Irrtum von spirituell(em) „Wissen(den)“ …

NIEMAND sollte dem irrtümlichen Glauben verfallen, dass er SEINE Wahrheit als DIE WAHRHEIT erkannt hat.

NIEMAND von uns kann wissen, was wir noch NICHT WISSEN.

NIEMAND kann behaupten, die letztendliche Wahrheit gefunden oder erfahren zu haben.

NIEMAND unterliegt nicht dem zeitweiligen Irrtum, sich selbst dabei zu überschätzen.

NIEMAND kann seine Erfahrungen zur Erkenntnis eines anderen nutzen.

NIEMAND kann (s)ein Konzept für „Suchende“ als allgemeingültig erklären.

NIEMAND (em) steht es zu, sich anzumaßen, durch sein Wissen ÜBER anderen Menschen zu stehen.

WIR ALLE suchen und finden, lernen und lehren, irren und wissen, glauben und zweifeln, verstehen und vermuten, verbinden und trennen, sehen und übersehen.

Was fast ALLE dabei übersehen, ist, dass JEDER genauso SEIN darf, wie er IST und jede Wahrheit wahr ist!

ALLE sind auf einem einzigartigen WEG, der letztendlich von NIEMAND ANDEREM wirklich „erfasst“ werden kann.

Leben und glauben wir nur das, was wir selbst erfahren, denn alles andere sind Informationen und Inspirationen.

Der Glauben zu WISSEN, ist bereits ein Irrtum in sich .

WISSEN ist unendlich und durch kein WISSEN reduzierbar.

Von Herzen ❤

Stefanie

(c) Copyright Text und Foto 2017, Stefanie Will

Advertisements

Ein paar ganz persönliche Worte zum Thema „Bücher“ und „Empfehlungen“…

Nun habe ich Euch vergangene Woche Buchempfehlungen zur Verfügung gestellt und möchte dennoch meine grundsätzliche und ganz persönliche Einstellung zu Büchern und deren Inhalt mit Euch teilen.

Rainbow Bookcase

Ich habe in meinem Leben sehr, sehr viel gelesen. Bereits als kleines Mädchen waren Bücher für mich das Allerschönste. Konnte mich stundenlang mit einem Buch vergraben und tauchte irgendwann, meist hatte ich das ganzes Buch am Stück gelesen, wieder auf. Auch Buchläden gehört meine gesamte Faszination, mit einer für mich ganz besonderen Atmosphäre. Nur leider sterben diese „besonderen“ Geschäfte aus und je nachdem wo man Zuhause ist, bleibt nur die Bestellung über das Internet, was nichts von dem Charme und der Besonderheit eines Besuches in einem kleinen und ausgewählten Laden hat, aber eine gute und schnelle Alternative darstellen kann.

Allerdings bin ich nach und nach mit den Jahren immer mehr dahin gekommen, dass ein Buch lediglich die Information und Sichtweise eines Einzelnen darstellt. Es sind für den Lesenden meist nur theoretische Informationen und diese können uns niemals die eigentliche und ganz persönliche Erfahrung ersetzen.

Seit meiner tiefgreifenden Selbsterkenntnis möchte ich hier unbedingt erwähnen, dass nur wir selbst jeden einzelnen Schritt, der für unsere Entwicklung nötig ist, gehen müssen.

Schritt für Schritt und in Deinem ganz eigenen Tempo. Wir können nichts beschleunigen und wir können auch nicht vorweg greifen. Wir können auch niemanden belehren oder glauben, mit dem Lesen von Büchern und dem Aufsaugen von „Wissen“ bestimmte Dinge einfach überspringen zu können.

Wir selbst können durch das Lesen nur eine leise Ahnung davon bekommen, was es an Möglichkeiten und Erkenntnissen gibt. Wir können uns langsam an Themen herantasten, aber Du selbst solltest nicht versuchen, theoretische Darlegungen als Dein „Wissen“ anzusehen.

Du kannst Dich nur immer und immer wieder in Deiner Achtsamkeit, Aufmerksamkeit und Deiner liebevollen Hinwendung an Dich selbst üben. Wir alle sind wundervolle, geistige Wesen und tragen bereits seit Anbeginn alles, wirklich ALLES  in uns. Wir dürfen uns nach und nach durch unsere Lebenserfahrungen und der manchmal sehr schmerzhaft erscheinenden Umstände an unser wahres Selbst erinnern.

Ich freue mich natürlich, dass Du hier bist und auch meine Zeilen liest.

Was ich sagen möchte: Versuche aus Allem, was Dir widerfährt zu lernen. Versuche Dich nicht durch die Theorie der Praxis zu entziehen. Glaube auch nicht, etwas durch das Lesen verstanden zu haben, ohne die dazugehörige Erfahrung durchlaufen zu haben.

Theoretisches Wissen ist niemals authentisch und wenn ich mich mit Menschen unterhalte, spüre ich sogleich, wer aus seinem tiefsten Inneren und seinem ganz persönlich freigelegtem Wissen berichtet und wer dieses nur durch angelesene „Zeilen“ versucht wieder zu geben.

Der größte Lehrer ist das Leben selbst und Du entscheidest, ob Du Dich Deinem Leben und all seinen Facetten sowie Möglichkeiten hingibst, um Zugriff auf Deine in Dir vorhandene Quelle zurückzuerlangen, oder ob Du Dich nur mit der Theorie und meist verbundenen Angst vor bestimmten Dingen von ihr fern hältst.

Bücher können wundervolle Begleiter sein und glücklicherweise fallen uns diese meist dann zu, wenn wir genau dieses „Thema“ benötigen.

Ich glaube allerdings, am Allerwichtigsten ist in der aktuellen Zeit, immer und immer wieder hinein zu spüren, in jede Situation, in jede Begegnung, in Dich selbst und alles um Dich herum.

Schule Deine eigene Wahrnehmung, vertraue Dir und Deinen Empfindungen und gehe Deinen ganz persönlichen und einzigartigen Weg. Nimm nur das an, was für Dein Herz und Dein Empfinden richtig und stimmig ist. Du selbst weißt am besten, was für Dich richtig ist und genau an diesem Punkt vertraue immer nur Deiner Intuition.

 

Von ganzem Herzen ♥

 

Stefanie

 

© Copyright Text 2014, Stefanie Will

Bildnachweis: Craig Conley, „Rainbow Bookcase“, CC-Lizenz (BY 2.0),
http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de,  Bilddatenbank http://www.piqs.de

Buchempfehlungen 2. Teil

Hier der versprochene 2. Teil meiner Buchempfehlungen zum Thema Bewusstsein.

Bewusstsein: Beobachte ohne zu urteilen von Osho

Zur Wirklichkeit erwachen:  Alle großen Meister, von Lao-tse, Buddha bis Gurdjieff, haben darauf hingewiesen, dass die meisten Menschen nicht wirklich wach sind. Wir verbringen unser Leben in einem Dämmerzustand der Unbewusstheit, nicht nur nachts, sondern auch tagsüber. Doch erst wenn wir vollkommen erwacht sind, präsent in allem, was wir tun, stehen uns alle Fähigkeiten unseres Bewusstseins vollständig zur Verfügung, sodass wir zur wahren Freiheit und Meisterschaft des Lebens finden können. Zur Realität zu erwachen und vollkommen bewusst zu werden ist das Ziel aller menschlichen Entwicklung – und Bewusstheit ist der Weg, den der spirituelle Lehrer Osho mit der für ihn typischen Radikalität und Konsequenz beschreibt.

Dies war mein erstes Buch von Osho, was ich gelesen habe. Entweder man mag seine Art zu schreiben oder nicht. Probiere es aus und entscheide selbst. Möchte in diesem Fall nichts vorweg nehmen.

————————————————————————————————————————————————————————-

Eine neue Erde: Bewusstseinssprung anstelle von Selbstzerstörung von Eckhart Tolle

Nach seinen Bestsellern „Jetzt!“ und „Leben im Jetzt“ geht Eckhart Tolle mit seinem lange erwarteten neuen Buch einen Schritt weiter. „Eine neue Erde“ beschäftigt sich mit dem geistig-seelischen Zustand der Menschheit. Tolle geht davon aus, dass der krankhafte Zustand des menschlichen Geistes zu einer kollektiven Fehlentwicklung geführt hat und wir vor einer gefährlichen Weggabelung stehen. Unsere bisherige Sicht der Welt funktioniert nicht mehr. Wenn wir sie nicht ändern, bewegen wir uns auf zunehmend gefährlichem Terrain mit dem Potenzial zur Selbstzerstörung. Für Tolle existiert jedoch eine Alternative zu diesem düsteren Zukunftsszenario: ein innerer Quantensprung, verbunden mit einem fundamentalen Wandel von unserem alten zu einem gänzlich neuen Bewusstsein. Eckhart Tolle ist davon überzeugt, dass wir am Anfang dieser Bewusstseins-Transformation stehen.

Wenn Du Dich mit dem Thema „Bewusstsein“ auseinandersetzen möchtest, kann Dir dieses Buch ein sehr guter Begleiter sein. Eckhart Tolle hat für mich eine ganz besondere Art und Weise, die Dinge klar und einfach zu vermitteln.

————————————————————————————————————————————————————————-

Das Leben kennt Deine Grenzen nicht von Aja Appel

Die Quelle, aus der die Potenziale, die Talente, die Visionen und die Werte und die wirklich neuen Möglichkeiten eines Menschen hervorgehen. Die Ressource, aus der sich erfolgreiche Entwicklungsarbeit generiert. Der entscheidende Turning Point für gute und erfolgreiche Veränderungsprozesse, wie man heute so schön sagt. Diese Quelle liegt für mich in der Liebe und in der Bewusstheit der beteiligten Menschen begründet. Daher geht es in diesem Buch also in erster Linie um Bewusstheit und um Liebe. Nicht primär unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten, obwohl ich natürlich die aktuellsten Forschungsergebnisse zu diesem Thema auch zu Rate gezogen habe, sondern mehr als reflektierter Erfahrungsbericht.

Vielleicht nicht für jeden geeignet und doch meines Erachtens empfehlenswert und durchaus hilfreich.

————————————————————————————————————————————————————————-

Selbsterkenntnis – Der Weg zur Bewusstwerdung- von Thorwald Dethlefsen

Kostbare Wegweiser auf Ihrem eigenen spirituellen Weg: Die legendären Vorträge des Bestseller-Autors, Dipl. Psychologen und Psychotherapeuten Thorwald Dethlefsen. Elegant verbindet Dethlefsen die Gesetze von Polarität und Resonanz, das Denken in Analogien und die den Menschen transformierende Schattenintegration mit den alten Mythen und Weisheitslehren unserer Kultur und macht diesen traditionsreichen Weg der Initiation für den heutigen Menschen verständlich und erfahrbar. Thorwald Dethlefsens tiefgehende Vorträge sind zu gesuchten Klassikern geworden und werden hier erstmals der Öffentlichkeit in schriftlicher Form zugänglich gemacht. Dethlefsen spricht in seinen spannenden Vorträgen über Astrologie, Tarot, Trancearbeit, Karma und Reinkarnationstherapie, Homöopathie, Hermetik, Schicksal- und Schöpfungsgesetze, Heilung, Kabbala, Alchemie, Magie, Mystik und archetypische Mythen. Das gesamte geheime Wissen der alten Einweihungsschulen wird uns dadurch neu offenbart. »Die praktische spirituelle Lebensschule, dieser wahrhaft schöpferische Weg, führt uns in die Fülle des Lebens hinein. Ändere dich und du veränderst die Welt.«

Dieses Buch erscheint erst Ende Oktober und obwohl ich es selbst noch nicht gelesen habe, möchte ich darauf aufmerksam machen.

————————————————————————————————————————————————————————-

Die Schicksalsgesetze, Spielregeln fürs Leben- Resonanz, Polarität, Bewusstsein von Rüdiger Dahlke

Bevor man ein Spiel spielt, muss man sich zuerst mit den Regeln vertraut machen. Nur beim wichtigsten aller Spiele, dem Leben selbst, glauben wir immer noch, darauf verzichten zu können. Nach dem großen Erfolg von »The Secret«, das mit dem Gesetz der Anziehung eines der Schicksalsgesetze erklärt, beleuchtet Ruediger Dahlke nun mit seinem neuen Buch umfassend alle geistigen Gesetze des Lebens, darunter das Gesetz der Polarität, das Gesetz des Anfangs, das Gesetz vom Teil und vom Ganzen sowie das Resonanzgesetz. Wer diese Gesetze kennt, lebt im Einklang mit dem Kosmos und kann sich unnötiges Leid ersparen. Mit »Die Schicksalsgesetze« fasst Ruediger Dahlke seine langjährige intensive Beschäftigung mit den Prinzipien des Lebens zusammen. Anschauliche Beispiele illustrieren die Wirkungsmechanismen und helfen dem Leser, die eigenen Erfahrungen besser zu verstehen. Dieses Buch eröffnet die Perspektive zu einer völlig neuen Weltsicht.

Ein einfach und verständlich erklärtes Buch mit vielen Informationen und Anregungen zur Bewusstwerdung

————————————————————————————————————————————————————————-

Wünsche Euch viel Spaß und auch hier werde ich gerne Ergänzungen vornehmen :-).

3. Teil folgt…..

Weiterhin plane ich eine Empfehlung für spirituelle Filme, welche mich persönlich berührt haben.

Allerdings möchte ich meinerseits nicht unerwähnt lassen, dass wir unsere wahren Lektionen tagtäglich bereit gestellt bekommen und in ihnen steckt alle Wahrheit, die es zu erkennen gilt. Kein Buch nimmt uns unsere Erfahrungen ab…… aber das wisst Ihr ja selber :-).

Von Herzen ♥

 

Stefanie