Irrtum von spirituell(em) „Wissen(den)“ …

NIEMAND sollte dem irrtümlichen Glauben verfallen, dass er SEINE Wahrheit als DIE WAHRHEIT erkannt hat.

NIEMAND von uns kann wissen, was wir noch NICHT WISSEN.

NIEMAND kann behaupten, die letztendliche Wahrheit gefunden oder erfahren zu haben.

NIEMAND unterliegt nicht dem zeitweiligen Irrtum, sich selbst dabei zu überschätzen.

NIEMAND kann seine Erfahrungen zur Erkenntnis eines anderen nutzen.

NIEMAND kann (s)ein Konzept für „Suchende“ als allgemeingültig erklären.

NIEMAND (em) steht es zu, sich anzumaßen, durch sein Wissen ÜBER anderen Menschen zu stehen.

WIR ALLE suchen und finden, lernen und lehren, irren und wissen, glauben und zweifeln, verstehen und vermuten, verbinden und trennen, sehen und übersehen.

Was fast ALLE dabei übersehen, ist, dass JEDER genauso SEIN darf, wie er IST und jede Wahrheit wahr ist!

ALLE sind auf einem einzigartigen WEG, der letztendlich von NIEMAND ANDEREM wirklich „erfasst“ werden kann.

Leben und glauben wir nur das, was wir selbst erfahren, denn alles andere sind Informationen und Inspirationen.

Der Glauben zu WISSEN, ist bereits ein Irrtum in sich .

WISSEN ist unendlich und durch kein WISSEN reduzierbar.

Von Herzen ❤

Stefanie

(c) Copyright Text und Foto 2017, Stefanie Will

Advertisements

Heilung durch geistige Harmonie…

Heilung beginnt in Deinem Geist!

Harmonie

Nun könntest du dich fragen, was ist Geist? Der Geist, das Bewusstsein, die Bewusstheit, die Seele, das Psychische könnten mögliche Antworten darauf sein. Wie steht der Geist im Verhältnis zum Körper? Welche Auswirkungen haben geistig mentale Zustände auf den Körper? Dies wird sowohl in der Philosophie, als auch in der Wissenschaft schon seit Jahrzehnten untersucht und diskutiert. Es gibt diesbezüglich alle nur denkbaren und unterschiedlichen Ansichten. Hier wird es wohl nie zu einer einstimmigen Klärung kommen und das ist aus meiner Sicht auf die Dinge für jeden Einzelnen auch gar nicht ausschlaggebend.

Die „Wahrheit“ kann nur jeder für sich selbst herausfinden. Wahrheiten wurden und werden oftmals übernommen und als solche akzeptiert und dies sehr häufig mit schwerwiegenden persönlichen Konsequenzen für Leib und Seele.

Der irrige Glaube, dass Krankheit uns vollkommen unerwartet und plötzlich heimsucht, ist weit verbreitet. Wie oft hört man Menschen sagen: „Ja, das habe ich vor, vorausgesetzt ich bleibe gesund“. Sicher kommt dir das bekannt vor und eventuell denkst du selbst so oder ganz ähnlich.

Warum glauben wir (ich glaube es aus eigener Erfahrung nicht mehr!), dass wir ausgeliefert seien und uns keinerlei Verantwortung diesbezüglich träfe. Die Unbewusstheit über eigene Glaubenssysteme und deren angenommene Richtigkeit kann uns früher oder später  in eine Situation bringen, die unseren Körper erkranken lässt.

Die Materie folgt dem Geist!!!

Dies trifft nicht nur in Bezug auf körperliche Befindlichkeiten oder gravierende Störungen zu. Der Körper (Materie) reagiert auf alles, was sich in unserem Geist widerspiegelt.

Jede Krankheit, jede körperlich auftretende Störung hat ihren Ursprung in unserem Glauben, Handeln, Denken und Tun. Vor allem das „Wissen“ (was wir eigentlich nicht wissen können) über den bestimmten Verlauf einer körperlichen Störung manipuliert uns soweit, dass genau dies dann auch dem eigenen Krankheitsverlauf entspricht. Doch es geht auch anders!! Wenn du der Wahrheit anderer Menschen Glauben schenkst, dann wird es auch genauso erfolgen und die Wahrheit derer, wird sich erneut bestätigen.

Wenn du dich aber dem Denken und der Voraussagen anderer Menschen widersetzt und dich selbst auf die Suche nach deiner Wahrheit begibst, wirst du vielseitig dafür belohnt werden. Innerer Frieden, Harmonie, Liebe und Glück stellen sich ein, da DU die Verantwortung für dich selbst komplett übernommen hast und deinem Körper erst die Grundlage für Gesundheit erschaffen hast.

Das Heilmittel besteht darin, den grundlegenden und meist konditionierten oder blind übernommenen Irrtum aufzuspüren, zu finden, hervorzubringen und mit der Wahrheit der Vollkommenheit und Liebe zu korrigieren.

Heilung entsteht tief in UNS, in unserem Geist. Die innere Korrektur der fälschlichen Annahme von „Wahrheit“ bringt uns in die Klarheit und zum tiefen Verständnis zu den Zusammenhängen von Geist und Materie. Der Geist ist stets unversehrt, wenn auch der Körper Beschwerden, Schmerzen und Versehrtheit hervorbringt.

Am Glauben einer Krankheit festzuhalten oder genau diesem Glauben zu gehorchen und den Dingen zu folgen, die dieser Krankheit entsprechen, wäre ein fataler Fehler, der uns niemals von Krankheit befreien kann.

Auf materieller Ebene, dem Körperlichen kann Heilung sich nur dann zeigen, wenn du deine Gedanken, deine Vorstellung und deinen Glauben diesbezüglich vollkommen änderst und dich der unerschütterlichen Wahrheit des unversehrten Geistes bekennst. Wenn du keinerlei Zweifel mehr hegst und deine eigene Wahrheit dem Wissen anderer Menschen weise voranstellst.

Ein harmonischer und aus der Vollkommenheit entspringender Geist bringt ganz automatisch Heilung in alle Bereiche.

Folge dir und deinem unerschütterlichen Glauben, lasse dich nicht davon abbringen, ganz gleich, wie dein Umfeld darauf reagiert.

 

Von Herzen ♥

 

Stefanie

Textauszug aus meinem Buch „Alles auf Null und noch einmal von Vorne“

http://www.stefaniewill.com

© Copyright Text 2014, Stefanie Will

Bildnachweis: maho, „Harmonie“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de