Deine Lebensaufgabe(n)…

Jeder von uns hat in dieser und jeder Inkarnation davor und in denen, die noch folgen werden, bestimmte Lebensaufgaben zu erfahren und zu lösen. Viele Erkenntnisse wollen gemacht werden und diese umfassen Erfahrungen in allen Bereichen. Sie umschließen leidvolle und glückselige Erlebnisse gleichermaßen.

Wer sich dessen bewusst (geworden) ist, wird ganz automatisch sehr ruhig und friedvoll in seinem Inneren und jegliche Form von (bisherigem) Vergleich, Bewertung und Verurteilung hat ein Ende.

Schon vor unserer Geburt legt unsere Seele fest, welche Lernaufgabe(n) ansteh(t)en und mit welchen Menschen (Seelen) diese vollzogen werden.
Bestimmte Aufgaben und Konflikte sollen gelöst werden, was allerdings nicht immer gelingen muss.

Viele Menschen sind viel zu sehr durch unsere Außenwelt abgelenkt, um ihre Seele überhaupt wahrzunehmen. Sie sind (noch) derart unbewusst und irritierbar, dass sie sich weit ab von ihrem Lebensziel bewegen.

Die Seele wird sich ständig durch unseren Körper versuchen, bemerkbar zu machen. Oft werden diese Hinweise und Signale nicht als solche verstanden oder übergangen.

Das, was viele als menschliche Höhepunkte deklarieren ist NICHT der tiefe Sinn unseres Lebens.

Diese Ablenkungen in Form von materiellen Sehnsüchten und machtgetriebenem Verhalten sorgen bei sehr vielen Menschen dafür, dass sie weder ihre Lebensaufgaben erkennen, noch lösen und sie ihre Lebenszeit aus geistiger Sicht fast „umsonst“ hier verbringen werden.

Dass es neben der materiellen Welt auch eine geistige Welt gibt und wir Menschen in Wahrheit geistige Wesen sind, die durch ihren Körper menschliche Erfahrungen machen dürfen, wissen sehr viele nicht und lehnen eine entsprechende „Vorstellung“ kategorisch ab. Sie entschuldigen häufig ihr rücksichtsloses und liebloses Gebahren mit der Aussage, sie hätten ja nur dieses EINE LEBEN.

Ich durfte die Tatsache, dass wir GEISTIGE WESEN sind aufgrund meines Nahtoderlebnisses erkennen und die geistige Welt in ihrer unfassbaren Schönheit erleben. Ich durfte nicht nur erkennen, sondern FÜHLEN und ERLEBEN, dass wir ALLE aus der EINEN Quelle stammen, wohin uns unser Weg auch zurückführen wird, um dann nach einer Weile erneut in einem menschlichen Körper zu inkarnieren.

Uns zunächst unserer Seele bewusst zu werden und sie mit unserem Körper zusammenarbeiten zu lassen schafft bereits eine wundervolle Voraussetzung, um ein „gesundes“ Leben führen zu können.

Denn unser Körper erkrankt, wenn wir GEGEN unsere Seele handeln und diese sich weder erhört noch gesehen fühlt.

(Auch das erfuhr ich am eigenen Leib und in meinem Buch „Alles auf Null und noch einmal von Vorne“ könnt ihr miterleben, wie es möglich ist, ein zunächst schweres Schicksal im Endresultat voller Dankbarkeit zu bejahen)

Unsere Lebensaufgaben zu erkennen und diese infolge dankbar annehmen zu lernen, ganz gleich, wie schwer sie uns auch erscheinen mögen, ist ein weiterer Schritt, um eine innere Ausgewogenheit und Seelengesundheit herzustellen.

Sich der Einheit und dem Einheitsbewusstsein klar zu werden bringt automatisch LIEBE und NÄCHSTENLIEBE hervor, die ein großes Ziel jeder Seele ist.

Wir ALLE befinden uns auf dem gleichen und doch so unterschiedlichen und einzigartigem WEG.

Sich SELBST als geistiges Wesen zu erkennen und unsere Nächsten nicht herabzusetzen, anzugehen, zu bekämpfen, sondern auch ihren göttlichen Kern in ihnen zu ehren, ist eine von vielen Lebensaufgaben, die wir ALLE gemeinsam haben.

Von Herzen ❤

Stefanie

 

(c) Text und Foto, Stefanie Will

www.stefaniewill.com

 

Advertisements

Stille lässt Liebe und Frieden erwachen…

 

Abendplätzchen

Entwicklung ist Erinnerung. Die Erinnerung an den Kern unseres wahren Wesens, an die göttliche Essenz, welche keinerlei Furcht oder Mangel kennt und aus reiner Liebe geschaffen wurde.

Jeder Mensch sehnt sich nach dieser wundervollen Kraft der Liebe und versucht diese in der Außenwelt zu erlangen.

Sie ist bereits da und diese Liebe trägt uns durch unser Leben, doch die allermeisten spüren sie aus sich heraus nicht (mehr).

Vor lauter Ablenkungen in der Außenwelt, unserer von Stress und Hektik beladenen Zeit, den vielfältigen visuellen und auditiven Reizen ausgeliefert, verlieren die Menschen den Bezug zur Stille, zu ihrer inneren Stimme, der Intuition und ihren wahrhaftigen Wünschen.

Ihre Gedanken sind zunehmend von Angst und Misstrauen geprägt und sie vertrauen sich oft selbst nicht mehr. Sie verlieren den Bezug zu Ihrer Seele und ihrem Herzen.

Die Liebe und ihre Liebesfähigkeit, die unser Dasein ausmachen, kommt ihnen mehr und mehr abhanden. Es scheint auf den ersten Blick in dieser meist lauten Gesellschaft nicht mehr um „Liebe“ zu gehen.

Doch DU allein entscheidest darüber!

Entschleunige Dein Leben, versuche es leiser zu gestalten.

Entziehe Dich dem Lärm der Gesellschaft und nähere Dich so Stück für Stück der Dir innewohnenden Liebe und Weisheit.

Bringe Deinen Geist zur Ruhe und trainiere liebevoll und achtsam, welchen Gedanken Du in Dir Raum gibst.

Vertraue auf diese Stille in Dir und spüre, wie sich die allzeit präsente Liebe in Dir ausweitet und Dein gesamtes Sein erfüllt!  Bringe so Deine Seele (wieder) zum Schwingen! Gleichzeitig wirst Du tiefen Frieden in Dir spüren und ebenso friedvoll in Deinem Denken und Handeln sein.

Spüre aus dieser Ruhe heraus, dass jede Begegnung und alles, was Dir widerfährt, Dir dabei hilft, Dich selbst zu erkennen. Dein Entwicklungsweg wurde genauso vor Deiner Inkarnation von Deiner Seele gewählt. Wertschätze diese Vielfalt und die unzähligen Möglichkeiten Dich immer wieder neu erfahren zu dürfen.

Verleihe Deinen Visionen und Beziehungen auf diese Weise mehr Tiefe und Sinn.

Von Herzen ♥

 

Stefanie

 

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweise: brandy74, „Abendplätzchen“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

 

Dualseelenverbindung

Double The Love

Wenn wir unserer Dualseele begegnen, ist dieses Aufeinandertreffen vom ersten Augenblick durch eine unfassbare gegenseitige Anziehung geprägt. Wir schauen uns an und erkennen intuitiv die andere Hälfte der einen Seele, durch ein tiefes inneres Berührtsein in der Begegnung mit diesem Menschen. Hierbei geht es nicht um eine Schwärmerei, ein Begeistertsein, ein Begehren, ein Verliebtsein, es geht viel tiefer. So tief, dass es die betreffenden Menschen in ihrem Leben und Alltag sehr irritieren kann.

Sie sind aus einer Seele entstanden. Der eine Teil in einer männlichen und der andere Teil in einer weiblichen Inkarnation. Es handelt sich hierbei um eine gegensätzliche Ergänzung der jeweiligen Anteile, die wiederum auch im anderen Teil enthalten sind.

Jede Begegnung in unserem Leben, und scheint sie noch so flüchtig, spiegelt uns einen Teil unserer selbst und dient immer unserem Wachstumsprozess. Wenn wir aber unserer Dualseele begegnen, so werden wir sie auch daran erkennen, dass niemand anderer unser SELBST so derart spiegelt, wie dieser Mensch. Wir erkennen uns im anderen.

Wir können in unserer Inkarnation einigen Seelenpartnern begegnen, aber nur einer Dualseele! Beide Begegnungen lösen starke, bisher nicht gekannte Gefühle aus und oft ist erst zu einem späteren Zeitpunkt erkennbar, ob du einem Seelenpartner oder tatsächlich deiner Dualseele begegnet bist.

Es handelt sich bei dieser Begegnung um einen Prozess, um eine Heilung der EINEN Seele, um wieder zu einem Ganzen zu werden. Man kann diese Beziehungen oder Partnerschaften nicht mit gewöhnlichen Verbindungen vergleichen, was an dieser Stelle keine Wertung darstellen soll. Die betreffenden Personen befinden sich in einer Beziehung, die oftmals nur für eine relativ kurze Zeit möglich ist. Sie ist auch für außenstehende Personen nur sehr schwer, bis gar nicht zu begreifen. Diese Beziehungen sind sehr problembelastet, häufig von vorneherein zum Scheitern verurteilt und extrem schwierig zu führen. Sie dienen ausschließlich der Weiterentwicklung.

Eine beständige und überdauernde Partnerschaft ist nur äußerst selten möglich. Häufig kommt es immer wieder zu Abbrüchen und Zeiten des gänzlich fehlenden Kontaktes.

Es kommt hierbei auch darauf an, inwieweit beide Anteile diese Verbindung und die darin verborgenen Lernprozesse als solches erkennen und zu diesem Zeitpunkt annehmen können.

Häufig ist es zunächst so, dass ein Teil bereit ist und die Lernaufgaben in absichts- und bedingungsloser Liebe annehmen möchte, während der andere Teil vor dieser Erfahrung nicht selten flüchtet. Der andere Teil steckt oft noch zu sehr in seinem Ego und es erscheint ihm als zu anstrengend, zu verwirrend, zu entmächtigend und weit ab von der „Norm“. Nicht selten wird diese Beziehung abgebrochen, bevor einer von beiden seine Lernaufgaben erfüllt hat.

Diese Verbindungen sind, wie schon erwähnt, mit keiner „normalen“ Partnerschaft zu vergleichen!

Wenn Menschen ihrer Dualseele begegnet sind und es aus welchen Gründen auch immer zu einer (vorübergehenden) Trennung kommt, wird dieser Schmerz häufig als tiefe Depression erlebt. Jedes Beziehungsende ist mit Leid und Kummer verbunden. Doch bei einer Trennung von Dualseelen ist dieser Schmerz weitaus größer und unerträglich. Es wird nach einer Dualseelenverbindung oft für einen Teil unmöglich, einen anderen Menschen als Partner zu akzeptieren.

Während der andere sich auch in neue Beziehungen begibt, um sich von dieser Erfahrung zu befreien, so glaubt er zumindest, und um weitere Erfahrungen in der Dualität zu machen. Letztendlich dienen diese Erfahrungen wieder der Suche nach der Einheit. Die starke existierende Energie zwischen Dualseelen kann allerdings durch nichts unterbrochen werden. Sie spüren, egal wie weit sie voneinander entfernt und getrennt sind, das Befinden des anderen Teiles. Sie können die Emotionen des anderen mit Leichtigkeit erspüren und die Gedanken erfassen, ohne ein Wort miteinander zu wechseln oder im Kontakt zu stehen.

Sie können nach einer Trennung einander einfach nicht vergessen. Zu stark, zu hoch energetisch wirkend, zu tief bleibt das Verbundenheitsgefühl. Eine höchst spirituelle Begegnung hat stattgefunden, die beide nicht mehr loslässt.

Unabhängig von den gemeinsam erlebten, zum Teil sehr unangenehmen und schmerzhaften Erfahrungen bleibt das Gefühl für die Dualseele unverändert. Die Liebe ist absolut bedingungslos und für andere Menschen nicht nachvollziehbar. Alle empfundenen Gefühle, die Tiefe und hochenergetisch wirkende Anziehung und das Gefühl der immerwährenden Verbundenheit scheint nicht von dieser Welt zu sein.

Eine Dualseelen-Liebe ist die stärkste Form der Liebe und die angenehmste Energie der Einheit, die wir erfahren können. Oft wird dieses Gefühl der Symbiose im körperlichen Beisammensein bei einem oder aber auch beiden Teilen Angst auslösen. Beide Seelenanteile sind meist noch nicht soweit entwickelt, diese hohe Energie, die zwischen ihnen fließt, halten und aushalten zu können.

Wenn es zu einer Trennung kommt, die stets einseitig vollzogen wird, so gibt es nur die einzige Möglichkeit damit umzugehen, indem der verlassene Teil dies akzeptiert. Er muss die Dualseele ziehen lassen. Er muss sie LOSLASSEN, damit weitere Erfahrungen für die Einheit der Seele möglich werden. Die Hoffnung auf eine Wiedervereinigung bleibt ewig bestehen.

Tief im Inneren weiß ein Teil, dass die irdische Trennung in der materiellen Welt keine Trennung darstellt. Dualseelen können niemals voneinander getrennt werden…….

Die seelische Entwicklung bedarf eines fortgeschrittenen Stadiums, bevor eine erneute Annäherung möglich wird. Erst wenn man die Sehnsucht nach diesem Menschen, seiner Dualseele, in sich gestillt hat und erkennen durfte, das man auch ohne den anderen Teil vollständig und GANZ ist und das Glück im eigenen SELBST erfahren wird, dann könnte eine derartige Verbindung auch in der materiellen Welt eine Chance haben, fortgeführt zu werden.

Die gegenseitige bedingungslose Liebe existiert für immer, auch wenn es keinen weiteren gemeinsamen Weg in dieser Inkarnation mehr geben sollte.

Von Herzen und in tiefer Liebe ♥

Stefanie

 

© Copyright Text 2014, Stefanie Will

Bildnachweis: Sharon Pruitt, „Double The Love“, CC-Lizenz (BY 2.0)

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank www.piqs.de

 

Buchempfehlungen hierzu:

Das Mysterium der Dualseelen und Zwillingsseelen

Karmische Verbindungen zwischen Personen sind für jeden, der sie erlebt und sich ihrer bewusst wird, für immer unvergesslich, intensiv und eindringlich. Diese Verbindungen lassen uns nie mehr los, bestimmen und verwirren unser weiteres Leben, machen uns unendlich glücklich, stürzen uns oft zeitgleich in ein Gefühlschaos und manchmal enden sie sogar tragisch. Aber einmal erlebt und erfahren, bestimmen sie unsere Handlungen, Gedanken und Gefühle in fast allen Bereichen des Lebens und begleiten uns für den Rest unseres Lebens. Und die von so vielen so oft ersehnte ‚große Liebe‘, kann uns in den Himmel erheben oder in die tiefste Dunkelheit ziehen. Schon deshalb ist es wichtig, mehr über solche Verbindungen zu erfahren: Wie kommen solche Beziehungen zustande? Wie kann man sie auflösen? Oder in einer solchen zusammenleben? Die Autorin, Sandra Ruzischka, gibt uns mit diesem Buch einen Wegweiser in die Hand, der orientiert, hilft und erklärt, was oft nicht wirklich zu erklären ist. Sie schafft es, das Geflecht zu entwirren, den Nebel zu lichten und für uns eine orientierende Landkarte zu schaffen.