Lebensmotivationsrezept…

Habe keine Angst vorm Fallen,
stehe immer wieder auf,
sei mutig, dich zu öffnen,
befreie dein Herz, bis es fliegt,
riskiere es, dich wichtig zu nehmen,
hole nach, was versäumt wurde,
beginne, was nie zu Ende geführt,
erfühle dir die Welt,
wachse stetig über dich hinaus,
spüre die Farben und die Schönheiten der Erde,
lache, wann immer dir danach ist,
singe, auch wenn du glaubst, es nicht zu können,
reduziere dich für niemanden,
glaube an deine Talente und Gaben,
mache dich sichtbar und erhebe deine Stimme,
sprühe nur so vor Lebensfreude,
verwirkliche deine sehnlichsten Träume,
erfreue dich an jedem einzelnen Tag,
gehe wohin dein Herz dich führt,
suche, was du finden möchtest,
höre niemals auf zu vertrauen,
entgegne deinen Zweifeln,
gehe DEINEN Weg,
gebe niemandem die Macht über dich,
trenne dich von allem, was dir nicht gut tut,
entfessele deinen inneren Zauber,
tanze im Regen,
weine, wenn du traurig bist,
stelle dich deinen Ängsten,
vergleiche dich nie mit anderen,
erkenne deine Einzigartigkeit,
brenne für das, was dich antreibt,
leuchte, so hell du kannst,
sei dankbar für jeden Moment,
sorge gut für dich,
sei du selbst,
verzeihe dir Fehler,
gebe niemals auf,
liebe dein Leben,
sprich über die Liebe,
lebe die LIEBE,
sei LIEBE und liebe ….

– Stefanie Will –

Advertisements

Absichtslosigkeit…

Absichtsloses Sein beinhaltet einen berauschenden Zauber.

Es ist die vollkommene Hingabe an sich selbst und jeden einzelnen Augenblick.
Es ist die Unschuld des Neuen und die Leichtigkeit des strahlenden Jetzt-Momentes.
Es ist die Freiheit, der Gegenwart die Zeit zu nehmen.

Wer absichtslos IST, verfolgt in seinem Handeln und SEIN keinerlei Erwartungen und Wünsche.

Er begehrt, verfolgt und beabsichtigt NICHTS.

Die Absichtslosigkeit entspringt der unbändigen Liebe und entzieht dem Sein jeglichen künstlichen Druck, der uns glauben lässt, etwas Bestimmtes tun zu müssen.

Es ist ein sich Fallenlassen im tiefen Vertrauen der Einzigartigkeit des Erleben und SEIN.
Es ist die Aufgabe von Allem, was uns das Hier und Jetzt entzieht.
Es ist ein beständiges Loslassen und Lösen von persönlichen Bestrebungen.

Handlungen werden unbeabsichtigt und ungeplant auf ganz natürliche Weise vollzogen, ohne dabei ein Resultat zu fixieren.
Worte werden nicht zurechtgelegt und wir ergreifen keinerlei Bemühungen uns „passend“ darzustellen.

Der jeweilig unberührte Moment dient dir dabei, ein Diener Gottes zu SEIN.

– Stefanie Will –

(c) Text und Foto: Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

WUNDERWERK spiritueller L(i)EBENSWEG…

Wundere dich nicht, wenn Hast und Eile dich überfordern.
Wundere dich nicht, wenn du die Gesellschaft anderer Menschen als anstrengend empfindest.
Wundere dich nicht, wenn andere Menschen dich für seltsam halten.
Wundere dich nicht, wenn du eine vollständig neue Sichtweise entwickeltst.
 
Wundere dich nicht, wenn du viel Zeit für dich benötigst.
Wundere dich nicht, wenn Lärm schnell erschöpfend wirkt.
Wundere dich nicht, wenn dein Körper lange Erholungsphasen braucht.
Wundere dich nicht, wenn du die Stille bevorzugst.
 
Wundere dich nicht, wenn sich deine Ernährung verändert.
Wundere dich nicht, wenn du dich sichtbar verwandelst.
Wundere dich nicht, wenn alte Muster und Konditionierungen nicht mehr greifen.
Wundere dich nicht, wenn du die Befindlichkeit anderer Menschen fühlen kannst.
Wundere dich nicht, wenn du ihre Gedanken wahrnimmst.
 
Wundere dich nicht, über die Verwunderung der anderen.
Wundere dich nicht, über die Diskrepanz zu deinen Mitmenschen.
Wundere dich nicht, wenn sich der Wunsch nach deiner Wahrheit ausweitet.
Wundere dich nicht, wenn deine Wahrhaftigkeit andere Menschen irritiert.
 
Wundere dich nicht, wenn Gedanken und Emotionen dich immer weniger beherrschen.
Wundere dich nicht, über die Loslösung von alten Verhaltensweisen.
Wundere dich nicht, dass dein Wesenskern ruhig, besonnen und zentriert ist.
 
Wundere dich nicht, wenn du keinerlei Bewertung mehr vornimmst.
Wundere dich nicht, wenn du dich freier als je zuvor fühlst.
Wundere dich nicht, wenn du eine tiefe Verbundenheit zur Natur spürst.
Wundere dich nicht, wenn dein Licht immer heller strahlt.
 
Wundere dich nicht, wenn deine eigenen Wahrheiten sich bestätigen.
Wundere dich nicht, wenn Achtsamkeit dein Sein ausmacht.
Wundere dich nicht, wenn du nur noch liebevoll agierst.
Wundere dich nicht, wenn du keinerlei Wut, Zorn oder Groll mehr verspürst.
 
Wundere dich nicht, wenn sich dein gesamtes Leben wandelt.
Wundere dich nicht, wenn du stets kreativer und authentischer wirst.
Wundere dich nicht, über dein wachsendes Empathieempfinden
Wundere dich nicht, wenn du dich mit ALLEM verbunden fühlst.
 
Wundere dich nicht, dass du immer mehr zu dir selbst findest.
Wundere dich nicht, über deine sich ausweitende Selbstliebe.
 
Wundere dich nicht, wenn dein Bewusstsein neue Dimensionen erlangt.
Wundere dich nicht, über deine Freude am SEIN.
Wundere dich nicht, wenn du im Alleinsein richtig glücklich und zufrieden bist.
Wundere dich nicht, wenn dich unbändige Liebe erfüllt.
Wundere dich nicht, wenn du erkannt hast, dass das Göttliche in dir ist.
 
Wundere dich nicht, dass DEIN spiritueller WEG, der vor langer Zeit von dir genauso gewählt wurde, ein großes WUNDERWERK ist und dich stetig zur Quelle der LIEBE zurückführt.
Von Herzen
Stefanie
Text und Foto 2016: Stefanie Will

Buchveröffentlichung „Seelen-Lichtblicke“

UA_0012030155_Cover_U1

Ich freue mich, Euch mitteilen zu können, dass mein Buch
„Seelen-Lichtblicke“ am 28.06.2016 veröffentlicht wurde und nun erhältlich ist.

Dieses Buch entstand aufgrund vieler Zuschriften von Lesern meines Blog sowie privaten „Freunden“, die mich stets darauf angesprochen haben, wie schön es wäre, wenn es von meinen Beiträgen und Texten ein Buch gäbe.

Sie alle wünschten sich ein Buch, welches sie jederzeit zur Hand nehmen können, um sich durch meine Kurztexte im Alltag immer mal wieder nach Bedarf inspirieren zu lassen.

Ich habe mir diesen Wunsch zu Herzen genommen und du findest in „Seelen-Lichtblicke“ kurze Texte zu 83 unterschiedlichen Lebensthemen. Wenn dir meine Beiträge bisher gefallen haben,  dann ist es genau das Richtige für DICH!

Freue mich, wenn auch DU es lesen wirst. 

UA_0012030155_Cover_U4(1)

Ihr könnt es in jeder stationären Buchhandlung erwerben oder aber über einen der Online-Buchshops bestellen. Bei Amazon, Hugendubel.de, Buch.de, Buch24.de und Buchhandel.de ist es bereits gelistet und alle anderen Shops werden in den nächsten Tagen folgen.
 
Titel: Seelen-Lichtblicke -Metaphysische Vielfalt –
Autorin: Stefanie Will
ISBN: 9783740711771
Seiten: 184
 
Als E-Book wird es in ca. 14 Tagen zu erhalten sein.
 
Von Herzen alles Liebe  ❤
 
Stefanie Will
(c) Copyright Cover Stefanie Will, Twentysix 2016
Coverbild Stefanie Will, Ammersee 2016
Bild

Alles auf Null und noch einmal von Vorne…

UA_0012020834_Cover_U1(1)

Ich freue mich, Euch und Ihnen schon mal das Cover meines Buches präsentieren zu können.

In wenigen Tagen, wird das Buch überall, sowohl als Paperback als auch als E-Book erhältlich sein.

Werde es dann hier noch einmal bekannt geben.

Dieses Buch liegt mir sehr am Herzen und es würde mich unglaublich freuen, mit meiner „Geschichte“ und meiner dadurch erlangten Sichtweise auf das Leben, sehr viele Menschen erreichen und inspirieren zu können.

UA_0012020834_Cover_U4

Von ganzem Herzen

Stefanie

Lebe dein wahres Selbst…

Smokey Mountains Sunrise

Erst wenn es dir möglich wird, dir in aller Stille deiner Seele zu begegnen, kommst du deinem wahren Selbst näher. Du wirst immer mehr spüren, wer du wirklich bist, was du tatsächlich für wichtig erachtest und worin deine Lebensaufgabe besteht.

Lausche deiner Seele so oft es dir möglich ist und stelle diese Verbindung ganz bewusst immer wieder und regelmäßig her! 

Wenn alles um dich herum verstummt, wenn nichts mehr deinen Blick ablenkt oder trübt, wenn du in die Tiefe deines eigenen Wesens vordringen wirst, wenn du nur mit dir SELBST bist, ohne dich in irgendeiner Form im Außen ablenken zu lassen, dann erst werden die Unendlichkeit deiner Wahrnehmung, die allumfassende Liebe und deine unbegrenzten Möglichkeiten erfassbar.

Du begegnest dir auf einer tiefen Ebene dessen, was dein Leben tatsächlich ausmachen und nachhaltig verändern kann. Genau dort findest du all das, was im Außen nie gefunden, erlangt oder befriedigt werden kann. Tief in dir, kannst du dem Himmel auf Erden begegnen.Wenn du diese Stille (auch) in deinen Gedanken meisterst und dich völlig dem Moment hingeben kannst, dann ist dies das größte und wundervollste Geschenk, was du dir bescheren kannst.

Dich endlich selbst zu finden….. Frieden, Liebe und Mitgefühl zu empfinden und infolge auch wahrhaftig zu leben. 

Wenn du dir der unendlichen Tiefe deines eigenen Wesens beginnst bewusst zu werden, ist das ein Akt der Selbstliebe.

Du wirst dem Leben und seinen Begebenheiten bedingungslos Vertrauen schenken und die scheinbaren Widrigkeiten werden dich nicht mehr aus deiner Mitte herausbewegen. Du wirst dich mehr und mehr deinen Erfahrungen hingeben, ganz gleich welcher Natur sie sind, da du immer mehr aus der Bewertung heraus trittst und dir bewusst darüber bist, dass alles deiner spirituellen Entwicklung dient. Dies geschieht ganz automatisch und du wirst dich nicht mehr dazu hingerissen fühlen, irgendetwas lenken, kontrollieren oder eingreifen zu wollen. Du wirst dich nicht mehr versuchen zu rechtfertigen und du lässt auch andere Menschen so sein, wie sie sind. Insgesamt wird dein Leben und dein Alltag ruhiger ablaufen. Du hörst somit auch auf, dich selbst zu verleugnen.

Solange du dich außerhalb der Selbstliebe aufhältst, ist dies eine Art der Selbstverleugnung.

Denn was auch immer du dir wünschst, der erste Schritt ist stets bei dir anzufangen, den Fokus zu verändern und die Vorstellung all dessen, SELBST zu verkörpern und in jeder Situation auch zu leben. Du kannst dir nur selbst all das geben, was du dir vielleicht bisher von deinen Mitmenschen gewünscht hast.

Trete heraus aus deiner Opferhaltung und erkenne deine Eigenverantwortung in ALLEM was dir widerfährt und was du im Außen wahrnimmst.

Projiziere deine eigenen Schattenseiten nicht auf andere Menschen, sondern bleibe ganz nah bei dir und führe dich somit in ein von Liebe und SELBSTBESTIMMUNG erfülltes Sein. Sämtliche bis dahin bestandenen Abhängigkeiten fallen von dir ab und führen dich in die lang ersehnte Freiheit!

Von Herzen ♥

Stefanie

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis:  Bob Jagendorf, „Smokey Mountains Sunrise“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Die Bilder und Gefühle deiner Vergangenheit…

Big Heart of Art - 1000 Visual Mashups

Benutze die Bilder und Gefühle deiner Vergangenheit

nicht als Rechtfertigung für deine heutige Verweigerung,

dich dem Strom deines Lebens unvoreingenommen in Offenheit und Liebe hinzugeben.

Dein Festhalten erzeugt erst die Begrenzung und Anhaftung an Vergangenes.

Begegne der Großartigkeit, der Intensität, der Liebe und der Unendlichkeit

an Möglichkeiten von vollkommen neuen Erfahrungen.

Von Herzen ♥

Stefanie

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: qthomasbower, „Big Heart of Art – 1000 Visual Mashups“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Alles hat seinen Preis…

Kette

Scheinbare Sicherheit sowie das Bedürfnis nach Kontrolle, um alles

genau vorher zu planen und eine starre Begrenzung des Möglichen

vorzunehmen, entmachtet Dich Deiner Lebendigkeit, Deiner Lebensfreude

und Deiner Fähigkeit zur Improvisation.

♥♥♥

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: harry67m, „Kette“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Leserfrage zum Beitrag: „In der Annahme liegt Ruhe und Freiheit“.

Die folgende Leserfrage und weitere mit ganz ähnlichem Inhalt erreichten mich gestern im Laufe des Tages zu o.g. Beitrag. Eigentlich beantworte ich Leserfragen immer persönlich, doch in diesem Fall mache ich aufgrund der Vielzahl zum gleichen Thema eine Ausnahme.

Leserfrage von G. aus Hannover:

Liebe Stefanie,

du hast doch auch kämpfen müssen gegen deine Krankheit, oder? Geht das anders, bei so enttäuschenden und traumatischen Ereignissen.

Wenn nicht, dann frage ich mich, wie Du das alles geschafft hast? Wirklich nur mit Annahme?

Gruß G.

Antwort:

Nein, ich habe nicht gekämpft! Zunächst einmal dachte ich zu Anfang eine ganze Weile, es nicht zu schaffen. Ich wusste absolut nicht, wie ich mit meinem Schlaganfall und seinen Folgen und mit der Tatsache, in der schwersten Stunde verlassen worden zu sein, umgehen sollte.

Der Schmerz war unerträglich, vernichtend und entwürdigend. Manchmal wusste ich nicht, was für mich schlimmer war. Der Schlaganfall oder die Tatsache, von meinem Ex-Freund so behandelt worden zu sein. Ich fühlte mich so wertlos durch seine Missachtung. Ich fühlte mich komplett entwürdigt.

Auch der Schmerz über meine anfängliche körperliche Behinderung war unerträglich und dennoch wurde mir zunehmend bewusst, dass ich keinen Kampf führen wollte und dies auch kein Weg für mich war. Ich war zu schwach zum Kämpfen, ich wollte auch nicht mehr kämpfen, ich wollte einfach nur leben und sein dürfen. So wie ich war! Ich wollte mich selbst annehmen und angenommen werden.

Kampf bedeutet Widerstand und erzeugt Druck. Genau das konnte ich nicht mehr ertragen. Ich war damit beschäftigt, mich so anzunehmen, wie es sich durch den Schlaganfall verändert hatte und um meinen Freund wollte ich auch nicht kämpfen. Ich kann niemanden zwingen mich zu lieben und bei mir zu bleiben!

Ich nahm an, was sich mir offenbarte und ich spürte immer mehr, wie sich dadurch der Schmerz kontinuierlich minimierte. Es dauerte, ja es gibt heute noch Tage, an denen es mir schlecht geht und ich muss(te) mich durch diesen Schmerz durcharbeiten und arbeite noch heute daran. Ich stellte mich all meinen Schattenseiten und das war und ist harte Arbeit, die ich da durchführe. Ich arbeite sehr an mir, sowohl physisch als auch psychisch. Ich hatte nie den Gedanken, dass ich etwas „weg“ haben wollte, sondern ich verbündete mich mit meinen Gefühlen und meiner Krankheit. Ich durchlebte sie und fühlte in jeden noch so verwinkelten und versteckten Aspekt dieser Tatsache.

Wir lernen alle sehr früh, gegen etwas zu sein, uns zu behaupten, besser zu sein und abzuwehren. Doch das ist aus meiner Sicht nicht der Weg!  Es darf alles gleichzeitig existieren und hat auch seine Berechtigung.

  • Wir müssen aufhören, alles in irgendeine Schublade stecken zu wollen und in richtig oder falsch zu unterteilen.
  • Wir müssen aufhören zu bewerten und zu verurteilen.
  • Wir müssen aufhören zu vergleichen.
  • Wir müssen aufhören, alles kontrollieren zu wollen und
  • wir müssen aufhören, von anderen Menschen etwas zu erwarten!

Wenn wir ganz bei uns bleiben und für unser eigenes Wohl liebevoll sorgen, dann haben wir genug zu tun und das Leben und seine Ereignisse können sich wunderbar entfalten.

Aus meinen persönlichen Erfahrungen kann ich immer wieder nur jedem ans Herz legen, sich NICHT GEGEN etwas zu stellen, sondern mit ANNAHME dessen, in sich zu gehen und die eigenen Reaktionen nicht vom Verhalten anderer abhängig zu machen.

Ansonsten führst Du einen Kampf gegen Dich selbst und wie soll das enden? Was soll daraus entstehen? Allenfalls Enttäuschung, Verbitterung, Traurigkeit, Einsamkeit, Hilflosigkeit und genau das kann transformiert werden in Freude, Mut, Kraft, Glück, Zufriedenheit und Liebe……

Gerne kannst Du mich kontaktieren, falls Du diesbezüglich eine Beratung oder ein Gespräch wünschst. www.stefanie-will.de

Von Herzen ♥

Stefanie

 

© Copyright Text 2015, Stefanie Will