„Besitz“ vs. „Sicherheit“

Der Mensch häuft „Besitztümer“ an, ohne dabei zu erkennen, dass uns in Wahrheit NICHTS gehört. Nicht dir, nicht mir und niemandem!!! Es ist eine Illusion, zu glauben, dass wir hier auf unserem Planeten irgendetwas unser EIGEN nennen können.

Noch nicht einmal unsere Kinder gehören uns! Wir haben die verantwortungsvolle Aufgabe, sie für eine gewisse Zeit liebevoll, stärkend und unterstützend zu begleiten, ihnen allzeit zur Seite zu stehen und für sie da zu sein.

Auch der Partner, die Partnerin, die Ehefrau oder der Ehemann gehören dir nicht! Auch etwas, was von vielen Menschen anders betrachtet wird.
Wer sind wir, dass wir zu einer solchen Annahme kommen??

Jede Form von Besitzanspruch wird von der Angst getrieben, einen Verlust zu erleiden und dem irrigen Glauben, sich durch gewissen Eigentum Sicherheiten zu verschaffen, die aber in Wirklichkeit nicht existieren!

Wovor willst du sicher sein? Es gibt keine Sicherheit!

Wer nach Sicherheit sucht, befindet sich in einem permanenten Kampf gegen das, was IST und in einem Mangeldenken.
Das Leben ist nicht vorhersehbar und es kann auch nicht konserviert werden! Diese selbsternannte Sicherheit friert das Leben ein, sie stoppt die Lebendigkeit und Offenheit für den sich ständig vollziehenden Wandel in einem wundervollen und nie endenden Kreislauf.

Wer in irdischen Gütern Sicherheit sucht, wird sich sehr schnell in einer Abhängigkeit befinden, die wiederum Bedingungen und Einengungen mit sich bringen und weit von einem freien und glücklichen Leben entfernt sind. Im Außen wirst du deinen Wunsch nach Sicherheit niemals erfüllt bekommen, ganz gleich wonach du suchst oder was und wieviel du auch besitzen magst! Auch wer noch so viel Geld anhäufen konnte, ist nicht sicher! Die Angst vor dem Verlust ist stets präsent und wird noch mehr Unsicherheit nach sich ziehen.

Letztendlich ist JEDE Angst, die Angst vor der Vergänglichkeit, dem Ende, unserem Tod!

Die Angst vor dem Tod schließt aber gleichzeitig die Angst vor dem Leben mit ein, sonst wären nicht alle auf der Suche nach Sicherheit im Außen.
Mache dir bewusst, welcher Illusion du unterliegst, zu glauben, dass irgendetwas außerhalb von dir, Sicherheit geben kann.

Du bist gefordert, du ganz alleine!

Ein weiterer Punkt, der den Allermeisten große Angst macht.
Alleinsein! Wer glaubt alleine zu sein, unterliegt einem weiteren weit verbreiteten Trugschluss. Dem Irrtum, der Trennung von Gott unserer Quelle.
Du bist niemals getrennt und niemals alleine, obwohl DU ganz alleine dein Leben erschaffst.

Das Gefühl des Getrennt-und Alleinseins rührt daher, dass du dich nur mit deiner „Körperlichkeit“ identifizierst und deswegen dein Suchen ausschließlich auf der materiellen Ebene stattfindet.

Du hast es in der Hand, dich zu ergründen, das Leben zu erforschen, deine Wahrheiten zu finden, dich selbst zu lieben, anstatt dich von irgendwelchen Besitztümern in Beschlag nehmen zu lassen und niemals die Sicherheit zu finden, die du dir so sehnlichst wünscht.
Jedwede Sicherheit bist du SELBST! Du bist so viel mehr, als deine körperliche Hülle!!

Ein Thema, welches es sicher wert ist, einmal ganz bewusst darüber nachzudenken und hinein zu spüren 😉

Von Herzen
Stefanie

Advertisements

Gute Vorsätze…

Überall ist nun wieder davon zu hören oder aber die Frage steht im Raum, welche guten Vorsätze man sich für das neue Jahr genommen hat?

Es ist wunderbar, wenn Menschen sich Gedanken darüber machen, was sie verändern möchten und sie grundsätzlich, um zu einem „Ergebnis“ zu gelangen, zunächst ihr eigenes Verhalten bzw. ihre Vergangenheit reflektieren.

Doch diese oftmals nur an der Peripherie liegenden Wünsche, welche sich meist um die üblichen Themen, wie mehr Sport zu treiben, mit dem Rauchen aufzuhören, abzunehmen oder ähnliches, kommen in der Regel kaum über den Jahreswechsel hinaus.

Denn wieder einmal geht es um etwas, was in der Zukunft stattfinden soll.

Veränderung geschieht aber immer nur JETZT!
Immer nur in DIESEM gegenwärtigen Moment!

Ein „Vorsatz“ liegt in der Zukunft, da er stets der vorherigen Planung bedarf.

Der Mensch neigt grundsätzlich dazu, alles zu verschieben und bei all seinen Bemühungen der „Verrückungen“ geht ihm die Gegenwart regelmäßig verloren.

Werde dir bewusst darüber, dass ALLES, was du erleben und fühlen möchtest, IMMER nur IN DIR und durch DICH stattfindet. JETZT!
Du bestimmst, was du wahrnimmst, welche Dinge deine Resonanz erzeugen.
DU fühlst, was du fühlst und DU gibst deine Einstimmung dazu durch DEINE Bewusstheit oder Unbewusstheit.
Triff deine Entscheidungen im Hier und Jetzt!

NICHTS findet außerhalb von DIR statt.

Schiebe nichts auf andere Menschen oder Umstände oder gar weit in die Zukunft.

Nur DIESER Moment ist entscheidend und NICHTS, was irgendwann einmal in weiter Ferne stattfinden soll!!

Der einzige Vorsatz, wobei mir das Wort nicht stimmig erscheint ;-), der es wirklich wert ist, ihn zu treffen bzw. im eigenen Leben zu verändern ……ist
JETZT zu leben und JETZT die Veränderung und der Wandel zu SEIN….. und sich der Eigenverantwortung für das gesamte Erleben bewusst zu werden und daraus ergibt sich alles andere sehnlichst ERWÜNSCHTE wie von selbst 😉 ❤

Glück, Zufriedenheit, Frieden, große Dankbarkeit, Achtsamkeit und LIEBE.

Von Herzen einen magischen Jahreswechsel und ein segenreiches Jahr 2018
Eure Stefanie

Aktuelle Energie- und Zeit-„Qualität“ …


Nun haben wir bereits mehr als die Hälfte des letzten Monates des Jahres 2017 hinter uns gebracht.
Die Zeit vergeht noch rasanter, als wir es bereits in den vergangenen Monaten gewohnt waren und es bedarf umso mehr unserer Kraft, um „Gewohntes“ aufrecht erhalten zu können.

Selbst ein normaler Alltagsablauf bedarf heute eines höheren Energieaufwandes, als dies noch vor einiger Zeit der Fall war.
Jeder wird es mittlerweile auf irgend eine Weise spüren und am eigenen Körper erfahren haben. Denn ganz gleich, um was es geht…..wir werden mit zunehmender Zeitbeschleunigung immer mehr gefordert, was unseren Körper und unseren Geist regelrecht erschöpft.

Es scheint so, als ob sämtliche Strukturen, Geläufiges, Liebgewonnenes und jahrzehntelange und vertraute Traditionen zusammenbrechen und umso mehr unserer Anstrengung bedürfen, noch einen Hauch oder Rest davon am Leben zu erhalten. Die mit Weihnachten in Verbindung gebrachte besinnliche Zeit fällt uns nicht mehr zu, so wie es früher gewesen zu sein scheint.

Jeder selbst bestimmt nun, was er erfährt und die Eigenverantwortung für ALLES, was uns widerfährt oder ausbleibt, kommt immer mehr und zeitnah zum Vorschein.

Hierbei geht es darum, dass wir uns nicht davon anstecken lassen, Feierlichkeiten wie Weihnachten keinerlei Bedeutung mehr beizumessen. WIR sind es, die das, was uns wichtig und wertvoll erscheint, am Leben erhalten müssen und WIR sind es, die parallel dazu NEUE WEGE einschlagen dürfen, um etwas in höchstem Maße BEDEUTSAMES für unser aller Zukunft auf unserem Planeten zu verankern.

Niemand kann sich mehr verstecken, ohne unerkannt zu bleiben. Niemandem wird es mehr gelingen, etwas von sich weg zu schieben, ohne nicht im selben Moment zu spüren, dass es in SEINER Verantwortung liegt, wie Schöpfung erfahren wird.

Eine Phase der immensen Herausforderungen und unter dem Druck der beschleunigten Zeitwahrnehmung kommen viele Menschen kaum zum Luftholen. Aktuell überschneiden sich unterschiedliche „Realitäten“, die für einige Verwirrung sorgen können, was im „Verhalten“ vieler Menschen offenkundig wird.

Entscheidender denn je, ist unsere Bereitschaft und Ausrichtung auf eine friedvolle und „gesunde“ Welt auf allen Ebenen. Dies erfordert unseren täglichen geistigen Einsatz und unsere Liebe und unser Mitgefühl für alles, was sich auf unserem Planeten zeigen möchte, bevor Wandlung geschehen kann.

Das „Chaos“ hat noch nicht seinen Höhepunkt erlangt und deswegen zählt jeder Einzelne in seiner bewussten Lebensgestaltung, Focussierung und Bereitschaft, das NEUE aktiv mitzugestalten.

Lasse dich dabei nicht allzu sehr von deinen Sinneserfahrungen und äußeren Geschehnissen „täuschen“ und in die Angst treiben, sondern vertraue und (er-) lebe dein Leben aus der inneren und wahrhaftigen Überzeugung darauf, dass wir eine neue, freud- und liebevolle sowie „gesunde“ Welt hervorbringen werden.

Löse dich von alten Beschränkungen und Menschen, die dich „festhalten“ und in deinem Wachstum reduzieren. Du allein bist dir und deinem „Glück“ verpflichtet und bestimmst den weiteren Weg deines bedeutsamen Weges, der auch anderen Menschen den Mut und das Vertrauen schenken kann, an sich selbst zu glauben und zentriert voranzuschreiten.

Spüre gute Hoffnung, trotz aller zeitweiliger Unsicherheiten und verliere niemals die Lust auf Veränderung in ihrer Neuartigkeit und Schönheit!!
Sei voller Offenheit und Freude für das, was kommen wird.

Nimm dir ganz bewusst den Raum, den es benötigt, um dich mit deiner Quelle zu verbinden, um den täglichen Reizen gewachsen zu sein und dein alltägliches Erleben voller Wertschätzung und Dankbarkeit entgegenzunehmen. Sei durch dein BewusstSEIN ein Segen für den großen Wandel, und verbinde dich mit dem Zauber des Neuen, der sich gerade vollzieht.

Von Herzen
Eure Stefanie

 

Foto und Text: Stefanie Will

Alles auf Null und noch einmal von Vorne

Wer sich für Spiritualität interessiert bzw. erfahren möchte, wie eine lebensbedrohliche Krankheit und eine Nahtoderfahrung einen Menschen vollständig wandeln kann, wer in die Tiefe der Seele eintauchen mag, wer daran glaubt, dass wir ALLE zu unglaublichen Dingen fähig und in Wahrheit geistige Wesen sind, wer neugierig einer „Einheitserfahrung“ und der Begegnung mit der „Quelle“ folgen möchte, wer offen für eine „andere“ Sicht- und Herangehensweise in Bezug auf „Krankheiten“ ist und für wen die Vorstellung, dass ein „schweres“ Schicksal auch eine große Chance darstellt, nicht fremd ist 

kann sich von meiner außergewöhnlichen „Heilungsgeschichte“ und der Nahtoderfahrung, die ich erleben durfte, für sein eigenes Leben tiefgreifend und „wirksam“ inspirieren lassen.

Der Leser wird sich mit meinem Buch auf eine „eindrucksvolle“ Reise begeben und hautnah miterleben, wie sich eine scheinbar aussichtslose und erschütternde Lebenslage vollständig und dauerhaft transformieren wird.

Ich möchte mit meinen Erfahrungen und Erkenntnissen ganz viel Hoffnung, Kraft, Positivität und „Mut“ schenken. Meine Erfahrungen führen den Leser in eine Welt voller Dankbarkeit, (Selbst-) Liebe und Hingabe.

Für wen Eigenverantwortung, Reflexion, Glauben und Selbstheilung eher Fremdwörter sind, der wird mit „Alles auf Null und noch einmal von Vorne“  NICHTS anzufangen wissen……;-)

Das Buch ist in jedem Buchhandel erhältlich bzw. bestellbar…ebenso in allen Online-Buchshops oder mit einem Klick hier über die Website.

Von ganzem Herzen
Stefanie

 

http://www.stefaniewill.com

 

 

Innerer Frieden…

Menschen wünschen sich nicht selten inneren Frieden und tuen gleichzeitig aber alles dafür, vor ihm davonzulaufen.

Durch das Hetzen von einem Moment zum Nächsten, vermeidest du genau das, wonach du suchst.
Habe den Mut zu erfahren, was geschieht, wenn du dein Gehetzt-Sein aufgibst! Dies nicht nur körperlich, sondern ebenso gedanklich. Traue dich, dich fallen zu lassen!

Schau, was geschieht, wenn du eine „Begegnung“ mit dem für dich jetzt noch „Unwesentlichem“ eingehst. Das „Unwesentliche“ wird dich dauerhaft stärken und das „Wesentliche“ wird sich dir als große Illusion offenbaren.

Vermeide nicht länger die Tiefe deiner selbst, denn nur dort findest du, was du wirklich suchst und was dich in deiner Entwicklung dauerhaft stärken und weiterbringen wird.

Von Herzen

Stefanie

(c) Text und Bild Stefanie Will

Lebensmotivationsrezept…

Habe keine Angst vorm Fallen,
stehe immer wieder auf,
sei mutig, dich zu öffnen,
befreie dein Herz, bis es fliegt,
riskiere es, dich wichtig zu nehmen,
hole nach, was versäumt wurde,
beginne, was nie zu Ende geführt,
erfühle dir die Welt,
wachse stetig über dich hinaus,
spüre die Farben und die Schönheiten der Erde,
lache, wann immer dir danach ist,
singe, auch wenn du glaubst, es nicht zu können,
reduziere dich für niemanden,
glaube an deine Talente und Gaben,
mache dich sichtbar und erhebe deine Stimme,
sprühe nur so vor Lebensfreude,
verwirkliche deine sehnlichsten Träume,
erfreue dich an jedem einzelnen Tag,
gehe wohin dein Herz dich führt,
suche, was du finden möchtest,
höre niemals auf zu vertrauen,
entgegne deinen Zweifeln,
gehe DEINEN Weg,
gebe niemandem die Macht über dich,
trenne dich von allem, was dir nicht gut tut,
entfessele deinen inneren Zauber,
tanze im Regen,
weine, wenn du traurig bist,
stelle dich deinen Ängsten,
vergleiche dich nie mit anderen,
erkenne deine Einzigartigkeit,
brenne für das, was dich antreibt,
leuchte, so hell du kannst,
sei dankbar für jeden Moment,
sorge gut für dich,
sei du selbst,
verzeihe dir Fehler,
gebe niemals auf,
liebe dein Leben,
sprich über die Liebe,
lebe die LIEBE,
sei LIEBE und liebe ….

– Stefanie Will –

Innenschau…

Der „suchende Mensch“ wird früher oder später dem unbändigen Wunsch nach tiefer „Innenschau“ begegnen. Es werden viele andere Themen vorangehen, bis ihm die Innenschau wichtig und möglich sein wird.

Er wird diesem Thema schrittweise entgegentreten und sich langsam annähern.
Bei der Innenschau wird zeitweilig die gesamte Aufmerksamkeit den äußeren Dingen und scheinbaren Notwendigkeiten entzogen und dem inneren Wesen zugewandt.

Nur so, im Raum der Stille, der allerdings nicht sofort entstehen kann, da die eigenen Gedanken und Emotionen einige Zeit benötigen, um zur Ruhe zu kommen, ist es möglich das eigene Selbst zu erforschen und zu ergründen.

In diesem Raum wirst du dich nach regelmäßigem „Besuch“ und dem während dieser Zeit unablässigem Einlassen auf die Stille, in der Leere vorfinden.
Erst nachdem du dich auf diese Leere eingelassen hast, wird sie von dir überwunden werden können. Du ruhst dann in dir SELBST. Bekomme keine Angst, gebe dich hin und lasse dich ganz und gar erfüllen, von dem durchdringenden NICHTS und gleichzeitig ALLUMFASSENDEN, was DU bist.

Deine Kraft und Energie wird zunehmen und das Wesentliche für deine Seele kann sich in der Ganzheit offenbaren.

Du wirst dir deines wahren Wesens bewusst werden und ganz automatisch dem Lärm, der Hektik und dem Sog der Außenwelt mehr und mehr entsagen.

Von Herzen ❤

Stefanie

(c) Foto und Text 2017, Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

Die Wechseljahre… Eine ganz natürliche und positive Erfahrung…

1538688_634555649931751_1910069094_n-2Heute habe ich mich dazu entschlossen, diesem Thema Raum zu geben. Für viele Frauen ein eher unangenehmes Thema, welches für die meisten ausschließlich mit negativen Veränderungen ihres Körpers und anderen Befindlichkeitsstörungen verbunden ist.
Wann immer ich auf Frauen meines Alters treffe und dieses Thema zum Thema gemacht wird, höre ich diese Frauen ihr Leid klagen. Für mich persönlich überhaupt nicht nachvollziehbar.

Ja, der Körper verändert sich und ja, es gibt körperliche Begleiterscheinungen, die zunächst irritierend und gänzlich neu sein können.
Ja, unsere Stimmung kann starken Schwankungen ausgesetzt sein und ja, wir können uns zeitweise sehr unwohl in unserer Haut fühlen.
Ja, man sieht uns unser Alter mittlerweile an und ja, die Falten eines gelebten Lebens werden zunehmend sichtbar.
Ja, unserem Körper weicht die Spannkraft und ja, die Schwerkraft tritt ein.
Und Ja, es gibt noch etliche andere Punkte in unserem Sein, welche mehr oder weniger großen Veränderungen unterworfen sind.

So wie alles einem steten Wandel und Kreislauf ausgesetzt ist, sind auch wir Frauen in dieser Phase dabei, uns nicht nur körperlich, sondern auch emotional stark zu verändern. Es ist ein Neuanfang!

Was während dieser Zeit, die einige Jahre in Anspruch nehmen kann, hormonell in unserem Körper geschieht, weiß sicher jede Frau, darauf gehe ich bewusst nicht ein. Es ist ein neuer und vor allem ganz NATÜRLICHER Lebensabschnitt.

Warum dann diese vorherrschende Gegenwehr?
Warum künstlich etwas aufrecht erhalten wollen?
Warum diese Trauerstimmung?
Warum dieses Klagen und Abwehren?
Warum??

Es liegt an DIR, wie du darauf reagierst und mit welcher, häufig falschen Erwartung du an dieses Thema herangehst. Ich sage deswegen „falsch“, weil es sich meist um das übernommene Wissen der Frauen handelt, die sich ab diesem sicher eingreifenden Abschnitt, als nicht mehr attraktiv empfinden und nichts Gutes daran lassen und du derartigen Gesprächen Glauben schenkst.

Wenn ihr Euch diese derart negativ darüber berichtenden Frauen einmal näher anschaut und vielleicht trete ich jetzt auch der Einen oder Anderen auf den „Schlips“, dann sind das genau die Frauen, die eigentlich noch nie wirklich zufrieden und glücklich mit sich und ihrem Leben waren. Nur jetzt haben sie endlich einen „Schuldigen“ und können sich bei fehlender Selbstreflektion entspannt zurücklehnen.

Jede Frau bestimmt ganz alleine, wie sie sich mit dem Klimakterium arrangiert. 11

Ich persönlich empfinde diesen Lebensabschnitt als äußerst positiv und begrüße alles, was sich mir an Neuerungen präsentiert. Es ist auch in diesem Bereich unsere Eigenverantwortung gefragt. Du hast die Wahl, wie sehr du dich dagegen sträubst, oder dich hingebungsvoll darauf einlässt. Ich nehme an, was kommt und lasse los, was gehen möchte. Ganz ohne Wehmut und ganz ohne das Bestreben, mich unbedingt und zwanghaft „jung“ halten zu wollen. Denn unser Geist, der für unser frisches und sprudelndes Wesen verantwortlich ist, bleibt davon unberührt. Alles andere sind nur Äußerlichkeiten.

Das Älterwerden trägt soviel Schönheit und Anmut in sich und verbirgt unsagbar viele beruhigende und tröstende Faktoren. Wie viele Frauen über dem 50. Lebensjahr strahlen etwas derart Schönes und Geheimnisvolles aus, was in jüngeren Jahren gar nicht vorhanden war und auch noch nicht ausgestrahlt werden konnte. Denn alles hat seine ZEIT!

Ich kann nur immer wieder sagen „Lass los“! Nehme es als Befreiung an, freue dich über die vielen positiven Gegebenheiten, die die Wechseljahre auch mit sich bringen. Nehme es zum Anlass diese Veränderungen als Neuanfang zu betrachten. Nicht nur körperlich, denn irgendwie nimmt es uns auch eine Last. Wir müssen uns nicht mehr monatlich herumplagen, uns keine Gedanken mehr um Verhütung machen etc. etc. Begrüße deinen neuen Körper, der soviel geleistet hat in den vergangenen Jahrzehnten und wertschätze seine bisherige Verlässlichkeit.

Er lässt dich endlich aufatmen, du kannst entspannen.Du bist näher bei dir selbst, als je zuvor. Nutze diese Zeit, um dich eventuell noch einmal ganz neu aufzustellen.

Sei nicht schon im Vorfeld darauf programmiert, dass dieser Lebensabschnitt dir Lebensqualität nehmen wird, sondern gehe neutral und offen darauf zu. Sei neugierig, was du an neuen Qualitäten in dir entdecken wirst.

Aus meiner persönlichen Sicht gewinnen wir alle nur dazu 🙂. Denn nicht das Alter bestimmt das Maß an Schönheit und Attraktivität. Du bist es, der das ausstrahlt, was dein Inneres ausmacht.

Nicht ewig jung und jugendlich auszusehen ist erstrebenswert, sondern authentisch zu dir selbst zu stehen. Sei du selbst, sei mutig, sei neugierig und freue dich auf das, was da kommt.
Alles andere, woran viele so krampfhaft festhalten, haben wir gelebt, wir haben es geliebt und gelebt und nun begeben wir uns dankbar in etwas Neues hinein.

Nehme freudvoll Abschied, zelebriere und feiere es und nehme dankbar an, was sich dir an jedem einzelnen und wunderbaren Tag offenbaren möchte!!

Von ganzem Herzen

Stefanie

 

(c) Text und Fotos: Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com