Video

Eure Frage: Wie soll LOSLASSEN gelingen, wenn etwas ungeklärt bleibt?

Advertisements

Absichtslosigkeit…

Absichtsloses Sein beinhaltet einen berauschenden Zauber.

Es ist die vollkommene Hingabe an sich selbst und jeden einzelnen Augenblick.
Es ist die Unschuld des Neuen und die Leichtigkeit des strahlenden Jetzt-Momentes.
Es ist die Freiheit, der Gegenwart die Zeit zu nehmen.

Wer absichtslos IST, verfolgt in seinem Handeln und SEIN keinerlei Erwartungen und Wünsche.

Er begehrt, verfolgt und beabsichtigt NICHTS.

Die Absichtslosigkeit entspringt der unbändigen Liebe und entzieht dem Sein jeglichen künstlichen Druck, der uns glauben lässt, etwas Bestimmtes tun zu müssen.

Es ist ein sich Fallenlassen im tiefen Vertrauen der Einzigartigkeit des Erleben und SEIN.
Es ist die Aufgabe von Allem, was uns das Hier und Jetzt entzieht.
Es ist ein beständiges Loslassen und Lösen von persönlichen Bestrebungen.

Handlungen werden unbeabsichtigt und ungeplant auf ganz natürliche Weise vollzogen, ohne dabei ein Resultat zu fixieren.
Worte werden nicht zurechtgelegt und wir ergreifen keinerlei Bemühungen uns „passend“ darzustellen.

Der jeweilig unberührte Moment dient dir dabei, ein Diener Gottes zu SEIN.

– Stefanie Will –

(c) Text und Foto: Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

Buchveröffentlichung „Seelen-Lichtblicke“

UA_0012030155_Cover_U1

Ich freue mich, Euch mitteilen zu können, dass mein Buch
„Seelen-Lichtblicke“ am 28.06.2016 veröffentlicht wurde und nun erhältlich ist.

Dieses Buch entstand aufgrund vieler Zuschriften von Lesern meines Blog sowie privaten „Freunden“, die mich stets darauf angesprochen haben, wie schön es wäre, wenn es von meinen Beiträgen und Texten ein Buch gäbe.

Sie alle wünschten sich ein Buch, welches sie jederzeit zur Hand nehmen können, um sich durch meine Kurztexte im Alltag immer mal wieder nach Bedarf inspirieren zu lassen.

Ich habe mir diesen Wunsch zu Herzen genommen und du findest in „Seelen-Lichtblicke“ kurze Texte zu 83 unterschiedlichen Lebensthemen. Wenn dir meine Beiträge bisher gefallen haben,  dann ist es genau das Richtige für DICH!

Freue mich, wenn auch DU es lesen wirst. 

UA_0012030155_Cover_U4(1)

Ihr könnt es in jeder stationären Buchhandlung erwerben oder aber über einen der Online-Buchshops bestellen. Bei Amazon, Hugendubel.de, Buch.de, Buch24.de und Buchhandel.de ist es bereits gelistet und alle anderen Shops werden in den nächsten Tagen folgen.
 
Titel: Seelen-Lichtblicke -Metaphysische Vielfalt –
Autorin: Stefanie Will
ISBN: 9783740711771
Seiten: 184
 
Als E-Book wird es in ca. 14 Tagen zu erhalten sein.
 
Von Herzen alles Liebe  ❤
 
Stefanie Will
(c) Copyright Cover Stefanie Will, Twentysix 2016
Coverbild Stefanie Will, Ammersee 2016
Bild

Alles auf Null und noch einmal von Vorne…

UA_0012020834_Cover_U1(1)

Ich freue mich, Euch und Ihnen schon mal das Cover meines Buches präsentieren zu können.

In wenigen Tagen, wird das Buch überall, sowohl als Paperback als auch als E-Book erhältlich sein.

Werde es dann hier noch einmal bekannt geben.

Dieses Buch liegt mir sehr am Herzen und es würde mich unglaublich freuen, mit meiner „Geschichte“ und meiner dadurch erlangten Sichtweise auf das Leben, sehr viele Menschen erreichen und inspirieren zu können.

UA_0012020834_Cover_U4

Von ganzem Herzen

Stefanie

Die Bilder und Gefühle deiner Vergangenheit…

Big Heart of Art - 1000 Visual Mashups

Benutze die Bilder und Gefühle deiner Vergangenheit

nicht als Rechtfertigung für deine heutige Verweigerung,

dich dem Strom deines Lebens unvoreingenommen in Offenheit und Liebe hinzugeben.

Dein Festhalten erzeugt erst die Begrenzung und Anhaftung an Vergangenes.

Begegne der Großartigkeit, der Intensität, der Liebe und der Unendlichkeit

an Möglichkeiten von vollkommen neuen Erfahrungen.

Von Herzen ♥

Stefanie

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: qthomasbower, „Big Heart of Art – 1000 Visual Mashups“, CC-Lizenz (BY 2.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Stehe immer wieder auf…

Meine wenigkeit

 

Wie oft gibt es Situationen in denen Menschen ratlos sind!

Niedergeschlagen und kraftlos liegen sie am „Boden“.            

Hoffnungslos, traurig und einsam…..

 

Wichtig ist, niemals aufzugeben!

Es gibt immer einen Ausweg!

 

Stehe auf und glaube an Dich!

Stehe auf und mache weiter!

Stehe auf und schreite beharrlich voran!

Stehe auf und fühle Deine Kraft!

Stehe auf und verzweifle nie!

 Stehe auf, denn es gibt immer einen Weg!

Gehe langsam vorwärts, Schritt für Schritt.

Lebe Tag für Tag!

Folge nur Deinem Herzen!

Gebe der Furcht in Dir keine Chance!

Spüre die Kraft der Liebe und spüre Deine Lebendigkeit!

Begebe Dich in Deinen inneren Raum, der Dir allzeit

Frieden und Schutz bietet.

 

Wenn Du auch jetzt ratlos bist, so verliere niemals Deinen GLAUBEN an DICH

und die Quelle allen SEINS.

 

Wir können VIELES nicht sogleich verstehen.

Entwickele in Dir das tiefe Vertrauen in die Vollkommenheit der Schöpfung.

 Sei unerschütterlich in Deinem Glauben!

 

Alles im Außen kann Dir genommen werden.

Lasse los, was immer es sein mag!

 Dein wahrer Reichtum liegt tief in Dir.

Entdecke ihn!

 

 

Von Herzen ♥

Stefanie

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: Dean.Hormann, „Meine wenigkeit“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

 

Leserfrage über „Schicksalsschläge“…

cactus abstractIn Mails von meinen Lesern wurde mir mehrfach die Frage gestellt, wie es möglich ist und wie es funktioniert, auch nach „schweren Schicksalsschlägen“ freudvoll, friedlich  und dankbar daraus hervor zu gehen?

Das ist eine sehr gute Frage und ich möchte sie nun hier aufgreifen, da es „Vielen“ unverständlich erscheint und ich persönlich auch an einigen Reaktionen in meinem Umfeld spüren kann, dass einige Menschen dies als außergewöhnlich empfinden.

Zunächst einmal ist es natürlich nicht so, dass ich unmittelbar nach den für mich schwerwiegenden und erschütternden Ereignissen sofort glücklich und dankbar war. Nein, absolut nicht!! Es war ein langer und harter Weg, es gab Zeiten, da habe ich es kurz und knapp so beschrieben: „Einmal Hölle und zurück“.

Ich möchte nun an dieser Stelle gar nicht so sehr auf Details eingehen, da ihr bereits durch verschiedene Beiträge meinerseits „meine Geschichte“ kennt. Wer sie noch nicht kennt, kann sie gerne unter https://lichterwunder.com/uber-mich/  und https://lichterwunder.com/category/hingabe/ nachlesen, wo ich auch darüber berichtet hatte, wie ich damit umgegangen bin.

Es gibt auch kein Geheimrezept, was für Jeden anwendbar ist. Ich glaube aber, dass die innere Einstellung ganz entscheidend daran mitwirkt, wie versehrt oder unversehrt wir aus einem erschreckenden Erlebnis heraus gehen. Ganz wichtig erachte ich auch die Tatsache, dass wir das Schmerzhafte auch als schmerzhaft akzeptieren, es fühlen, erleben, annehmen und auf gar keinen Fall verdrängen.

Ebenso die Wut und Enttäuschung zu lassen, der Traurigkeit über den Verlust des Partners Beachtung schenken, Tränen weinen, wenn sie geweint werden wollen und auch hier allen Gefühlen freien Lauf lassen.

Was ich damit zu verstehen geben möchte: Es ist ein ganz wesentlicher Faktor im Umgang mit schwierigen, konfliktbeladenen, schmerzhaften bis sogar als fast vernichtend empfundenen Situationen, dass wir versuchen, alle aufkommenden Gefühlszustände ernst zu nehmen, sie nicht zu bagatellisieren, sie nicht schlecht zu reden, sie aber auch nicht abzuwehren. Sich allen nur möglichen Stimmungen hinzugeben, sie ernsthaft zu betrachten und sich selbst in dieser Phase liebevoll zu begleiten.

Ich verstehe, wenn Menschen mich heute nach anderthalb Jahren strahlend und glücklich sehen, wissend um das, was mir widerfahren ist und sie sich darüber wundern. Doch anderthalb Jahre sind anderthalb Jahre, ob wir sie nun als kurze Zeitspanne oder lange Zeit bezeichnen, spielt überhaupt keine Rolle. Ich habe jeden Tag so angenommen, wie er sich zeigte, mit Allem, was er beinhaltete. Ich war allzeit damit beschäftigt und bin es noch, zu verstehen, dass egal was es ist, das Gleichgewicht eine  bedeutende Rolle spielt. Heilung kann nur stattfinden, wenn sich innere Harmonie und eine Ausgewogenheit der Gefühle eingestellt hat.

Das heißt auch, dass wütende, traurige, verbitterte, enttäuschte Gedanken und Gefühle zunächst ihren Raum erhalten und ich nur jedem Menschen nahe legen möchte, diese Emotionen und Gedanken auch in aller Schmerzhaftigkeit zu zu lassen.

Nur durch das Erkennen und Durchleben dieser eher unschönen Empfindungen können wir uns selbst wieder in ein Gleichgewicht bringen. Wohl wissend allerdings darüber, dass dort, wo sich Negatives zeigt, gleichermaßen auch Positives vorhanden ist. Das Eine kann ohne das Andere nicht existieren. Wenn wir Beides in Einklang miteinander bringen, kommt es ganz automatisch in eine Neutralität, wo Trauer und Glück gleichermaßen  angenommen werden können. Wir verstehen dann, dass die traurigen Erfahrungen und Erlebnisse genauso zum Leben gehören, wie alles Schöne, was wir bis dahin bevorzugt erleben wollten.

Doch ob Leben oder Tod, Beziehung oder Singledasein, Gesundheit oder Krankheit, Gemeinschaft oder Einsamkeit, Reichtum oder Armut, um nur einige zu nennen……. Das alles gehört zu unserem Leben und wir können es nicht ausblenden oder dauerhaft verdrängen. Es gehört dazu! Ich habe genau diese Punkte genannt, da ich diesen Beispielen so nah kam, wie ich es mir niemals hätte auch nur annähernd vorstellen können.

Ich durfte all diese Begriffe in ihrer ganzen Intensität und im gesamten Ausmaß erfahren und dadurch die tiefe Erkenntnis erlangen, dass wir es sind, die für unsere Emotionen verantwortlich sind. Wir bewerten das „Eine“ als gut und das „Andere“ als schlecht. Genau diese Tatsache erschwert uns die Annahme dessen, was ist.

Wir und unsere Vorstellung von Etwas, hält uns vom wirklichen Erleben und Fühlen weitgehend ab. Erst wenn wir alles so existieren lassen, wie es ist, können wir Frieden schließen.

Frieden mit uns, mit unserer Gesundheit und mit Menschen, die uns weh getan haben. Wenn wir den „guten“ und „weniger guten“ Erfahrungen Raum geben, sie SEIN lassen, was sie sind und ihnen friedvoll und ohne jegliche Bewertung gegenüber treten, dann werden sie sich als getarnte Freunde zeigen.

Das Leben ist ein Wunder, unser Körper ist ein Wunder und wir ALLE sind zu „Wundern“ fähig. Wir ALLE können Großartiges leisten, wenn wir unser Leben lieben und ANNEHMEN was sich zeigt.

Manchmal bedarf es harter Prüfungen, um wieder in dieses so wichtige  Gleichgewicht zu gelangen. Wenn du auf diese Weise dich selbst heilst, heilst du auch andere Menschen und zeigst mit deiner Herangehensweise deine gesamte Herzensliebe, welche Disharmonien ausgleichen kann.

Das Geheimnis für tiefes Glück ist für mich Liebe, Frieden, Zufriedenheit und die Erkenntnis, dass das gesamte Leben ein wundervolles Geschenk ist.

Von Herzen ♥

 

Stefanie

 

© Copyright Text Stefanie Will, 2014

Bildnachweis: psyberartist, „cactus abstract“, CC-Lizenz (BY 2.0),
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Loslassen

Loslassen ♥

Loslassen, wieder so ein Begriff, für den die meisten eine ganze Weile brauchen, um wirklich zu verstehen, was es bedeutet, tatsächlich los zu lassen.

Manche werden nun fragen: Ja, was denn loslassen? Dir ist wahrscheinlich gar nicht bewusst, wie sehr Du Dich zum Beispiel an gewisse Dinge, seien es materielle Güter, bestimmte Personen oder auch sich ständig wiederholende Verhaltensmuster, klammerst und gleichzeitig der Meinung bist, es ginge gar nicht anders. Denn nur so akzeptierst Du es.

Vielen Menschen geben gerade diese Wiederholungen ein Gerüst, eine Struktur in ihrem Dasein. Sie glauben, dass es so richtig für sie sei. Das ist auch nachvollziehbar, nur versuche auch die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, das sich alles ebenso ganz anders darstellen könnte, wenn Du Deinen Focus vom gewünschten Resultat, nämlich dem, was Dir bereits mehr als vertraut und bekannt ist, abwendest.

Erst an diesem Punkt, dem sich abwenden und der sich daraufhin zeigenden gesamten Bandbreite von unzähligen Möglichkeiten, wirst Du Dich selbst in die Freiheit führen.
Verlasse Deine gewohnte (Denk-)Struktur, um noch so vieles andere zu erfahren und zu erleben.
Halte an NICHTS krampfhaft fest. Denn damit erschaffst Du Dir Deine eigene Unfreiheit. Du sperrst Dich ein, Deine gesamte Kreativität, Deine Träume und Visionen, Deine Begabungen…..alles wird auf ein Minimum reduziert. DU reduzierst DICH, kein anderer! Denn DU triffst DEINE Entscheidungen. Und jeden Tag kannst Du neu entscheiden.

Dieses Verstehen kann das gesamte Erleben und Agieren im eigenen Umfeld komplett verändern.

Für mich bedeutet es mittlerweile, es hat auch lange Zeit gebraucht, es in seiner gesamten Auswirkung zu begreifen, egal um was es sich handelt, die entsprechende Situation, welche eventuell nicht in mein gewünschtes oder erwartetes Endresultat führt, zu akzeptieren und alles andere gehen zu lassen, ohne darauf zu bestehen oder darum zu kämpfen.

Vertraue darauf, dass sich Dir alles so zeigt, wie es für Deine Entwicklung am besten ist. Höre auch Du auf, zu kämpfen.

Bleibe in der Liebe, lasse einfach los und Du wirst sehen und spüren, wie wundervoll sich alles entwickelt. DU gibst somit Deinem Leben erst die Chance, sich in seiner gesamten Fülle zu zeigen.

Von Herzen ♥
Stefanie