Alles auf Null und noch einmal von Vorne

Wer sich für Spiritualität interessiert bzw. erfahren möchte, wie eine lebensbedrohliche Krankheit und eine Nahtoderfahrung einen Menschen vollständig wandeln kann, wer in die Tiefe der Seele eintauchen mag, wer daran glaubt, dass wir ALLE zu unglaublichen Dingen fähig und in Wahrheit geistige Wesen sind, wer neugierig einer „Einheitserfahrung“ und der Begegnung mit der „Quelle“ folgen möchte, wer offen für eine „andere“ Sicht- und Herangehensweise in Bezug auf „Krankheiten“ ist und für wen die Vorstellung, dass ein „schweres“ Schicksal auch eine große Chance darstellt, nicht fremd ist 

kann sich von meiner außergewöhnlichen „Heilungsgeschichte“ und der Nahtoderfahrung, die ich erleben durfte, für sein eigenes Leben tiefgreifend und „wirksam“ inspirieren lassen.

Der Leser wird sich mit meinem Buch auf eine „eindrucksvolle“ Reise begeben und hautnah miterleben, wie sich eine scheinbar aussichtslose und erschütternde Lebenslage vollständig und dauerhaft transformieren wird.

Ich möchte mit meinen Erfahrungen und Erkenntnissen ganz viel Hoffnung, Kraft, Positivität und „Mut“ schenken. Meine Erfahrungen führen den Leser in eine Welt voller Dankbarkeit, (Selbst-) Liebe und Hingabe.

Für wen Eigenverantwortung, Reflexion, Glauben und Selbstheilung eher Fremdwörter sind, der wird mit „Alles auf Null und noch einmal von Vorne“  NICHTS anzufangen wissen……;-)

Das Buch ist in jedem Buchhandel erhältlich bzw. bestellbar…ebenso in allen Online-Buchshops oder mit einem Klick hier über die Website.

Von ganzem Herzen
Stefanie

 

http://www.stefaniewill.com

 

 

Advertisements

Innerer Frieden…

Menschen wünschen sich nicht selten inneren Frieden und tuen gleichzeitig aber alles dafür, vor ihm davonzulaufen.

Durch das Hetzen von einem Moment zum Nächsten, vermeidest du genau das, wonach du suchst.
Habe den Mut zu erfahren, was geschieht, wenn du dein Gehetzt-Sein aufgibst! Dies nicht nur körperlich, sondern ebenso gedanklich. Traue dich, dich fallen zu lassen!

Schau, was geschieht, wenn du eine „Begegnung“ mit dem für dich jetzt noch „Unwesentlichem“ eingehst. Das „Unwesentliche“ wird dich dauerhaft stärken und das „Wesentliche“ wird sich dir als große Illusion offenbaren.

Vermeide nicht länger die Tiefe deiner selbst, denn nur dort findest du, was du wirklich suchst und was dich in deiner Entwicklung dauerhaft stärken und weiterbringen wird.

Von Herzen

Stefanie

(c) Text und Bild Stefanie Will

Lebensmotivationsrezept…

Habe keine Angst vorm Fallen,
stehe immer wieder auf,
sei mutig, dich zu öffnen,
befreie dein Herz, bis es fliegt,
riskiere es, dich wichtig zu nehmen,
hole nach, was versäumt wurde,
beginne, was nie zu Ende geführt,
erfühle dir die Welt,
wachse stetig über dich hinaus,
spüre die Farben und die Schönheiten der Erde,
lache, wann immer dir danach ist,
singe, auch wenn du glaubst, es nicht zu können,
reduziere dich für niemanden,
glaube an deine Talente und Gaben,
mache dich sichtbar und erhebe deine Stimme,
sprühe nur so vor Lebensfreude,
verwirkliche deine sehnlichsten Träume,
erfreue dich an jedem einzelnen Tag,
gehe wohin dein Herz dich führt,
suche, was du finden möchtest,
höre niemals auf zu vertrauen,
entgegne deinen Zweifeln,
gehe DEINEN Weg,
gebe niemandem die Macht über dich,
trenne dich von allem, was dir nicht gut tut,
entfessele deinen inneren Zauber,
tanze im Regen,
weine, wenn du traurig bist,
stelle dich deinen Ängsten,
vergleiche dich nie mit anderen,
erkenne deine Einzigartigkeit,
brenne für das, was dich antreibt,
leuchte, so hell du kannst,
sei dankbar für jeden Moment,
sorge gut für dich,
sei du selbst,
verzeihe dir Fehler,
gebe niemals auf,
liebe dein Leben,
sprich über die Liebe,
lebe die LIEBE,
sei LIEBE und liebe ….

– Stefanie Will –

Innenschau…

Der „suchende Mensch“ wird früher oder später dem unbändigen Wunsch nach tiefer „Innenschau“ begegnen. Es werden viele andere Themen vorangehen, bis ihm die Innenschau wichtig und möglich sein wird.

Er wird diesem Thema schrittweise entgegentreten und sich langsam annähern.
Bei der Innenschau wird zeitweilig die gesamte Aufmerksamkeit den äußeren Dingen und scheinbaren Notwendigkeiten entzogen und dem inneren Wesen zugewandt.

Nur so, im Raum der Stille, der allerdings nicht sofort entstehen kann, da die eigenen Gedanken und Emotionen einige Zeit benötigen, um zur Ruhe zu kommen, ist es möglich das eigene Selbst zu erforschen und zu ergründen.

In diesem Raum wirst du dich nach regelmäßigem „Besuch“ und dem während dieser Zeit unablässigem Einlassen auf die Stille, in der Leere vorfinden.
Erst nachdem du dich auf diese Leere eingelassen hast, wird sie von dir überwunden werden können. Du ruhst dann in dir SELBST. Bekomme keine Angst, gebe dich hin und lasse dich ganz und gar erfüllen, von dem durchdringenden NICHTS und gleichzeitig ALLUMFASSENDEN, was DU bist.

Deine Kraft und Energie wird zunehmen und das Wesentliche für deine Seele kann sich in der Ganzheit offenbaren.

Du wirst dir deines wahren Wesens bewusst werden und ganz automatisch dem Lärm, der Hektik und dem Sog der Außenwelt mehr und mehr entsagen.

Von Herzen ❤

Stefanie

(c) Foto und Text 2017, Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

Die Wechseljahre… Eine ganz natürliche und positive Erfahrung…

1538688_634555649931751_1910069094_n-2Heute habe ich mich dazu entschlossen, diesem Thema Raum zu geben. Für viele Frauen ein eher unangenehmes Thema, welches für die meisten ausschließlich mit negativen Veränderungen ihres Körpers und anderen Befindlichkeitsstörungen verbunden ist.
Wann immer ich auf Frauen meines Alters treffe und dieses Thema zum Thema gemacht wird, höre ich diese Frauen ihr Leid klagen. Für mich persönlich überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ja, der Körper verändert sich und ja, es gibt körperliche Begleiterscheinungen, die zunächst irritierend und gänzlich neu sein können.
Ja, unsere Stimmung kann starken Schwankungen ausgesetzt sein und ja, wir können uns zeitweise sehr unwohl in unserer Haut fühlen.
Ja, man sieht uns unser Alter mittlerweile an und ja, die Falten eines gelebten Lebens werden zunehmend sichtbar.
Ja, unserem Körper weicht die Spannkraft und ja, die Schwerkraft tritt ein.
Und Ja, es gibt noch etliche andere Punkte in unserem Sein, welche mehr oder weniger großen Veränderungen unterworfen sind.

So wie alles einem steten Wandel und Kreislauf ausgesetzt ist, sind auch wir Frauen in dieser Phase dabei, uns nicht nur körperlich, sondern auch emotional stark zu verändern. Es ist ein Neuanfang!

Was während dieser Zeit, die einige Jahre in Anspruch nehmen kann, hormonell in unserem Körper geschieht, weiß sicher jede Frau, darauf gehe ich bewusst nicht ein. Es ist ein neuer und vor allem ganz NATÜRLICHER Lebensabschnitt.

Warum dann diese vorherrschende Gegenwehr?
Warum künstlich etwas aufrecht erhalten wollen?
Warum diese Trauerstimmung?
Warum dieses Klagen und Abwehren?
Warum??

Es liegt an DIR, wie du darauf reagierst und mit welcher, häufig falschen Erwartung du an dieses Thema herangehst. Ich sage deswegen „falsch“, weil es sich meist um das übernommene Wissen der Frauen handelt, die sich ab diesem sicher eingreifenden Abschnitt, als nicht mehr attraktiv empfinden und nichts Gutes daran lassen und du derartigen Gesprächen Glauben schenkst.

Wenn ihr Euch diese derart negativ darüber berichtenden Frauen einmal näher anschaut und vielleicht trete ich jetzt auch der Einen oder Anderen auf den „Schlips“, dann sind das genau die Frauen, die eigentlich noch nie wirklich zufrieden und glücklich mit sich und ihrem Leben waren. Nur jetzt haben sie endlich einen „Schuldigen“ und können sich bei fehlender Selbstreflektion entspannt zurücklehnen.

Jede Frau bestimmt ganz alleine, wie sie sich mit dem Klimakterium arrangiert. 11

Ich persönlich empfinde diesen Lebensabschnitt als äußerst positiv und begrüße alles, was sich mir an Neuerungen präsentiert. Es ist auch in diesem Bereich unsere Eigenverantwortung gefragt. Du hast die Wahl, wie sehr du dich dagegen sträubst, oder dich hingebungsvoll darauf einlässt. Ich nehme an, was kommt und lasse los, was gehen möchte. Ganz ohne Wehmut und ganz ohne das Bestreben, mich unbedingt und zwanghaft „jung“ halten zu wollen. Denn unser Geist, der für unser frisches und sprudelndes Wesen verantwortlich ist, bleibt davon unberührt. Alles andere sind nur Äußerlichkeiten.

Das Älterwerden trägt soviel Schönheit und Anmut in sich und verbirgt unsagbar viele beruhigende und tröstende Faktoren. Wie viele Frauen über dem 50. Lebensjahr strahlen etwas derart Schönes und Geheimnisvolles aus, was in jüngeren Jahren gar nicht vorhanden war und auch noch nicht ausgestrahlt werden konnte. Denn alles hat seine ZEIT!

Ich kann nur immer wieder sagen „Lass los“! Nehme es als Befreiung an, freue dich über die vielen positiven Gegebenheiten, die die Wechseljahre auch mit sich bringen. Nehme es zum Anlass diese Veränderungen als Neuanfang zu betrachten. Nicht nur körperlich, denn irgendwie nimmt es uns auch eine Last. Wir müssen uns nicht mehr monatlich herumplagen, uns keine Gedanken mehr um Verhütung machen etc. etc. Begrüße deinen neuen Körper, der soviel geleistet hat in den vergangenen Jahrzehnten und wertschätze seine bisherige Verlässlichkeit.

Er lässt dich endlich aufatmen, du kannst entspannen.Du bist näher bei dir selbst, als je zuvor. Nutze diese Zeit, um dich eventuell noch einmal ganz neu aufzustellen.

Sei nicht schon im Vorfeld darauf programmiert, dass dieser Lebensabschnitt dir Lebensqualität nehmen wird, sondern gehe neutral und offen darauf zu. Sei neugierig, was du an neuen Qualitäten in dir entdecken wirst.

Aus meiner persönlichen Sicht gewinnen wir alle nur dazu 🙂. Denn nicht das Alter bestimmt das Maß an Schönheit und Attraktivität. Du bist es, der das ausstrahlt, was dein Inneres ausmacht.

Nicht ewig jung und jugendlich auszusehen ist erstrebenswert, sondern authentisch zu dir selbst zu stehen. Sei du selbst, sei mutig, sei neugierig und freue dich auf das, was da kommt.
Alles andere, woran viele so krampfhaft festhalten, haben wir gelebt, wir haben es geliebt und gelebt und nun begeben wir uns dankbar in etwas Neues hinein.

Nehme freudvoll Abschied, zelebriere und feiere es und nehme dankbar an, was sich dir an jedem einzelnen und wunderbaren Tag offenbaren möchte!!

Von ganzem Herzen

Stefanie

 

(c) Text und Fotos: Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

Achte auf deine Erinnerungen…

Eine Erinnerung ist nicht nur ein Gedanke, der sich an einen anderen reiht.
 
Eine Erinnerung löst Emotionen und Empfindungen in unserem Herz, unserem Körper und unserer Seele aus, welche in ihrer Intensität vom eigentlich Erlebten nicht zu unterscheiden sind.
Meist unbewusst wird eine vergangene Erfahrung hervorgeholt in die Gegenwart. Wir bemächtigen uns gewollt oder ungewollt des bereits abgeschlossenen Ereignisses, um dieses erneut wieder aufleben zu lassen.
 
Manchmal kommen diese Empfindungen aus dem Nichts heraus und überrumpeln uns geradezu.
Häufig ist der Auslöser aber auch einer winzigen Kleinigkeit zuzuordnen, die in Windeseile auch längst vergessene Anteile unserer Vergangenheit in den Vordergrund drängen. Hierbei kann es sich um einen uns vertrauten Geruch, eine Gestik oder Mimik, ein Wort, Musik oder eine Stimmung handeln, um nur ein paar der möglichen Erinnerungsfaktoren zu nennen.
 
Eine Erinnerung ist nicht immer positiver Natur, zumal gerade bei belastenden Erlebnissen auch beim bloßen Erinnern sämtliche körperliche Stressfaktoren erneut aktiviert werden und eine negative Wirkung auf unseren Gesundheitszustand haben können. Belaste dich nicht unnötig mit gewollten Blicken in die Geschichten verflossener Tage.
 
Im Gegenzug gibt es ebenso ganz wundervolle Erinnerungen, die uns mit ihrer Präsenz stärken und erheben. Es sind Andenken, die unser Herz zum Beben, unsere Knie vor Freude und Wohlbehagen zittrig werden lassen, uns kalte Schauer den Rücken herunter fließen oder Wogen von Wärme im Körper aufsteigen lassen und unsere Augen zum Strahlen bringen.
 
Genieße jede deiner positiven Erinnerungen und bade ausgiebig in ihrer Anwesenheit.
 
Werde dir gleichzeitig im Zugegensein deiner Denkwürdigkeiten bewusst darüber, welche Einzelheiten der Retrospektive der näheren Betrachtung bedürfen, um dich in einen ausgewogenen, gesunden, stabilen und durchweg zufriedenen Gesinnungszustand zu bringen. Dies ist auch nach längerer Zeit noch möglich.
 
Ich persönlich erachte es ebenso für wichtig, auch bei diesem Thema eine Bewertung außen vor zu lassen und ggf. für sich eine unmittelbare Korrektur der rückblickenden Geschehnisse innerhalb der Reflektion vorzunehmen, ohne den erneuten Moment zu lange durch Vergangenes zu belasten und zu beanspruchen.
 
Es liegt auch hier an DIR, wie du deine bisherige Biografie bearbeitet und deinen Entwicklungsgang reflektiert hast.
Von Herzen ❤
 
Stefanie
 
Foto: facebook
 

Gehe mit ganz viel Kraft, Mut, Liebe, Vertrauen und Entschlossenheit in das Neue Jahr 2017…

Der heutige, letzte Tag des Jahres 2016 zeigt sich in der Region, in der ich lebe, von seiner prachtvollsten Seite.
Strahlend blauer Himmel, wundervoller, Kraft spendender Sonnenschein, vom Frost überall funkelnde Eiskristalle an Ästen und Zweigen und eine Helligkeit, die mein Herz und meine Seele verzaubert.
 
Dieser Tag ist an Schönheit nicht mehr zu übertreffen und ich sehe dies als eine Aufforderung an uns ALLE, das Gute, Gerechte, Friedvolle, Harmonische, Liebevolle, Schöne, Leuchtende und Mitfühlende in uns selbst zu focussieren und somit durch unser Handeln und Sein im neuen Jahr 2017 sichtbar werden zu lassen.
 
Wir selbst sind es, die unsere Welt gestalten und unser Bewusstsein entscheidet darüber, mit welchen Augen wir die Welt und ihre Geschehnisse betrachten.
Es liegt an DIR, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest und welchen Meldungen du folgst.
Es liegt an DIR wem oder was du mit deinen Gedanken Energie und Macht schenkst!
Ob du dich in permanente Angst und Schrecken versetzen lässt, oder ob du deine Fähigkeit, dich deiner Eigenverantwortung zu stellen und somit eine Neuausrichtung in dir und somit auch nachfolgend in deinem Umfeld bewirken kannst, bewusst nutzen wirst.
 
Natürlich kannst du dir gute Vorsätze für das herannahende Jahr machen, doch sei mal ehrlich, hat das jemals wirklich funktioniert?
 
Viele Menschen sind froh, dass 2016 vorüber ist und hoffen auf ein besseres Jahr 2017. Doch wo ist bei diesem Wunsch die Eigenverantwortung und das Wissen darüber, dass WIR die Schöpfer unseres Lebens sind….
 
Wer hofft, ist nicht in der Ausrichtung seiner göttlichen Quelle. Dieser Mensch zeigt Abhängigkeit und Ausgeliefertsein und richtet seine Erwartung nach Außen. Willst du weiterhin abhängig und ausgeliefert SEIN? Oder möchtest du selbst über deine Befindlichkeit, deine Gedanken und Emotionen entscheiden?
 
Verändere DICH und dein Bewusstsein, verändere DEINE ganz persönlich Art zu leben, entscheide dich für ein eigenverantwortliches SEIN, gehe ins Mitgefühl, sei für deine Mitmenschen da, sei DU selbst und werde dir deiner ganz persönlichen und positiven Macht bewusst.
Unterstütze nicht länger das alte Denken, das egoistische und materialistische nach vorne Streben, um unsere Erde und ihre Bewohner auszubeuten, um dich in scheinbaren Sicherheiten zu wägen, die in Wahrheit nicht existieren und eine Lüge sind.
Höre auf, dich auf dein Leid und das Leiden in der Welt zu konzentrieren und erschaffe eigenverantwortlich das, was du dir von Herzen für dich und jedes Lebewesen aus tiefstem Herzen auf unserer Erde wünschst.
Lebe und sehe jeden einzigartigen JETZT-MOMENT und handele entsprechend aus deinem wahren Selbst heraus.
Dieser Vorsatz, immer nur im JETZT zu SEIN und wahrzunehmen, was tatsächlich gerade ist, was du tatsächlich siehst und was dich betrifft, ohne dich von deinen Gedanken in eine erschütternde, einengende und Angst schürende Welt entführen zu lassen, ist Vorsatz genug und wird dich in eine neue Welt führen, die du so noch gar nicht gesehen hast.
 
Bleibe bei dir und dem, was DU in Wahrheit bist! Viele glauben, es handele sich hierbei um Egoismus, weil sie die Wahrheit hinter dieser Aussage noch nicht verstehen können. Es hat mit Egoismus nichts, aber auch rein gar nichts zu tun, wenn wir klar sehen und verstanden haben, was uns tatsächlich beeinflusst und verheerende Auswirkungen auf unseren Geist, unseren Körper und unsere Seele hat.
In dir selbst findest du alle Antworten, die du benötigst. Gebe die Verantwortung nicht länger ab, sondern sei das göttliche Wesen, dass du BIST!
Erfreue dich an jedem einzelnen Tag, wo du selbst für dich die Verantwortung trägst und der Mensch bist, der du sein möchtest und deine Handlungen und deine Worte übereinstimmen.
 
Von ganzem Herzen einen wunderbaren, friedvollen, harmonischen Silvesterabend und einen freudigen Start in ein Jahr, was uns unzählige Möglichkeiten der persönlichen aber auch kollektiven Veränderungen bieten wird.
 
Von ganzem Herzen ❤
Stefanie
(c) Text und Foto 2016, Stefanie Will

Zeitenwandel – unsere Flexibilität ist 2017 gefragt – …

Wir leben seit einigen Jahren in der Zeit des Wandels und die Geschehnisse und Veränderungen beschleunigen sich merklich.
Es gibt zwar immer noch Menschen, die ohne bewusst zu bemerken, dass eine gravierende Neuausrichtung im Gange ist, ihren Alltag ganz normal versuchen zu leben.

Ich kenne einige dieser Menschen, die nichts von Spiritualität wissen und sich auch nicht mit derartigen Themen befassen. Dennoch spüre ich deutlich, wie auch ihr Leben langsam zerbröselt und sie ergründen oftmals nicht warum!

Bei allen vor sich gehenden Erneuerungen ist jeder von uns gefordert. Manchmal spüren wir diese Energien sehr deutlich und manchmal hat es tatsächlich für eine kurze Zeit den Anschein, als wäre alles beim Alten. Es ist jedoch nichts beim Alten und wer das immer noch glauben möchte, wird immer stärker damit konfrontiert werden in Form von gefühlten Widerständen, Unbehagen, Krankheiten, Trennungen, Sorgen und Problemen etc.

Wir sind in jeder Hinsicht dabei altes Terrain zu verlassen und alles strukturiert sich gänzlich neu. Wir müssen dafür nicht in die weite Welt schauen, denn tief in jedem von uns vollzieht sich diese Wandlung.

Sie zeigt sich meist sehr deutlich durch ein tiefes Unbehagen in einer Situation, körperlich empfundene Enge, das Gefühl keinen Raum mehr zum Atmen zu haben, es nicht mehr aushalten zu können, aggressives und ungerechtes Handeln, Verwirrung, Herzrasen…. um nur einige zu nennen.

Sehr viele spüren vollkommen unerwartet eine innere Gewissheit, dass sie so nicht weiter machen können und stehen vor ihrem Leben ohne einen Schimmer zu haben, wohin ihr Weg sie führen wird.

Sie spüren immer einschneidender, dass sie ihren bisherigen Lebensplan nicht weiterverfolgen können.

Jeder von uns muss verstehen lernen, dass althergebrachte Herangehensweisen nicht mehr funktionieren. Auch das bloße Funktionieren funktioniert nicht mehr. Unsere Kraft und Energie unterliegt anderen Gesetzmäßigkeiten als wir es bisher gewohnt waren. Wir benötigen viel mehr Ruhephasen und können Stress immer weniger kompensieren.

Täglich liegt es an uns, uns immer wieder neu zu erfinden. Was gestern noch einigermaßen gegangen ist, kann sich heute komplett anders darstellen. Sicherheiten gibt es keine mehr, zumindest nicht in der Weise, wie die Menschen bisher Sicherheit verstanden haben.

Durch die stetig zunehmende Fremdbestimmung, der sich die meisten glauben nicht entziehen zu können, fühlen viele sich zunehmend ausgeliefert und unsicherer. Daher ist es umso entscheidender für sich selbst immer wieder abzuwägen und zu prüfen, inwieweit das eigene Handeln den ganz persönlichen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Jeder von uns hat ein Recht darauf, sein Leben zu gestalten und wir müssen nicht alles für gut heißen, was gerade im Trend liegt und uns aufgetragen wird.

Wir kommen an unserer Eigenverantwortung nicht mehr vorbei….Niemand!! Nichts kann mehr einfach so abgeschoben oder ausgelagert werden. Jeder wird mit seinen Themen behelligt.

Das Wegschauen ist jahrzehntelang erfolgreich gelungen, doch nun sehen immer mehr Menschen ihren Seelenplan ganz klar vor sich. Vielmehr sie spüren ihn, oftmals nur kurzzeitig, aber sie fühlen genau, dass sich in ihnen etwas regt, was nicht mehr ignoriert werden kann.

Die bis zu diesem Lebensabschnitt meist erfolgreich erfolgte Verdrängung von unangenehmen Bereichen, die stets gut gedeckelt durch übermäßigen Aktionismus in Schach gehalten wurde, bricht nun zusammen.

Dies führt dazu, dass immer mehr Menschen wahrhaftiger werden und nicht mehr bereit sind, Dinge zu tun oder Umstände zu leben, die ihnen nicht entsprechen. Viele bekommen ein immer offenkundigeres Gefühl dafür, was richtig für sie ist und handeln demzufolge.

Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Wahrnehmung werden zwischenmenschliche Konflikte untereinander gehäuft vorkommen und auch da sind wir gefordert liebevoll zu handeln und zu lernen, dass wir uns ALLE in unterschiedlichen Befindlichkeits- und Bewusstseinsstadien aufhalten.

Da andererseits jeder genügend mit sich selbst zu tun hat, werden diese einschneidenden Ungleichheiten meist nicht zu dem Konfliktpotenzial ausarten, die sie in sich verbergen.

Wir dürfen andere Menschen an unseren Erkenntnissen und herausgefundenen Wahrheiten teilhaben lassen, aber wir dürfen sie nicht belehren und ihnen schon gar nicht unsere eigene Wahrheit überstülpen. Es ist immens wichtig, dass jeder bei SICH bleibt, denn da gibt es genügend zu tun!!

Die Menschheit benötigt in dieser Zeit ein hohes Maß an Flexibilität und Kreativität, um diese Umgestaltung erfolgreich zu vollziehen. Wer sich krampfhaft an gewohnten Umständen festklammert, wird umso unsanfter mit den entsprechenden Themen konfrontiert werden.

Es ist für DIE Menschen eine wunderbare Zeit, die gut loslassen können und es bereits aus ihrem bisherigen Leben gewohnt waren, mit Herausforderungen gut umgehen zu können und diese zu begrüßen. Ebenso krisenerprobte Menschen, für die es bereits zur Gewohnheit wurde, sich immer wieder auf neue Lebenssituationen einzustellen und sich stetig neu erfinden mussten, werden keine großartigen Mühen haben.

Es geht in dieser Zeit um ganz entscheidende Themen und dabei handelt es sich an erster Stelle um

– LIEBE—die stärkste Kraft im Universum (Selbstliebe, Nächstenliebe)
– Eigenverantwortung
– Bewusstsein

Entgegen aller gefühlter Hürden kommt es durch diesen Wandel auch zu ganz besonderen und herzerfüllenden Begegnungen. Die Menschen werden zunehmend wahrhaftiger und ehrlicher im Umgang mit sich und ihrem Umfeld. Da sämtliche Masken und Fassaden dabei sind zu fallen, kann nichts mehr langfristig kaschiert werden und daraus hervorgehend können erst ECHTE und LIEBEvolle Begegnungen stattfinden.

Die permanenten Verdrängungsmechanismen der Vergangenheit haben jeden viel Kraft gekostet und da die aktuell einströmenden Energien von sehr vielen noch nicht vollständig aufgenommen werden können und der Körper schneller erschöpfbar ist, werden alle zur Verfügung stehenden Reserven dafür gebraucht, die Angleichung unseres physischen Gefäßes zu ermöglichen.

Dies hat zur Folge, dass die Menschen berührbarer und mitfühlender werden. Viele sind überrascht darüber, wie häufig sie den Tränen nahe sind und geradezu von Gefühlen der Liebe überschwemmt werden. Diese Liebe ermächtigt uns erst, uns selbst vollständig annehmen zu lernen und auch mit unseren Mitmenschen voller LIEBE zusammen zu kommen.

Ich wünsche jedem von Euch einen wunderbaren Weg, wenn er auch holprig werden sollte. Wir ALLE haben uns vor langer Zeit genauso dafür entschieden und dürfen nun sehr viel dadurch lernen und genau dieses Wissen befähigt uns, vertrauensvoll voranzuschreiten.

Verliert nicht den Mut und glaubt an Euch!! Gebt Euch in Freude dem Wandel der Zeit hin und seid neugierig und offen für das, was sich in Eurem Leben zeigen und verwirklichen möchte……

Von ganzem Herzen

Stefanie

(c) Text und Foto 2016 Stefanie Will