.

Da andererseits jeder genügend mit sich selbst zu tun hat, werden diese einschneidenden Ungleichheiten meist nicht zu dem Konfliktpotenzial ausarten, die sie in sich verbergen.

Wir dürfen andere Menschen an unseren Erkenntnissen und herausgefundenen Wahrheiten teilhaben lassen, aber wir dürfen sie nicht belehren und ihnen schon gar nicht unsere eigene Wahrheit überstülpen. Es ist immens wichtig, dass jeder bei SICH bleibt, denn da gibt es genügend zu tun!!

Die Menschheit benötigt in dieser Zeit ein hohes Maß an Flexibilität und Kreativität, um diese Umgestaltung erfolgreich zu vollziehen. Wer sich krampfhaft an gewohnten Umständen festklammert, wird umso unsanfter mit den entsprechenden Themen konfrontiert werden.

Es ist für DIE Menschen eine wunderbare Zeit, die gut loslassen können und es bereits aus ihrem bisherigen Leben gewohnt waren, mit Herausforderungen gut umgehen zu können und diese zu begrüßen. Ebenso krisenerprobte Menschen, für die es bereits zur Gewohnheit wurde, sich immer wieder auf neue Lebenssituationen einzustellen und sich stetig neu erfinden mussten, werden keine großartigen Mühen haben.

Es geht in dieser Zeit um ganz entscheidende Themen und dabei handelt es sich an erster Stelle um

– LIEBE—die stärkste Kraft im Universum (Selbstliebe, Nächstenliebe)
– Eigenverantwortung
– Bewusstsein

Entgegen aller gefühlter Hürden kommt es durch diesen Wandel auch zu ganz besonderen und herzerfüllenden Begegnungen. Die Menschen werden zunehmend wahrhaftiger und ehrlicher im Umgang mit sich und ihrem Umfeld. Da sämtliche Masken und Fassaden dabei sind zu fallen, kann nichts mehr langfristig kaschiert werden und daraus hervorgehend können erst ECHTE und LIEBEvolle Begegnungen stattfinden.

Die permanenten Verdrängungsmechanismen der Vergangenheit haben jeden viel Kraft gekostet und da die aktuell einströmenden Energien von sehr vielen noch nicht vollständig aufgenommen werden können und der Körper schneller erschöpfbar ist, werden alle zur Verfügung stehenden Reserven dafür gebraucht, die Angleichung unseres physischen Gefäßes zu ermöglichen.

Dies hat zur Folge, dass die Menschen berührbarer und mitfühlender werden. Viele sind überrascht darüber, wie häufig sie den Tränen nahe sind und geradezu von Gefühlen der Liebe überschwemmt werden. Diese Liebe ermächtigt uns erst, uns selbst vollständig annehmen zu lernen und auch mit unseren Mitmenschen voller LIEBE zusammen zu kommen.

Ich wünsche jedem von Euch einen wunderbaren Weg, wenn er auch holprig werden sollte. Wir ALLE haben uns vor langer Zeit genauso dafür entschieden und dürfen nun sehr viel dadurch lernen und genau dieses Wissen befähigt uns, vertrauensvoll voranzuschreiten.

Verliert nicht den Mut und glaubt an Euch!! Gebt Euch in Freude dem Wandel der Zeit hin und seid neugierig und offen für das, was sich in Eurem Leben zeigen und verwirklichen möchte……

Von ganzem Herzen

Stefanie

(c) Text und Foto 2016 Stefanie Will

Advertisements

Hinterlasse gerne einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s