Der „Ort“, wo sich unsere Seele befindet…


Sehr viele Menschen glauben, dass sich unsere Seelen irgendwo IN unseren Körpern befinden. Doch dem ist nach meinem „Wissen“ nicht so!

Warum ich das mit einer solchen Gewissheit sagen kann, ist meine im Januar 2013 erlebte Nahtoderfahrung, in der ich deutlich erleben und fühlen konnte, wie Körper und Seele miteinander verbunden sind.

(Doch, das muss nicht DEINE Wahrheit sein 😉, somit entnehme gerne, was mit DIR in Resonanz geht )

Unsere Seelen sind außerhalb unseres Körpers, sie umgeben diesen schützend als runde bis ovale Energiestruktur und der Körper bildet sozusagen einen materialisierten Kern.

Wenn wir von Aura sprechen oder diese sogar wahrnehmen und sehen können, ist das unsere Seele, die entsprechend „leuchtet“, je nach dem, wie wir mit unserer Seele zusammenarbeiten und diese sich entwickeln kann.

Helle, lichtere und leuchtende Farben deuten auf feinstofflichere, geklärte Energien und somit positive „Qualitäten“ hin und dunkle, eher trübe Farben zeigen noch ungeklärte Bereiche und somit einen „Mangel“ an (Lebens-)Kraft, Positivität und Stabilität.

Die Farben der Aura sind stets ein sehr deutlicher Hinweis darauf, in welchem seelisch geistigen Gesundheitszustand sich der jeweilige Mensch befindet. Die Aura stellt sich ebenso immer entsprechend des jeweiligen Entwicklungsstandes der Seelenstruktur dar.

Krankheiten jeder Art sind ein Hilfeschrei unserer Seele, der sich auf physischer Ebene zum Ausdruck bringt, wenn wir uns zu weit von unserem Seelenweg entfernt haben.

Du kannst jederzeit Kontakt zu deiner Seele aufnehmen und diese liebevoll in deinen Alltag integrieren. Schaffe eine ganz bewusste Verbindung, um wieder einen Zugang zu der gesamten Weisheit und den Erfahrungen deiner Seele aus allen bisherigen Entwicklungsstufen und Inkarnationen durch sanfte Hinweise zu erhalten.

Unsere Seele ist der unsterbliche Teil von uns. Sie nährt uns mit ihrer bedingungslosen Liebe, wenn wir dies zulassen.

Schaffe eine bewusste Einheit DEINES Ganzen.

Der Verstand versucht diesen Kontakt zu unterbinden und deswegen ist es so wichtig unsere Gedankenwelt sehr bewusst zu pflegen und zu kultivieren, um wieder einen Zugang zu höheren geistigen Ebenen zu erhalten, die nur darauf warten, uns auf unserem individuellen Lebenspfad zur Seite zu stehen.

Wir ALLE sind viel mehr, als unser Körper und diese Erkenntnis schafft unbegrenzte Möglichkeiten, die wir in unser Leben einladen können. Wir sind geistige Wesen, die sich durch sich selbst in allen nur denkbaren Möglichkeiten erfahren dürfen.

Übe dich diszipliniert in Achtsamkeit, Gegenwärtigkeit und lade immer wieder die Stille und Ruhe in dein Leben ein, um dich mit deiner Seele verbinden zu können. Finde tiefes Vertrauen in dein SELBST und lerne so, mit ihr zu kommunizieren.

Alles, was uns von uns selbst wegrückt, jeglicher Stress, ein zu viel an Informationen und Aktionismus, Lärm und Zerstreuung, all das erschreckt deine Seele. Sorge gut für dich und versuche so oft es dir möglich ist, dem lärmenden Außenpegel zu entfliehen, um in höhere Energiebereiche vorzudringen, die dir Kraft, Mut, Positivität und Lebensfreude schenken.

Durch das Eingehen einer Verbindung mit unserer Seele wachsen wir in die wahre Natur des Menschen, die LIEBE und GEIST ist.

Von Herzen und in Liebe
Stefanie

 

(c) Copyright Text und Foto 2017, Stefanie Will

Advertisements

Wie eine Nahtoderfahrung (NTE) „Betroffene“ verändern kann….

Sehr oft werde ich auf meine Nahtoderfahrung angesprochen, die ich im Januar 2013 erleben durfte. (Mehr dazu im Buch „Alles auf Null und noch einmal von Vorne“)

Ich sage ganz bewusst „erleben durfte“, da ich dieses Erleben als unbeschreiblich großes Geschenk erachte. Zudem hat es mich als Menschen komplett und nachhaltig verwandelt.

Ein Nahtoderlebnis ist sehr schwer mit den uns zur Verfügung stehenden Worten zu beschreiben. Die Intensität und Farbenfroheit, die durchdringende Klarheit und Helligkeit, das allumfassende Gefühl der bedingungslosen Liebe und die unübertreffliche Glückseligkeit, das tiefe Gefühl von Verbundenheit und das Erfülltsein von wundervollem Frieden und innerer Stille prägt das weitere Leben dieser Menschen.

Zahlreiche Studien belegen mittlerweile, dass sich Menschen, die eine Nahtoderfahrung hatten, in vielerlei Hinsicht verändern.

Eine NTE kann in gewisser Weise zunächst mit dem „Erwachen“ verglichen werden. Die „Symptome“ sind gerade zu Anfang meist sehr ähnlich, nur dass sie sich bei einer NTE überwiegend wieder verflüchtigen.

Nahtoderfahrungen sind mit einer enormen Bewusstseinserhöhung verbunden, die sich jedoch in den allermeisten Fällen nach einigen Monaten wieder reduziert, sodass die „Betroffenen“ zwar anschließend einen deutlich bewussteren Lebenswandel pflegen, dabei jedoch nicht „vollständig“ erwacht sind.

  • Häufig ist die einhergehende Transformation recht gravierend, sodass es für Außenstehende den Anschein haben kann, mit einem anderen bzw. „neuen“ Menschen zu tun zu haben. Dies ist beim Erwachen noch deutlicher spürbarer und nicht nur plötzlich, sondern auch dauerhaft der Fall.

  • Oftmals sind diese Veränderungen durch einen tiefgreifenden Wandel ihrer Lebenseinstellung, ihres Glaubens, ihres Verhaltens, ihrer Denkmuster und der Steigerung ihrer Bewusstheit zuzuordnen, die sie dadurch erlangt haben.

  • Aufgrund des erfahrenen Einheitsbewusstseins wächst ihre Liebe zur Natur und sämtlichen Mitgeschöpfen, genauso ihre Nächstenliebe und ihre Fähigkeit zu enormem Mitgefühl.

  • Ebenso ihre Selbstliebe wird entfacht und das Suchen im Außen nach Liebe und Anerkennung findet meist ein Ende.

  • Ihr Interesse für Spiritualität wächst und aufgrund ihrer „gefühlten“ Anbindung zur göttlichen Quelle (welche natürlich in jedem Menschen vorhanden ist), sind sie um ein Vielfaches gereift, können unverhofft über enorme Weisheit verfügen, erkennen Zusammenhänge des Lebens, die ihnen bisher verborgen geblieben sind und nicht selten ist diese Veränderung sogar für andere sichtbar.

  • Diese Menschen strahlen etwas sehr ruhiges, besonnenes und zentriertes aus und sind nur noch selten, wenn überhaupt, aus der Fassung zu bringen.

  • Sie durften erkennen, dass das „Ziel“ einer jeden Seele ihr „Ausgangspunkt“ ist und alle ausnahmslos der EINEN göttlichen Quelle entspringen, zu der jede Seele heimkehrt, bevor sie sich erneut in den Kreislauf der Wiedergeburt begeben wird.

  • Ihre Entwicklung wurde insgesamt enorm angetrieben und ihr Blick in den unendlichen Kreislauf der Wiedergeburt und das Verstehen der universalen Zusammenhänge lässt sie große Dankbarkeit und Wertschätzung für ihre aktuelle Inkarnation empfinden.

  • Ihnen ist bewusst geworden, dass sich Menschen einzig und allein durch ihr persönlich erschlossenes Bewusstsein unterscheiden und da jede Seele ihr individuelles Seelenalter hat, erübrigt sich für sie jeder bisherige Vergleich und jede (Be-) Wertung.

  • Sie entwickeln sich zu enorm gefühlvollen Menschen, was ihnen ihren Alltag nicht immer erleichtert, da sie durch ihren ebenso plötzlich vorhandenen Sinn für soziale Gerechtigkeit und ihrem Wunsch der Vermeidung von Ungleichgewichten, nachkommen möchten. Einige steigen aus ihren bisherigen Berufen aus, da dieser absolut nicht mehr ihren Fähigkeiten und Vorstellungen entspricht. Der Wunsch danach, etwas zu bewegen, das eigene Wissen zu transportieren und anderen Menschen hoffnungsvoll zur Seite zu stehen, treibt sie an. Viele engagieren sich danach ehrenamtlich oder arbeiten in sozialen Berufen und Einrichtungen.

Wovon fast alle betroffen sind, ist die Tatsache, dass es einige Jahre dauern kann, bis sie fähig sind, darüber öffentlich zu berichten.

  • Nicht selten haben sie durch diese Erfahrung ihren eigenen Seelenplan ganz klar und exakt vor Augen und können diesen ebenso in anderen Menschen erkennen.

  • Das Gefühl der bedingungslosen Liebe, welches sie während der NTE durchdrungen hat, erfüllt seither ihr gesamtes Sein und diese heilsame Liebesenergie geben sie mehr oder weniger bewusst an ihre Mitmenschen weiter.

  • Ihre Sensibilität hat einen enormen Schub erhalten, sie können urplötzlich über paranormale Fähigkeiten verfügen, nehmen Energien und Empfindungen ihres Umfeldes eins zu eins wahr, können über Entfernungen hinweg spüren, wie es einem Mitmenschen beim bloßen Denken an ihn, geht und sie nehmen ihr Umfeld seither mehr über das Fühlen und Spüren wahr.

  • Sie spüren Verbindungen zu Ebenen, die ihnen bisher fremd waren und an deren Existenz sie noch nicht einmal gedacht haben.

  • Durch ihr Erlebnis haben sie ihre Eigenverantwortung erkannt und lassen sich nicht mehr dazu hinreißen über andere Menschen oder Situationen zu urteilen.

  • In ihrem Gegenüber sehen sie allzeit den göttlichen Kern und wissen um die Heiligkeit eines jeden Lebewesens, da sie erfahren durften, dass ihre Existenz nicht nur durch ihren Körper erfolgt.

  • Viele lieben seither die Stille und das Alleinsein. Daher wirken sie auf andere häufig seltsam. Sie sind sich selbst eine gute Gesellschaft und entsagen all den gesellschaftlichen „Verpflichtungen“, die ihnen vor ihrer NTE noch Freude bereitet haben.

  • Sie sind meist sehr geräuschempfindlich und können äußerst sensibel auf Strahlungen jeder Art reagieren.

  • Sie haben ein ausgeprägtes Bedürfnis ihren Körper, ihren Geist und ihre Seele bestmöglich vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

  • Manchmal werden auch von elektrischen Phänomenen berichtet, dass ihre Anwesenheit Elektrogeräte zerstören kann. Dies ist oft sehr zeitnah zum Erlebnis zu beobachten. Eine Schwingungserhöhung erzeugt ein störendes elektromagnetisches Feld, was sofort zum Defekt führen kann. Dieses Phänomen schwächt sich jedoch in den allermeisten Fällen mit der Zeit ab.

  • Es werden auch von hellseherischen Fähigkeiten berichtet, wo es nicht darum geht, etwas vorauszusehen, sondern in Gedanken ein zeitgleiches Bild dessen zu empfangen, woran sie gerade denken.

  •  Gravierend sind die Veränderungen der Persönlichkeit, die es den Betroffenen gerade in der Anfangszeit erschwert, das Erlebte in ihren Alltag zu integrieren und zu verarbeiten.

  • Sie sind zunächst recht lange damit beschäftigt, sich selbst neu kennenzulernen und oft empfinden sie „Heimweh“ nach dieser unglaublich friedvollen und von Liebe durchdrungenen „Welt“ und gleichzeitig empfinden sie größte Dankbarkeit für ihr Leben.

  • Das von ihnen Erlebte erfüllt sie so sehr, dass sie nur noch selten im Außen nach etwas suchen und dadurch lässt sich eventuell die Vorliebe für ihr Alleinsein und ihr seither zurückgezogenes Leben erklären.

  • Regelrechte Demut hat sie erfasst und diese demütige Haltung zeigt sich in ihrem Verhalten.

In meinem Leben ist seither ein grundlegender Wandel geschehen und meine Dankbarkeit darüber ist grenzenlos. Was ich für ganz wichtig erachte, ist die Tatsache, dass niemand aufgrund seiner Erfahrungen einen „besseren Status“ erlangt. Jeder von uns macht ganz individuelle und bereits vor unserer Inkarnation festgelegte Erfahrungen und diese gilt es im Gegenüber zu respektieren und wertfrei anzunehmen.

Es gibt in Wahrheit niemals einen Grund neidvolle oder missgünstige Gedanken gegen andere zu hegen.

Jeder der dies verinnerlicht hat, wird automatisch urteilsfrei und demütig gegenüber seinen Mitmenschen.

Meine Aufgabe sehe ich seither u.a. darin, die Menschen durch meine Bücher, publizierten Texte und Beiträge auf verschiedene „wichtige“ Lebensthemen aufmerksam zu machen und Hoffnung zu verbreiten.

In Liebe und von Herzen

Stefanie

(c) Text und Foto 2017, Stefanie Will

Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit oder Richtigkeit der genannten „Merkmale

 

JEDER darf bei sich SELBST bleiben…

20170215_0849203

Je bewusster ein Mensch wird, sein Leben entsprechend formiert, desto mehr dient er als Spiegel und Angriffsfläche für diejenigen, die entweder (noch) nicht wissen, was Bewusstsein oder Bewusstheit tatsächlich beinhaltet und bedeutet oder derer, die glauben, bereits WEITER zu sein.

Was für ein IRRGLAUBE…..

Zu werten, zu verurteilen, zu beschimpfen und zu degradieren fällt dem „unbewussten“ Menschen meist leicht, da er nicht weiß, worum es dem anderen Menschen tatsächlich geht und ihm das, worum es geht, (noch) nicht zugänglich ist.

Und dieses NOCH unterliegt keinerlei Bewertung, denn jeder steht genau da, wo er steht und kein einziges Leben oder kein einziger Weg ist mit dem Leben oder dem Weg eines anderen Menschen zu vergleichen.

Etwas Wesentliches, was wir jedoch alle gemeinsam haben, ist unsere Ursprungsquelle.

Das selbst erzeugte Leid, welches durch Vergleich, Neid, Missgunst und Unfrieden erzeugt wird, wird so lange existieren, wie das dadurch kurzfristige Empfinden der scheinbaren Überlegenheit derjenigen, die das Angreifen anderer für legitim halten, Befriedigung schenkt.

Und die, die glauben weiter vorangeschritten zu sein, sind ebenso weit von Bewusstheit entfernt, sonst kämen sie nicht auf einen derartigen Gedanken!!

Niemand kann einem anderen Menschen den Weg weisen oder sich anmaßen, zu glauben oder zu wissen, was DIE WAHRHEIT ist.

Auf die Suche nach der WAHRHEIT kann sich nur jeder selbst begeben, wenn er den dringlichen Wunsch danach in sich verspürt und wenn nicht, dann ist es ebenso gut.

Allerdings steht es auch NIEMANDEM zu etwas in Frage zu stellen, wenn er gar nicht weiß, was ALLES existiert und möglich ist und dieser Mensch sich in einem eher mechanischem Lebensmodus befindet, der keinerlei Achtsamkeit, Bewusstheit Respekt, Liebe und Toleranz zulässt.

Anstatt ständig im Außen danach zu Suchen, wo es etwas zu kritisieren, zu bewerten und im Gegenüber zu verurteilen gibt, darf sich der (NICHT) – Suchende einmal ganz genau anschauen, was es bei ihm selbst und seinem INNEREN in einer nicht zu beschreibenden Vielfalt zu entdecken gibt.

Es geht in unserer aller Leben um sehr VIELES, aber nicht darum, sein EGO zu speisen und ÜBER anderen Menschen zu stehen, Macht zu signalisieren, Angst zu schüren und womöglich noch dem irrigen Glauben ausgeliefert zu sein, BESSER oder WEITER als seine Mitmenschen zu SEIN.

NIEMAND ist BESSER oder SCHLECHTER als der ANDERE!!!

Lasst einander einfach in Frieden leben und guckt auf EUCH selbst, denn an dieser Stelle hat JEDER von uns genug zu schauen, zu entdecken und zu transformieren.

Wir ALLE lernen bis zu unserem letzten Atemzug und darüber hinaus……

Keiner von uns kann wissen, was der Lebensplan eines anderen Menschen beinhaltet und in dieser Anschauung erübrigt sich alles WEITERE…….

Von Herzen ❤

Stefanie

Text und Foto 2017: stefanie will

Die „Neue“ Frau…

Eine Frau, die sämtliche ihrer Schattenthemen ohne Angst angeschaut, bearbeitet und transformiert hat, durch alle Dunkelheit und Verwirrung alleine gegangen ist, sich ihrer gesamten Kraft bewusst werden durfte, setzt neue Maßstäbe und Werte.

Sie ist nicht mehr an einer „herkömmlichen Beziehung“ interessiert und auch nicht auf der Suche.

Die „Neue“ Frau benötigt weder einen Papa, noch einen Beschützer, keinen Macho und ebenso keinen Versorger. Auch möchte sie keinen kleinen bedürftigen Jungen, denn ihre eigenen Kinder sind bereits erwachsen.

Sie braucht keinen Mann, der sie beeindruckt oder ihr das Leben zeigt.

Sie lässt sich nicht kaufen und bleibt unbeeindruckt von materiellen „Spielzeugen“.

Sie will auch keinen Mann, der sein Mutter-Sohn-Thema noch nicht klären konnte.

Sie hat alle ihre persönlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten alleine gemeistert.

Sie weinte viele Tränen und ertrug unbändige Schmerzen und ging tapfer durch jedes Tal, was sich vor ihr ausbreitete.

Sie stand Trennungen, Verlusten und Ablehnungen gegenüber und weiss dennoch, dass sie kein Opfer war.

Sie ist nicht zu beeinflussen und schon gar nicht mehr zu manipulieren.

Sie ist ebenso kein passendes Gegenüber für irgendwelche Machtspiele.

Sie lässt sich nicht benutzen und auch nicht reduzieren.

Sie muss niemandem etwas beweisen und sie rechtfertigt sich nicht.

Sie hat aufgehört Nebenrollen zu spielen und legt selbstbestimmt fest, welche Rolle ihr zugehörig ist.

Sie sorgt gut für sich und ist sich selbst stets eine gute Gesellschaft.

Sie hat alle ihre Bedürftigkeiten heilen dürfen und ist somit frei.

Sie genießt aus vollen Zügen ihre Freiheit und Unabhängigkeit.

Sie hat das Leben in allen Bereichen ausgekostet und kennengelernt und nach sämtlichen Manövern in eine gesunde Ausgewogenheit bringen können.

Sie durchschaut Ihre Mitmenschen und fühlt ihre Stimmungen und Befindlichkeiten. Keiner kann sie mehr täuschen oder ihr etwas vormachen.

Sie weiß um ihre Ausstrahlung und ihren Mut, sie ist unerschrocken und authentisch.

Sie sagt, was sie denkt, ohne andere damit zu verletzen.

Sie ist nicht mehr auf Gesellschaft angewiesen, weiß aber Menschen, die ihr auf Augenhöhe begegnen, sehr zu schätzen.

Sie ist frei von jeglicher Bewertung oder Verurteilung, sowohl ihrer eigenen, als auch die ihrer Mitmenschen. Die Gedanken der anderen beeinflussen nicht ihren Weg. Ihr ist es egal, was andere denken, denn es steuert nicht im geringsten ihr Befinden.

Sie hat die LIEBE als stärkste Kraft in sich selbst gefunden und daraus resultierend keinerlei Erwartung mehr an ihr Gegenüber.

Sie liebt ihren inneren Raum und zieht diesen den Oberflächlichkeiten im Außen vor.

Sie lebt aus der Fülle und Kreativität ihres umfassenden Wesens heraus.

Sie ist sich ihres Selbstwertes bewusst und erkennt somit den Wert eines jeden Lebewesens.

Sie wird von unerschütterlichem Vertrauen und einem tiefen Glauben getragen.

Sie zieht Menschen magisch an, da diese ihre Unabhängigkeit spüren.

Sie kennt keinerlei Langeweile, da sie jeden einzelnen und einzigartigen JETZT-Moment auskostet und genießt.

Sie liebt ihr Leben und weiß um die Kostbarkeit ihrer Lebenszeit.

Sie ist allzeit dankbar für das, was das Leben ihr beschert.

Sie wählt ganz bewusst ihre Gesellschaft und ihr Umfeld aus, denn sie schützt ihren Energiehaushalt.

Sie lacht laut und erfreut sich voller Neugier wie ein Kind über die kleinen Dinge des Alltags.

Sie tanzt im Regen, läuft barfuß über Wiesen, liebt die Natur und rettet Kleinstlebewesen.

Sie hat ihre Schöpferquelle und Helligkeit in sich selbst gefunden.

Sie heilte ihre eigenen Wunden und durfte ihren Körper als Wunderwerk erfahren.

Sie lebt mit ihrer Seele und ihrem Seelenplan im Einklang.

Sie ist so stark, dass sie ihre Weichheit ohne Ängstlichkeit leben kann.

Sie ist sich ihrer Eigenverantwortung vollständig klar geworden und schiebt nichts mehr auf andere Menschen.

Sie kann verzeihen und vergeben, da sie ihre eigenen Fehler berichtigt hat.

Sie konnte Frieden schließen und hat sich tapfer jedem Sturm gestellt.

Sie liebt sich selbst und ist nicht mehr auf die Anerkennung oder Liebe von außen angewiesen.

Sie liebt bedingungslos und weiß um die Verbundenheit von ALLEM.
Sie liebt das Leben, ihre Mitmenschen, die Natur und alle Lebewesen dieses wunderbaren Planeten.

(c) Text und Foto:  Stefanie Will
www.stefaniewill.com

– Auch wenn ich hier aus eigener Erfahrung schreibe, so bin ich fest davon überzeugt, vielen Frauen aus dem Herzen zu sprechen

Wunder des Lebens…

20151207_120825 (4)

Wenn wir bereit sind, dem Leben ohne Angst, Zweifel und Misstrauen zu begegnen,

an uns gerichtete Herausforderungen in Hingabe annehmen,

unbändiges Vertrauen in unserem Inneren entwickeln,

den Strom unserer ureigenen Schöpferkraft neu entdecken,

die Erinnerung an unsere Quelle aktivieren,

in der Liebe verweilen und aus einem offenen Herzen heraus auf die Welt blicken,

dann brauchen wir keine Wunder mehr zu erwarten,

denn wir stecken bereits mitten drin…

Im Wunder unseres Lebens.

 

Von ganzem Herzen ♥ 

Stefanie

Copyright Text und Bild 2015, Stefanie Will

In der Annahme des Jetzt-Momentes liegt die Klarheit des Seins…

Sonnendurchflutet

Unter Klarheit wird zunächst jeder etwas anderes verstehen…

Klarheit weitet sich nach meinen Erfahrungen aus, wenn die Illusion sich als Illusion in dir zeigt. Wenn du erkennst, das alles was du siehst, nicht ALLES ist. Wenn du die Tiefe und Unendlichkeit der wahren Wirklichkeit durchschaust und die Oberfläche des Sichtbaren sich in Nichts auflöst, da sie dir eine Scheinwelt vor Augen geführt hat. Diese Scheinwelt hielt dich in der Begrenzung fest. In der Starre deiner selbst, in der Unfähigkeit des sich erweiternden Bewusstseins. Wenn dir diese Beschränkungen als in Wahrheit nicht existierend klar werden, kannst du dich und deine Bewusstheit zunehmend ausdehnen.

Diese Bewusstheit gibt erst den Blick in das Endlose frei. Du findest „Alles“ in diesem „Nichts“. Wenn du erkennst, das „Nichts“ tatsächlich „Alles“ ist, dann wird dein Blick auf alles, was dir widerfährt klarer, immer klarer und die Wahrheit hinter der Wahrheit zeigt sich in ihrer vollkommen Klarheit. Du wirst die Widrigkeiten deines Lebens als Teil des Ganzen erkennen und sie in Dankbarkeit darüber annehmen können, dass alles deiner Entwicklung dient und dich dem Einssein mit Allem stets näher bringt.

Es klingt kompliziert, doch Worte sind nur Worte, es geht letztendlich darum, hinein zu fühlen, zu spüren, was sich dir zeigen möchte. Richte deinen Blick hinter die Fassade der von dir für wahr erachteten Realität. Vollziehe dies aus der puren Gewissheit heraus, dass du niemals fehlgeleitet werden kannst. Wohl wissend, dass alles, bedingungslos alles, nur deinem Guten dient und Du dich zu einem immer klarer werdenden Wesen entwickeln darfst und durch die verschiedenartigen Erfahrungen dir selbst immer näher kommst. Du dich und alles um dich herum immer deutlicher sehen kannst. Nicht nur dich, sondern ausnahmslos in jedem Menschen den reinen Kern erkennen wirst. Du entwickelst dich zu einem fühlenden, spürenden und leuchtenden Wesen,  in der Klarheit zwischen den Erlebnissen ruhend, dass die Reise durch die Schöpfung vollkommen ist, so wie sie ist.

Wenn du diese Gewissheit für dich, in dir und in ALLEM entdeckst, wirst du nichts mehr persönlich auf dich beziehen, was dir im Außen durch deine Mitmenschen widerfährt. Du findest endlose Ruhe und Frieden in dir, da du dir im Klaren darüber bist, dass viele noch nicht aus diesem tiefen Verständnis heraus handeln können. Du wirst anderen Menschen nichts mehr beweisen wollen, sogar dir selbst nicht. Du wirst auch nicht mehr den Wunsch verspüren, dich vor anderen rechtfertigen oder erklären zu wollen. Du wirst aus einer neuen Mitte heraus existieren.

Durch das Erkennen der unterschiedlichen Einsichten und dem möglichen Tiefgang des Erfassens über die Bedeutung der Erfahrungen, wird die Kommunikation untereinander eine andere Qualität bekommen. Du wirst genau fühlen, wann Worte angebracht sind und wann es besser ist, zu schweigen.

Oft erfahren Menschen die Existenz dieser allumfassenden Klarheit durch Schmerz und Leid. Wenn eine Situation dermaßen unerträglich und vernichtend erfahren wird und nichts anderes mehr bleibt, als sich zu ergeben. sich den Geschehnissen in Demut hinzugeben, sie anzunehmen.

In diesem Moment, wo der Kampf, das sich gegen etwas zur Wehr setzen wollen verstummt und Ruhe im Herzen des Betroffenen einkehren kann, macht sich unendliche Weite breit. Diese Weite in der Stille des friedvollen Herzens lässt erst erspüren, dass im Loslassen wahre Stärke und Kraft steckt. Der bis dahin gespürte Schmerz, die Unerträglichkeit des Seins wird als pure Freude und Glückseligkeit empfunden. Der eigene Kern, die Quelle, der Ursprung und die eigenen Fähigkeiten zur Transformation wurden tätig.

Der Mensch ist gewachsen, durfte sich weiter entwickeln und hat die sich ihm gestellte Herausforderung in der Annahme gemeistert.

Du findest bei klarer Betrachtung aller nur möglichen Empfindungen, Gefühlen, Emotionen sowie Erlebnissen immer das „Eine“ auch im „Anderen“, wenn du bereit dazu bist. Denn du kannst wahre Glückseligkeit erst erfahren, wenn du dir auch des Schmerzes bewusst bist. Du kannst die Helligkeit nur sehen, weil du die Dunkelheit kennst. Und so ist es mit ALLEM, was uns hier auf diesem wunderbaren Planeten widerfährt. Erst in der Klarheit und dem grenzenlosen Wissen, dass alles Teil des Ganzen ist und das Eine aus dem Anderen heraus entsteht und existiert, wird jede Erfahrung und alles, was sich dir in deinem Leben zeigt, sei es schmerzhaft oder erfreulich, gleichbedeutend von dir angenommen.

Denn du hast somit die Gewissheit darüber empfangen, dass sich alles in einer größeren Harmonie befindet und zusammenhängt. Du empfindest tiefe Dankbarkeit über die gewonnene Erkenntnis, dass jede Erfahrung ein Teil des großen Ganzen ist. Du führst dein Leben fortan ohne in den natürlichen Fluss eingreifen zu wollen..

Du hast Klarheit so nicht nur erfahren, sondern bist auch in dir klarer geworden. Du siehst die Gegebenheiten mit anderen Augen, du reagierst nicht mehr sofort auf das Verhalten deiner Mitmenschen, du nimmst deine Erfahrungen an und Du lebst diese Klarheit fortan durch dein Sein und weniger durch Worte oder aktives Handeln.

Von Herzen ♥

Stefanie

Copyright© Text 2015, stefanie will

AL40, „Sonnendurchflutet“, CC-Lizenz (BY 2.0), http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de

Liebe zeigt die wahre Schönheit der Seele…

 

Contentment is the greatest treasure.

Die Liebe zum eigenen SEIN, durchdringend in Freude, Kraft und Hingabe.

Endlose Harmonie im beschwingtem und dennoch ruhendem Geist.

In Anbindung an die göttliche Quelle ewiglich durchströmt von Licht und Wärme.

Stete Wahrhaftigkeit im Inneren sowie Äußeren.

Lebendigkeit in Körper, Geist und Seele.

Liebe lässt die Schönheit der Seele in vollkommener Klarheit erstrahlen.

Eine himmlische Liebeserklärung in tiefer Verbindung zur Wahrheit und Kenntnis unseres Ursprunges.

 

Von Herzen ♥

 

Stefanie

© Copyright Text 2015, Stefanie Will

Bildnachweis: Geraint Rowland, „Contentment is the greatest treasure.“, CC-Lizenz (BY 2.0),

http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de, Bilddatenbank http://www.piqs.de