Adventswunsch für alle Menschen ….

Ich wünsche uns ALLEN ein hohes Maß an geschmeidiger Flexibilität, gepaart mit unerschütterlichem Vertrauen, um kollektive „Turbulenzen“ annehmen und bisher „Gewohntes“ freizügig loszulassen zu können.

Ich wünsche mir, dass wir innehalten, Verständnis und Liebe aufbringen, wo Unruhe und Angst herrscht.

Ich wünsche mir, dass wir unendliche Kraft haben, um auch die Menschen zu „tragen“, die „schwach“ sind und unsere Hilfe benötigen.

Ich wünsche mir, dass jeder Einzelne nach rechts und links schaut, um nicht diejenigen zu übersehen, die uns am dringendsten brauchen.

Ich wünsche mir, dass wir aufhören, ALLES zu bewerten und zu kategorisieren.

Ich wünsche mir, dass immer mehr Menschen erwachen und sich ihrer SELBST bewusst werden.

Ich wünsche mir, dass niemand mehr Hunger leiden muss, während Lebensmittel tonnenweise entsorgt werden.

Ich wünsche mir eine Welt, in der das Teilen ganz selbstverständlich ist.

Ich wünsche mir, dass sich jeder bewusst Zeit für die Menschen nimmt, die er liebt.

Ich wünsche mir, dass sich niemand einsam und alleine fühlt.

Ich wünsche mir, dass wir begreifen, welchen unwiderruflichen Schaden wir unserer Natur zufügen.

Ich wünsche mir, dass jedem bewusst wird, wie sehr die eigene Ausrichtung und das ganz persönliche Verhalten, die Welt bestimmt.

Ich wünsche mir, dass wir unsere Augen dafür öffnen, welch großes Leid wir mit unserem Kauf- und Essverhalten verursachen.

Ich wünsche mir, dass wir uns untereinander wieder wirklich zuhören.

Ich wünsche mir, dass es den Menschen gelingen wird, jegliche Andersartigkeit respektvoll annehmen zu lernen.

Ich wünsche mir, dass alle Kinder eine unbeschwerte, beschützte und fröhliche Kindheit haben und nicht zu Marionetten herangezogen werden.

Ich wünsche mir, dass alten Menschen mit Würde begegnet wird und wir erkennen, wieviel sie uns noch zu geben haben.

Ich wünsche mir, dass weniger Stress und Hektik unseren Alltag bestimmt und dafür Ruhe und Gelassenheit Einzug hält.

Ich wünsche mir, dass wir eine Lösung für die Verschmutzung unserer Weltmeere finden.

Ich wünsche mir, dass die Menschen begreifen, dass nicht der Computer und das Handy, das wahre Leben bedeuten.

Ich wünsche mir, dass jede Seele sich frei entfalten darf und sich ihrer Einzigartigkeit bewusst wird.

Ich wünsche mir, dass ein dauerhaftes und friedliches Miteinander selbstverständlich ist.

Ich wünsche mir, dass jeder Einzelne sich seiner Verantwortung für ALLES, was um uns herum geschieht, bewusst wird.

Ich wünsche mir eine Welt, in der jeder so sein darf, wie er ist!

Ich wünsche mir, dass nicht einige Wenige glauben bestimmen zu können, was für die Masse richtig ist.

Ich wünsche mir für alle Menschen mehr Freizeit, damit ihre Kreativität, Phantasie und Lebensfreude nicht stirbt.

Ich wünsche mir, dass die Liebe in jedem Herzen erblüht.

Ich wünsche mir, dass wir Menschen zur Gemeinschaft zurückfinden und damit aufhören, dass jeder nur an sich selbst denkt.

Ich wünsche mir, dass wir ALLE in einer Welt ohne Mangel, Leid und Ungerechtigkeiten leben können.

Erst unser diesbezügliches Vertrauen, unser Glauben und unsere Hingabe bieten dem sich unaufhörlich wandelnden Lebensfluss die Möglichkeit, sich vollständig zu entfalten. Somit bedarf es der beständigen Achtsamkeit unserer gedanklichen Ausrichtung.

Ich wünsche mir, dass so viele wie nur möglich ihren Alltag entschleunigen und voller Freude und kindlicher Neugier die wunderbaren Weihnachtsgerüche, die Gemütlichkeit und Wärme miteinander teilen.

Lasst Euch berühren und berührt Eure Mitmenschen…!!!

Versucht der Unruhe im Außen, den meist stressbeladenen vorweihnachtlichen Erledigungen, der leider häufig überlasteten Gesellschaft und Euren eigenen strengen Anforderungen zu entsagen.

Genießt jeden Moment voller Dankbarkeit!

Hetzt nicht durch diesen wundervollen letzten Monat des Jahres. Lasst es ruhig ausklingen und versucht zu erkennen, was im Leben wirklich von Wert ist!!

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen eine friedvolle, gemütliche, herzerwärmende und liebevolle Vorweihnachtszeit.

-Stefanie Will-

Advertisements

Wohlwollen…

Der wohlwollende Mensch wünscht sich Wohlergehen für alle Lebewesen und Lebensformen ohne es zwanghaft zu „Wollen“.
Er trägt ohne Anstrengung zu deren Wohl bei und seine gütige und liebevolle Ausstrahlung erfolgt stets uneigennützig.

Wohlwollen entspringt einem fühlenden, offenen und liebendem Herzen.
Wer seine Mitmenschen, die Natur und unsere Mitgeschöpfe versucht mit dem Herzen zu (er-) fühlen, wird sich wundern, wie (all-) umfassend seine Empfindungen sich ausweiten werden.

Ein offenes, mitfühlendes und gütiges Herz, welches die wohlwollende Bereitschaft in sich trägt, Gutes zu verströmen, das Gute in seinem Gegenüber zu sehen und diese mit einer freudvollen Leichtigkeit verbindet, ist für sich selbst und andere ein Segen.

Wohlwollen ist ein nicht unerheblicher Aspekt von Liebe, der keine Erwartungen hegt, sich selbst niemals beschränkt oder selektiert und keinerlei Mühe bedarf.

Von Herzen ❤

Stefanie

(c) Text und Foto 2017, Stefanie Will

Dualseelen im Sonnenjahr 2017…

Ich habe schon viele Monate nichts mehr zu diesem Thema geschrieben, obwohl es natürlich weiterhin ein höchst spannendes und präsentes Thema ist.

Mir widerspricht es nur, Hoffnungen zu schüren, Prognosen zu stellen und somit dazu beizutragen, dass Ihr Euren Focus wieder von Euch und Euren ganz persönlichen Aufgabenstellungen wegbewegt und Eure Eigenverantwortung vernachlässigen könntet.

Viele erhoffen sich zu lesen, dass endlich alles gut wird und sie mit ihrem geliebten Menschen eine Beziehung leben werden. Viele rennen diesem „Ziel“ hinterher und solange du ein vorgegebenes Ziel vor Augen hast, bist du nicht ganz bei dir und auch nicht offen für das, was sich dir präsentieren möchte.

Wenn du die gemeinsame Zukunft unablässig als Ziel anvisierst, übst du enormen Druck und erneute Kontrolle aus. Unbewusst manipulierst du deinen Weg. Solange du davon nicht frei bist, trittst du auf der Stelle und dein sehnlichster Wunsch kann sich nicht erfüllen, sondern rückt immer weiter von dir weg.

Wir alle müssen uns zuallererst von dieser althergebrachten Vorstellung, wie eine Beziehung sein soll, distanzieren. Beziehungen und Partnerschaften können in der heutigen Zeit nicht mehr nach alten Mustern und Regeln funktionieren.

Bei Dualseelenbegegnungen verhält es sich nochmals anders und hier steht an erster Stelle deine vorherige vollständige Heilung in die Ganzheit. Es geht nur darum, dich selbst bedingungslos zu lieben und anzunehmen und infolge diese Bedingungslosigkeit auch im Umgang mit deinem Dual und deinen Mitmenschen wirksam werden zu lassen. Dies kannst du nur erreichen, wenn du dich wirklich dir selbst widmest und bereit bist, in die tiefsten Tiefen und entlegensten Winkel zu schauen.

Wenn du dich deiner göttlichen Quelle zuwendest und lernst, aus ihr heraus zu schöpfen.

Dieser besondere Mensch, deine Dualseele, ist dir zunächst einmal nur deswegen begegnet, um dich an alle Schattenthemen heranzuführen und dich daran zu erinnern, was du in Wahrheit bist. LIEBE. Und dein bisheriger Weg hat dich von der Liebe und Selbstliebe entfernt. Ihr seid Euch begegnet um Euch gegenseitig in einem Maße zu spiegeln, dass ihr gar nicht mehr anders könnt, als wahrhaftig hinzuschauen und Euch in einem enormen Maß weiterzuentwickeln.. Und dies muss jeder der Beiden für sich ganz alleine tun.

Das Jahr 2017 wird energetisch sehr spannend und höchst emotional.

In Liebesdingen durchaus positiv gemeint. Denn es kann definitiv nichts mehr versteckt oder verdrängt werden. Die Menschen, die zusammengehören, werden auch zusammengeführt werden.

Bei Dualseelenpaaren, ich nenne sie Paare, auch wenn sie keine konstante Beziehung miteinander führen, werden es erneute Zusammenführungen und Kontaktaufnahmen gehäuft geben.

Wundere dich also nicht, wenn sich auch nach Monaten oder Jahren des Kontaktabbruches deine Dualseele plötzlich und unerwartet bei dir melden wird.

Du darfst nicht vergessen, dass alles was dich bewegt, bei ihr oder ihm ganz genauso seine Wirkung zeigt. Ihr habt so die Möglichkeit im erneuten Miteinander zu sehen, wo der andere steht und es kann durchaus der Fall sein, dass in dem Moment des Zusammentreffens noch einmal ein erheblicher und starker Entwicklungsschub auf beiden Seiten ohne Eurer aktives Zutun vollzogen wird.

Im ersten Moment des Zusammenseins werden sich Eure Energien vereinen und gleichzeitig erhöhen, was bei aufmerksamer Beobachtung sofort für Euch fühlbar sein wird. Entscheidend hierbei ist die Offenheit und Unvoreingenommenheit dem anderen gegenüber. Nur wenn es eine Begegnung ohne Misstrauen und Angst sein wird, kann dies geschehen. Die Angst vor erneuter Enttäuschung und Leid muss zunächst vollkommen geheilt worden sein und die Vergangenheit darf Euch nicht dazu verleiten, erneut zu urteilen und zu bewerten.

All diese Dinge, Angst, Misstrauen, Bewertung, Verurteilung, Macht und Ambivalenz sollten in Euch bereits transformiert worden sein oder Ihr solltet Euch zumindest der destruktiven Wirkungsweise bewusst geworden sein.

Ebenso wichtig ist, dass Ihr Eurer Wollen und Besitzen komplett aufgegeben habt. Die größten Chancen werden sich denjenigen bieten, die ihre bedingungslose Liebe für ihr Dual in sich tragen, aber keinerlei Erwartung mehr diesbezüglich hegen. Diejenigen, die sich vollständig aus jedweder Form der Abhängigkeit und Bedürftigkeit haben lösen können. Es ist von ganz besonderer Bedeutung, sich dessen bewusst zu werden, dass wir ALLE es genauso vor unserer Inkarnation gewählt haben und es sehr wichtig ist, uns zunächst von sämtlichen, alten, belastenden und schweren Energieformen zu lösen.

Ihr werdet bei Eurem erneuten Aufeinandertreffen mit Eurer Dualseele sehr schnell ganz genau spüren und sehen können, wo ihr Euch selbst auf Eurem Entwicklungsweg befindet und wie ihr miteinander umgehen werdet.

Verfallt ihr in alte Muster und Konditionierungen oder habt ihr sie tatsächlich transformieren können. Ihr erhaltet eine sofortige Antwort auf Eure Ausstrahlung und diese hält keiner Täuschung mehr stand. Authentizität ist gefragt und ihr habt nichts zu verlieren, zeigt Euch genauso so, wie ihr seid. Lasst Euch nicht verunsichern und ich weiß wie stark die Energien zwischen Euch sind.

Kein Mensch konnte Euch bisher in derartige körperliche Symptome treiben. Allein wenn Ihr Eure Dualseele seht, bekommt Ihr schwache Knie, Euer Herz rast, als hättet Ihr einen Marathonlauf hinter Euch, Ihr werdet zittrig oder schwindelig und gleichzeitig breitet sich eine enorme Lebendigkeit in Eurem Körper aus.

All diese Symptome werden für immer in dieser Intensität bestehen bleiben und spiegeln die hochenergetische Schwingung zwischen Euch beiden.

Sofern Ihr noch Vorwürfe erhebt, Fragen habt, verurteilt, Eifersucht empfindet, Euch erneuten Machtspielen hingebt….. so werdet Ihr auch diesmal mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wieder getrennt werden. Dies zumindest dann, wenn einer von beiden diese Lektionen bereits gelernt hat und absolut nicht mehr bereit sein wird, sich derartigen Kämpfen und Anstrengungen auszusetzen.

Es geht in diesem Jahr um Alles oder Nichts.

Das heißt nicht, dass Ihr etwas verlieren werdet, denn die LIEBE wird in Euch erzeugt und diese Liebe kann Euch niemals und von niemandem mehr genommen werden. Auch dann nicht, wenn es in dieser Inkarnation zu keinem Happy-End mehr kommen sollte. Eure Liebe wird Euch für immer und ewig verbinden und kann niemals enden.

Unser dreidimensionales Denken steht uns hinderlich im Wege und unser Verstand durchkreuzt immer wieder neu aufkeimende Sichtweisen.

Bleibt zentriert und habt Vertrauen!! Ihr könnt nur Gewinnen, was anderes geht gar nicht!! Lasst alle Vorstellungen von Beziehungen und Partnerschaften los, wie ihr sie bisher verstanden habt. Keiner kommt mehr um seine Schattenseiten drumherum und es ist ein Jahr des Lichts. Das Sonnenjahr!! Das Licht bringt alles zum Vorschein, schonungslos und ehrlich und mit Entwicklungschancen und Geschwindigkeiten, wie wir sie bisher nicht erleben konnten.

Freut Euch, denn in diesem Jahr können große Hürden genommen, Konflikte endlich gelöst und Liebe endlich gefeiert werden.

Öffnet Eure Herzen und gebt Euch dem Fühlen und Spüren hin und beschreitet aus dem liebenden Herzen heraus Euren weiteren Weg.

Ihr seid es, die alles in der Hand haben…. traut Euch vorwärts zu gehen und verabschiedet Euch von Leid und Kummer, den wir uns und anderen Menschen bereits viel zu lange aus Unwissenheit zugeführt haben.

In Liebe

Stefanie

 

(c) Text und Foto: Stefanie Will 2017

http://www.stefaniewill.com

Oder besucht mich doch einmal auf meinem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/results?search_query=stefanie+will

Im Fluss des Lebens…

Unser Verstand interpretiert die aktuelle Wahrnehmung einer Situation stets durch seinen eigenen, vergangenen Erfahrungsschatz und greift kontinuierlich darauf zurück.

In Bezug auf andere Menschen entstehen so häufig unberechtigte Urteile und automatisierte Wiederholungen unseres eigenen Verhaltens, da nur Wenige den JETZT-Moment wahrnehmen und aus ihm heraus (er-)leben können.

Solange wir auf diese Weise in Kontakt mit anderen Menschen gehen, wird ein echtes MITEINANDER, ein EINANDER-VERSTEHEN und AUFEINANDER-EINGEHEN erschwert, da es den wahren Fluss des Lebens blockiert.

Denn die voreilige ganz automatisch ablaufende Beurteilung und Kategorisierung setzt eine echte neue Erfahrung solange außer Kraft, bis wir uns dessen bewusst werden und unsere Sinneseindrücke unverfälscht zulassen.

Die gegenwärtige Wahrheit bleibt uns ansonsten solange verschlossen, bis wir aufhören, unseren Verstand in den Vordergrund zu stellen, um dann unserem Herzen das Fühlen und die anstehenden Entscheidungen, wie wir uns unter den aktuellen Bedingungen verhalten möchten, überlassen.

Ein Leben in Liebe zu sich und seinem jeweiligen Gegenüber bedeutet ein unendlicher und immer währender Fluss von NEUEN ERFAHRUNGEN und keine Wiederholung von Vergangenem.

Nur dann begegnen wir einander wirklich und sind in der Gegenwart angekommen, ohne uns von unseren Einsichten aus der Vergangenheit beeinflussen und lenken zu lassen.

So kann der freie und pure Fluss des Lebens fließen…….. um sich uns in seiner gesamten Vielfalt zu präsentieren.

Von Herzen

Stefanie

(c) Text und Foto Stefanie Will

www.stefaniewill.com

Augenblick…

Zwei Augenpaare die sich im Vorübergehen begegnen
Bruchteile von Sekunden ineinander versunken
eine Seele schreit nach der anderen
der Verstand lässt beide weitergehen
ohne sich noch einmal umzudrehen.

Wundersame Lebendigkeit steigt wärmend auf
dieses Gefühl schien gänzlich verloren
Knie werden weich, wissen dennoch um ihren Weg
die Vertrautheit, das Gemeinsame
lässt die Zeit des Leidens vergessen.

Erfüllt von Liebe, tiefer als jedes Wort
nicht zu benennen ihre Intensität
tragend das Herz und tröstend im Sein
eng und für immer verbunden
jeder für sich ganz allein…

~ Stefanie Will ~

(c) Text und Foto 2017 Stefanie Will

http://www.stefaniewill.com

Gehe mit ganz viel Kraft, Mut, Liebe, Vertrauen und Entschlossenheit in das Neue Jahr 2017…

Der heutige, letzte Tag des Jahres 2016 zeigt sich in der Region, in der ich lebe, von seiner prachtvollsten Seite.
Strahlend blauer Himmel, wundervoller, Kraft spendender Sonnenschein, vom Frost überall funkelnde Eiskristalle an Ästen und Zweigen und eine Helligkeit, die mein Herz und meine Seele verzaubert.
 
Dieser Tag ist an Schönheit nicht mehr zu übertreffen und ich sehe dies als eine Aufforderung an uns ALLE, das Gute, Gerechte, Friedvolle, Harmonische, Liebevolle, Schöne, Leuchtende und Mitfühlende in uns selbst zu focussieren und somit durch unser Handeln und Sein im neuen Jahr 2017 sichtbar werden zu lassen.
 
Wir selbst sind es, die unsere Welt gestalten und unser Bewusstsein entscheidet darüber, mit welchen Augen wir die Welt und ihre Geschehnisse betrachten.
Es liegt an DIR, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest und welchen Meldungen du folgst.
Es liegt an DIR wem oder was du mit deinen Gedanken Energie und Macht schenkst!
Ob du dich in permanente Angst und Schrecken versetzen lässt, oder ob du deine Fähigkeit, dich deiner Eigenverantwortung zu stellen und somit eine Neuausrichtung in dir und somit auch nachfolgend in deinem Umfeld bewirken kannst, bewusst nutzen wirst.
 
Natürlich kannst du dir gute Vorsätze für das herannahende Jahr machen, doch sei mal ehrlich, hat das jemals wirklich funktioniert?
 
Viele Menschen sind froh, dass 2016 vorüber ist und hoffen auf ein besseres Jahr 2017. Doch wo ist bei diesem Wunsch die Eigenverantwortung und das Wissen darüber, dass WIR die Schöpfer unseres Lebens sind….
 
Wer hofft, ist nicht in der Ausrichtung seiner göttlichen Quelle. Dieser Mensch zeigt Abhängigkeit und Ausgeliefertsein und richtet seine Erwartung nach Außen. Willst du weiterhin abhängig und ausgeliefert SEIN? Oder möchtest du selbst über deine Befindlichkeit, deine Gedanken und Emotionen entscheiden?
 
Verändere DICH und dein Bewusstsein, verändere DEINE ganz persönlich Art zu leben, entscheide dich für ein eigenverantwortliches SEIN, gehe ins Mitgefühl, sei für deine Mitmenschen da, sei DU selbst und werde dir deiner ganz persönlichen und positiven Macht bewusst.
Unterstütze nicht länger das alte Denken, das egoistische und materialistische nach vorne Streben, um unsere Erde und ihre Bewohner auszubeuten, um dich in scheinbaren Sicherheiten zu wägen, die in Wahrheit nicht existieren und eine Lüge sind.
Höre auf, dich auf dein Leid und das Leiden in der Welt zu konzentrieren und erschaffe eigenverantwortlich das, was du dir von Herzen für dich und jedes Lebewesen aus tiefstem Herzen auf unserer Erde wünschst.
Lebe und sehe jeden einzigartigen JETZT-MOMENT und handele entsprechend aus deinem wahren Selbst heraus.
Dieser Vorsatz, immer nur im JETZT zu SEIN und wahrzunehmen, was tatsächlich gerade ist, was du tatsächlich siehst und was dich betrifft, ohne dich von deinen Gedanken in eine erschütternde, einengende und Angst schürende Welt entführen zu lassen, ist Vorsatz genug und wird dich in eine neue Welt führen, die du so noch gar nicht gesehen hast.
 
Bleibe bei dir und dem, was DU in Wahrheit bist! Viele glauben, es handele sich hierbei um Egoismus, weil sie die Wahrheit hinter dieser Aussage noch nicht verstehen können. Es hat mit Egoismus nichts, aber auch rein gar nichts zu tun, wenn wir klar sehen und verstanden haben, was uns tatsächlich beeinflusst und verheerende Auswirkungen auf unseren Geist, unseren Körper und unsere Seele hat.
In dir selbst findest du alle Antworten, die du benötigst. Gebe die Verantwortung nicht länger ab, sondern sei das göttliche Wesen, dass du BIST!
Erfreue dich an jedem einzelnen Tag, wo du selbst für dich die Verantwortung trägst und der Mensch bist, der du sein möchtest und deine Handlungen und deine Worte übereinstimmen.
 
Von ganzem Herzen einen wunderbaren, friedvollen, harmonischen Silvesterabend und einen freudigen Start in ein Jahr, was uns unzählige Möglichkeiten der persönlichen aber auch kollektiven Veränderungen bieten wird.
 
Von ganzem Herzen ❤
Stefanie
(c) Text und Foto 2016, Stefanie Will

LIEBE und Beziehungen im Dezember 2016…

In diesem Monat scheint sich bei vielen Menschen sehr viel zu bewegen, was ich in meinem Umfeld rundherum hautnah miterleben kann.

Es geht in erster Linie um LIEBE und BEZIEHUNG.

Sehr viele können nicht mehr das aufrecht erhalten, was anscheinend jahrelang funktioniert hat. Doch zu Funktionieren war noch nie das Richtige, nur wollte bisher niemand wirklich hinschauen und den allermeisten fehlte der Mut, daran etwas aktiv zu verändern. So kam es, dass sehr viele Menschen in Beziehungen und Ehen ausharrten, die sie seit Jahren nicht mehr als erfüllend empfanden.

Diese Beziehungsmenschen hatten somit in der Vergangenheit meist nicht die Gelegenheit, sich selbst zu erfahren und kennenzulernen. Sie wussten oftmals nichts davon, dass zunächst Ihre Selbstliebe wachsen sollte, um LIEBE wahrhaftig leben zu können.
Sie übernahmen Beziehungsformen von ihren Eltern und Großeltern, ohne diese zu hinterfragen und wunderten sich nicht selten, warum sie nicht das Wohlbefinden erreichten, was sie erwartet hatten.

Erst heute morgen traf ich einen Freund, der seit über 20 Jahren verheiratet ist und wann immer ich ihn in den vergangen Jahren gesprochen hatte, mir stets eher wehleidig und traurig berichtete, dass seine Ehe nicht so sei, wie er es sich wünscht. Sich zu trennen, um einmal zu sich selbst zu finden, kam für ihn nie in Betracht.
Heute erzählte er mir, dass sie sich trennen…. Für mich keine Überraschung….

Dezember 2016, Weihnachten, das Fest der Liebe…… Ja, es ist ein Fest der Liebe und die LIEBE zeigt jedem von uns auf ihre Weise, was richtig und gut für uns ist!!

Manchmal müssen wir erst durch einen tiefen Schmerz gehen und es braucht Zeit, um die eigene Essenz fühlen und spüren zu lernen….

Der Zeitenwandel spült alles an die Oberfläche, was einer Transformation bedarf. Sich dagegen zu sträuben gelingt nicht länger, so sehr man auch dagegen angehen mag. Die Menschen werden nun mit ihren wahren Bedürfnissen und ihrem Kern konfrontiert, ob sie wollen oder nicht.
Den einströmenden und hochschwingenden Liebesenergien in diesem Monat kann sich niemand verwehren.

Ein Leben im Sparmodus oder Second-Hand-Format ist keine Option mehr und diese Konstellationen brechen auseinander.

Es gelingt NIEMANDEM aktuell vor sich selbst davonzulaufen. Es zeigt sich bei jedem, was geheilt werden möchte. Viele werden auch in Form von körperlichen Symptomen konfrontiert und haben mit Krankheiten zu kämpfen. Doch auch in diesem Fall geht es um LIEBE!
Es geht immer nur um LIEBE und das gilt es zu verstehen!!!

Parallel dazu erleben auch viele Menschen plötzlich und unerwartet eine Wende in Bezug auf ungeklärte LIEBESBEZIEHUNGEN.
Es wird zusammengeführt, was zusammengehört und dieses Vertrauen, sollte jeder haben!!

Gebe dich diesen Zeiten hin und erschrecke nicht allzu sehr vor dem, was sich nun in deinem Leben offenbart. Es zeigt sich immer nur das, was lange überfällig ist und dringend einem Kurswechsel bedarf und auch wenn du es jetzt nicht nachvollziehen kannst, zu deinem Besten ist.
Freue dich und empfange jede Veränderung mit offenen Armen und einem liebenden Herzen.

Vertraue darauf, dass du auf dem richtigen Weg bist!!!

Hab keine Angst vor neuen Situationen oder Entscheidungen. Du hast ein Recht auf DEIN Leben und unser aller Leben ist ein Geschenk, welches wir freudig begrüßen und leben sollten.

Halte nicht länger fest, was gehen möchte. Bedenke immer, dass nur DU allein für dein Wohl und Glück zuständig bist. Verirre dich nicht in Schuldzuweisungen und verharre nicht im Leid.

Laufe nicht weiter irgendwelchen Illusionen hinterher und versuche nicht etwas zu SEIN oder zu erreichen, was in der heutigen ZEIT anders gelebt werden möchte.

Von ganzem Herzen und in LIEBE

Stefanie

 

(c) Foto und Text 2016 Stefanie Will

Liebe(s)-Beziehung

Liebe 1

Wer mit sich selbst in Liebe zusammen sein kann und die Liebe nicht mehr als Konzept betrachtet,

aufgehört hat im Gegenüber etwas zu suchen,

den Mangel als Motiv für Beziehung erkannt hat,

der wird langsam erfassen,

dass ein freies Zusammensein mit einem Partner erst dann leidfrei möglich sein wird.

Von Herzen

Stefanie